Toksport WRT plant Gaststart beim DTM-Wochenende auf dem Nürburgring

Das Mercedes-Team Toksport WRT wird am DTM-Rennwochenende auf dem Nürburgring teilnehmen - Der Gaststart markiert das DTM-Debüt des Teams

Toksport WRT plant Gaststart beim DTM-Wochenende auf dem Nürburgring

Das Team Toksport WRT wird am kommenden Wochenende sein DTM-Debüt feiern. Der erfahrene GT-Rennstall plant, als Gaststarter am Rennwochenende auf dem Nürburgring an den Start zu gehen und damit erste DTM-Erfahrung zu sammeln. Toksport WRT wird einen Mercedes-AMG GT3 ins Rennen schicken, der von Luca Stolz pilotiert werden wird.

Toksport WRT hat bereits sowohl im ADAC GT Masters als auch in der GT-World-Challenge-Europe (GTWCE) wichtige GT3-Erfahrung gesammelt und kennt das Auto deshalb wie seine Westentasche. Das Team hat seinen Firmensitz unweit des Nürburgrings, weshalb sich der Selbstversuch DTM anbietet. Der 26-Jährige Stolz aus Kirchen gilt als GT3-Ass und könnte sofort vorne im starkbesetzten Feld mitmischen.

Seit 2014 ist für Stolz die GT3-Klasse sein Zuhause. Neben dem GT-Masters und der GTWCE startet der Deutsche auch sporadisch in der US-amerikanischen IMSA-Serie, in der in der GTD-Klasse ebenfalls GT3-Autos zum Einsatz kommen. Stolz hat in seiner Karriere bereits den Silver-Cup und den Endurance-Cup der GTWCE gewonnen. Neu für Stolz: In der DTM muss er sich als Einzelkämpfer beweisen.

Doch woher kommt das Team eigentlich? Der Rennstall Toksport WRT hat nichts mit dem ehemaligen Audi-Werksteam WRT aus Belgien zu tun. Die Wurzeln liegen im Rallye-Sport, denen Toksport WRT noch heute treu ist. Immerhin gewann das Team im Vorjahr den WRC2-Titel in der Rallye-WM. Im Jahr 2014 zog das Team zum Nürburgring, um sich auch auf der Rundstrecke zu beweisen.

Mit Bildmaterial von Toksport-WRT.

geteilte inhalte
kommentare
Nach Crash in Zolder: Mercedes-Pilot Juncadella am Daumen operiert
Vorheriger Artikel

Nach Crash in Zolder: Mercedes-Pilot Juncadella am Daumen operiert

Nächster Artikel

"DTM für ihn interessant": Das sagen die Piloten über möglichen Rossi-Einstieg

"DTM für ihn interessant": Das sagen die Piloten über möglichen Rossi-Einstieg
Kommentare laden