DTM: So reagiert die ITR auf den Mercedes-Ausstieg

Mercedes hat angekündigt, die DTM nach der Motorsport-Saison 2018 zu verlassen. So reagieren die Veranstalter der Rennserie auf diesen Schritt.

DTM: So reagiert die ITR auf den Mercedes-Ausstieg
Einführungsrunde
Paul Di Resta, Mercedes-AMG Team HWA, Mercedes-AMG C63 DTM
Robert Wickens, Mercedes-AMG Team HWA, Mercedes-AMG C63 DTM
Gerhard Berger, ITR-Chef

Die ITR als Trägerorganisation und Vermarkter der DTM äußert ihr Bedauern über das bevorstehende Mercedes-Aus. In einem Statement heißt es jedoch auch: "Wir müssen die Entscheidung sportlich fair respektieren."

Positiv wird Mercedes der Zeitpunkt der Bekanntgabe angerechnet, denn eben dieser sei "mit weitem Vorlauf" angekündigt worden. "Damit bleibt der ITR Zeit, die Situation zu analysieren und ein tragfähiges Konzept für die Zukunft aufzusetzen."

Erst zur DTM-Saison 2017 war der frühere Formel-1-Pilot und Markenverantwortliche Gerhard Berger als Serienchef in die DTM geholt worden. Er steht nun vor seiner bisher größten Aufgabe.

geteilte inhalte
kommentare
Mercedes verkündet DTM-Ausstieg und veröffentlicht neue Pläne

Vorheriger Artikel

Mercedes verkündet DTM-Ausstieg und veröffentlicht neue Pläne

Nächster Artikel

Kommentar: Das war's dann, DTM!

Kommentar: Das war's dann, DTM!
Kommentare laden