Motorsport Arena Oschersleben
Topic

Motorsport Arena Oschersleben

Hersteller fahren rund 6.800 Kilometer bei DTM-Test in Oschersleben

Audi, BMW und Mercedes haben beim DTM-Test in Oschersleben mit jeweils 2 Fahrzeugen rund 6.800 Kilometer zurückgelegt.

Hersteller fahren rund 6.800 Kilometer bei DTM-Test in Oschersleben
Marco Wittmann, BMW Team RMG, BMW M4 DTM
Mattias Ekström, EKS RX
Lucas Auer, Mercedes-AMG Team Mücke, Mercedes-AMG C63 DTM
Timo Glock, BMW Team RMG, BMW M4 DTM
Mike Rockenfeller, Audi Sport Team Phoenix, Audi RS 5 DTM

Am meisten Distanz schafften Lucas Auer und Felix Rosenqvist für Mercedes mit 828 Runden auf der 3,696 Kilometer langen Rennstrecke bei Magdeburg.

Mattias Ekström und Mike Rockenfeller kamen für Audi laut Ekström auf gut 600 Umläufe, Timo Glock und DTM-Champion Marco Wittmann drehten für BMW insgesamt 430 Runden.

In Oschersleben wurden erstmals Komponenten für die DTM-Saison 2017 erprobt. Und das mit modifizierten 2016er-Fahrzeugen, um die Bedingungen im kommenden Jahr unter neuen Regeln zu simulieren.

"Unser Fokus lag auf der Zuverlässigkeit und der Entwicklung eines bestmöglichen Verständnisses für das neue Einheitsfahrwerk und die Reifen", erklärt ein Mercedes-Sprecher auf Nachfrage von Motorsport.com.

BMW spricht von "ersten Abstimmungsarbeiten", der Fokus von Audi galt der Haltbarkeit, wie Rockenfeller meint. "Oschersleben ist eine gute Strecke, das Material hart ranzunehmen. Das ist in diesem Stadium sehr wichtig", so der Ex-Champion.

geteilte inhalte
kommentare
DTM 2017 ohne Reifenheizdecken

Vorheriger Artikel

DTM 2017 ohne Reifenheizdecken

Nächster Artikel

Mattias Ekström schließt Markenwechsel in der DTM (fast) aus

Mattias Ekström schließt Markenwechsel in der DTM (fast) aus
Kommentare laden