DTM
10 Juli
-
12 Juli
Nächstes Event in
94 Tagen
R
Anderstorp
31 Juli
-
02 Aug.
Nächstes Event in
115 Tagen
R
Zolder
07 Aug.
-
09 Aug.
Nächstes Event in
122 Tagen
R
Brands Hatch
22 Aug.
-
23 Aug.
Nächstes Event in
137 Tagen
R
Assen
04 Sept.
-
06 Sept.
Nächstes Event in
150 Tagen
R
Nürburgring
11 Sept.
-
13 Sept.
Nächstes Event in
157 Tagen
R
Sankt Petersburg
02 Okt.
-
04 Okt.
Nächstes Event in
178 Tagen
R
Lausitzring
16 Okt.
-
18 Okt.
Nächstes Event in
192 Tagen
R
Hockenheim
06 Nov.
-
08 Nov.
Nächstes Event in
213 Tagen
R
Monza
13 Nov.
-
15 Nov.
Nächstes Event in
220 Tagen
Details anzeigen:

Edoardo Mortara gesteht: "Ich bin ein bisschen nervös…"

geteilte inhalte
kommentare
Edoardo Mortara gesteht: "Ich bin ein bisschen nervös…"
Autor:
12.10.2016, 12:54

Vor dem Finale der DTM-Saison 2016 gibt Audi-Titelkandidat Edoardo Mortara einen kleinen Einblick in sein Gefühlsleben.

Polesitter: Edoardo Mortara, Audi Sport Team Abt Sportsline, Audi RS 5 DTM
Edoardo Mortara, Audi Sport Team Abt Sportsline, Audi RS 5 DTM
Edoardo Mortara Audi Sport Team Abt Sportsline, Audi RS 5 DTM
Edoardo Mortara, Audi Sport Team Abt Sportsline, Audi RS 5 DTM
Boxenstopp: Edoardo Mortara, Audi Sport Team Abt Sportsline, Audi RS 5 DTM
Sieger Edoardo Mortara Audi Sport Team Abt Sportsline, Audi RS 5 DTM

"Ich bin ein bisschen nervös und der Druck ist etwas größer. Ich sehe es aber als ein normales Rennwochenende", sagt der schärfste Verfolger von DTM-Spitzenreiter Marco Wittmann.

Mortaras Rückstand in der DTM-Fahrerwertung beträgt vor dem letzten Rennwochenende in Hockenheim 14 Punkte. Gewinnt er beide Läufe, ist er der neue DTM-Champion. Doch ob es so weit kommt, weiß Mortara freilich nicht zu sagen.

"Du weißt vorher nie, ob du konkurrenzfähig bist oder nicht. Aber wir haben den DTM-Auftakt 2016 an dieser Strecke gewonnen. Ich hoffe, wir werden auch dieses Mal schnell sein – und dass ich die Möglichkeit kriege, Marco im Titelkampf noch abzufangen."

"Taktisch ist es ganz einfach: Marco hat noch 14 Punkte Vorsprung. Ich brauche ein perfektes Wochenende und muss viele Punkte holen", erklärt Mortara. "Im Idealfall gewinne ich mindestens eines der beiden Rennen. Dann sehen wir, wo Marco steht. Sonst gibt es keine Strategie. Ich kann nur gewinnen."

Die Leistung der Konkurrenz von BMW sei wahrscheinlich die größte Wundertüte in diesem Jahr, meint Mortara. Zumal die Marke aus München "viel mit uns gespielt" habe, um technische Zugeständnisse zu erhalten. "Jetzt müssen wir einfach abwarten."

Ekström-Ersatzmann Rene Rast: "Ich mache mir keinen Druck"

Vorheriger Artikel

Ekström-Ersatzmann Rene Rast: "Ich mache mir keinen Druck"

Nächster Artikel

Jamie Green zum DTM-Titelkampf: "Ich hoffe, ich kriege die Chance"

Jamie Green zum DTM-Titelkampf: "Ich hoffe, ich kriege die Chance"
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie DTM
Event Hockenheim 2
Ort Hockenheimring
Fahrer Edoardo Mortara , Marco Wittmann
Urheber Stefan Ehlen