Nach Titelfeier in Auslaufrunde: 5.500 Euro Geldstrafe für Wehrlein

geteilte inhalte
kommentare
Nach Titelfeier in Auslaufrunde: 5.500 Euro Geldstrafe für Wehrlein
Stefan Ehlen
Autor: Stefan Ehlen
17.10.2015, 18:42

Pascal Wehrlein kommt der Jubel während der Auslaufrunde teuer zu stehen. Die Rennleitung in Hockenheim verhängte zwei Geldstrafen.

Pascal Wehrlein, HWA AG, Mercedes-AMG C63 DTM
DTM-Champion 2015: Pascal Wehrlein, HWA AG, Mercedes-AMG C63 DTM

3.000 Euro muss Mercedes-Fahrer Wehrlein dafür entrichten, dass er in der Auslaufrunde die Gurte nicht angelegt hatte.

Wehrlein hatte nach der Zieldurchfahrt und dem Gewinn des DTM-Meistertitels sowohl vor der Mercedes-Tribüne als auch vor der Südtribüne angehalten und war ausgestiegen, ohne beim Weiterfahren wieder in die Gurte zu schlüpfen.

„Hätte ich gewusst, dass es dafür vielleicht noch eine Strafe gibt, hätte ich das nicht gemacht“, sagt Wehrlein.

Weitere 2.500 Euro sind zu entrichten, weil er das Wiege-Prozedere im Anschluss an das Rennen missachtet hat.

Nächster Artikel
Erleichterung bei Timo Scheider nach fünf Jahren ohne Sieg

Vorheriger Artikel

Erleichterung bei Timo Scheider nach fünf Jahren ohne Sieg

Nächster Artikel

DTM Hockenheim: Gary Paffett holt letzte Pole-Position des Jahres

DTM Hockenheim: Gary Paffett holt letzte Pole-Position des Jahres
Kommentare laden