Rene Rast auf dem DTM-Podium: "Davon habe ich geträumt"

geteilte inhalte
kommentare
Rene Rast auf dem DTM-Podium:
Stefan Ehlen
Autor: Stefan Ehlen , German Editor
20.05.2017, 16:53

Audi-Fahrer Rene Rast erzielte in seinem erst 6. DTM-Rennen sein 1. Top-3-Ergebnis und zeigt sich hochzufrieden mit dieser Leistung.

Podium: 1. Lucas Auer, Mercedes-AMG Team HWA, Mercedes-AMG C63 DTM; 2. Robert Wickens, Mercedes-AMG
René Rast, Audi Sport Team Rosberg, Audi RS 5 DTM
Lucas Auer, Mercedes-AMG Team HWA, Mercedes-AMG C63 DTM
Boxenstopp: Rene Rast, Audi Sport Team Rosberg, Audi RS 5 DTM

"Ich bin mega-zufrieden. Von meinem 1. DTM-Podium habe ich schon sehr, sehr lange geträumt", meint der Deutsche.

"Ich fuhr lange im Rahmenprogramm und schielte stets mit einem Auge auf die DTM. Jetzt ist der Tag gekommen. Die ganze harte Arbeit zahlt sich jetzt aus. Da fällt natürlich eine Riesenlast von den Schultern."

Lob gab es auch aus der Chefetage: "Wirklich gut", sagte Audis sportlicher Leiter Dieter Gass über das Auftreten von Rast, der bereits 2016 als DTM-Ersatzfahrer auf sich aufmerksam gemacht hatte.

Am Lausitzring überzeugte Rast erneut: Platz 4 im Qualifying, Platz 3 im Rennen. "Da hat er noch einmal eins draufgesetzt", sagt Gass. "Ich freue mich für ihn."

Nächster DTM Artikel

Artikel-Info

Rennserie DTM
Event Lausitzring
Ort EuroSpeedway Lausitz
Fahrer René Rast
Teams Team Rosberg
Urheber Stefan Ehlen
Artikelsorte News