Miguel Molina holt Pole-Position für Audi am Nürburgring

Audi-Pilot Miguel Molina sicherte sich und Audi die Pole-Position für das zweite DTM-Rennen am Nürburgring.

Der spanische Rennfahrer umrundete die 3,6 Kilometer lange Kurzanbindung der Rennstrecke in 1:21.732 Minuten und distanzierte seinen besten Verfolger Tom Blomqvist um knapp zwei Zehntel.

„Ich habe diesen Kurs schon immer gemocht“, meint Molina. „Heute habe ich in richtig gutes Auto. Und es ist immer gut, von der Pole-Position aus ins Rennen zu gehen. Allerdings liegt noch ein langer Weg vor uns. Ich muss mich im Rennen auf mich selbst konzentrieren.“

Platz drei ging in der 20-minütigen Session an Audi-Fahrer Jamie Green vor Paul di Resta, dem bestplatzierten Mercedes-Piloten.

DTM-Tabellenführer Pascal Wehrlein wurde Neunter. „Ich hatte nur noch einen frischen Reifensatz und daher war Platz neun mein Maximum“, sagt der Mercedes-Fahrer. „Ich freue mich auf das Rennen.“

Seine beiden schärfsten Titelrivalen, die Audi-Piloten Mattias Ekström und Edoardo Mortara, kamen im Qualifying nicht über die Positionen 17 und 20 hinaus.

Ex-Champion Gary Paffett konnte nach technischen Problemen im Warm-up nicht am Zeittraining teilnehmen. An seinem Fahrzeug wird der Motor ausgetauscht.

Jetzt ein Teil von etwas Großem werden!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien DTM
Veranstaltung Nürburgring
Unterveranstaltung Qualifying, Sonntag
Rennstrecke Nürburgring
Fahrer Miguel Molina
Artikelsorte Qualifyingbericht