Registrieren

Kostenlos registrieren

  • Direkt zu Deinen Lieblingsartikeln!

  • Benachrichtigungen für Top-News und Lieblingsfahrer verwalten

  • Artikel kommentieren

Motorsport Prime

Premium-Inhalte entdecken
Registrieren

Edition

Deutschland
News

TCR Europe startet 2022 dreimal im DTM-Rahmenprogramm

Neue zusätzliche Rennserie an auswählten DTM-Wochenenden 2022: TCR Europe bietet spektakulären Rennsport mit seriennahen Tourenwagen

DTM als Topklasse, DTM-Trophy als Talentschmiede und DTM-Classic als Erinnerung an vergangene Tage: Das sind die drei Hauptbestandteile der DTM-Rennwochenenden in der Saison 2022. Durch die Einbindung weiterer Rennserien sollen die Wochenenden für die Fans noch attraktiver gemacht werden.

Eine neue Kooperation zwischen der DTM-Orginasation ITR und der TCR Europe wird dahingehend als wichtiger Schritt angesehen. So gastiert die TCR Europe, eine Rennserie mit seriennahen Tourenwagen, in der DTM-Saison 2022 an drei Rennwochenenden im Rahmenprogramm: Portimao (29. April bis 1. Mai), Norisring (1. bis 3. Juli) und Nürburgring (26. bis 28. August).

"Wir freuen uns sehr, die TCR Europe in diesem Jahr bei drei unserer Veranstaltungen begrüßen zu dürfen und hoffen wirklich, dass dies der Start einer Zusammenarbeit ist, die in den kommenden Jahren noch ausgebaut werden kann", sagt DTM-Manager Frederic Elsner.

"Enges Racing auf hohem Niveau und mit einer großen Markenvielfalt, das lieben die DTM-Fans und genau das bietet die TCR Europe. Daher passt die Kooperation zwischen der DTM und der TCR Europe sehr gut", erklärt Elsner.

Die TCR Europe startet 2022 in ihre siebte Saison. In der Serie gilt das weltweite TCR-Reglement, das auf seriennahen Tourenwagen mit Frontantrieb und Zweiliter-Turbomotoren basiert. Im vergangenen Jahr umfasste das Starterfeld über zwei Dutzend Fahrzeuge von fünf Marken (Audi, Cupra, Honda, Hyundai und Peugeot). Für die Saison 2022 wird ein Starterfeld in ähnlichem Umfang erwartet.

Mit Bildmaterial von TCR.

Vorheriger Artikel Rene Rast fährt WEC: Was bedeutet die Terminkollision für sein DTM-Programm?
Nächster Artikel Berger warnt vor 3. Corona-Saison: "70 Prozent weniger eingenommen"

Kostenlos registrieren

  • Direkt zu Deinen Lieblingsartikeln!

  • Benachrichtigungen für Top-News und Lieblingsfahrer verwalten

  • Artikel kommentieren

Motorsport Prime

Premium-Inhalte entdecken
Registrieren

Edition

Deutschland