Wittmanns Norisring-Helm: Weihnachtsfreude für den guten Zweck

geteilte inhalte
kommentare
Wittmanns Norisring-Helm: Weihnachtsfreude für den guten Zweck
Autor: Rebecca Friese
28.12.2018, 11:51

BMW-Pilot Marco Wittmann hat den Spezial-Helm, den er bei seinem ersten Heimsieg am Norisring getragen hat, für den guten Zweck unter den Hammer gebracht

Von diesem neuen Trend haben alle etwas: BMW-Pilot Marco Wittmann hat seinen Spezial-Helm vom Norisring für den guten Zweck versteigert. Der Fürther hatte seinen Kopfschutz für das Heimrennen in diesem Jahr mit Bildern der Kult-Strecke und seinen Fans bedrucken lassen. Und es hat Glück gebracht! Zum ersten Mal konnte er vor der heimischen Kulisse in einem DTM-Auto siegreich sein. Diese Freude wollte er mit der Verlosung eben dieses Helms auch mit seinen Anhängern teilen. Und der Erlös sollte natürlich einem guten Zweck dienen.

"Der Spendenbetrag von über 5.000 Euro, geht zum guten Zweck an die Stiftung Kinderhilfe in Fürstenfeldbruck", berichtet Wittmann nun. "Somit erhalten auch die kleinen Kids ein nachträgliches Weihnachtsgeschenk. Ich bin mega happy und dankbar, dass ihr alle so zahlreich mitgemacht habt."

 

Die Stiftung Kinderhilfe in Fürstenfeldbruck kümmerte sich in Wittmanns bayrischer Heimat um Menschen mit Behinderungen von jung bis alt. Eine Chance auf Wittmanns Helm bekam man mittels einer Spende an die Organisation. Wittmann hat es mit der Aktion seinem BMW-Kollegen Timo Glock gleichgetan, der seinen Hockenheim-Helm versteigert hatte.

Beim Saisonauftakt hatte sich Glock das Jahrhundertduell gegen Gary Paffett geleistet. Ein Rennen später, am Lausitzring, trug er einen Spezial-Helm mit Szenen dieses Zweikampfes. Der ging bereits im Juni für 8.611 Euro unter den Hammer, was der Wiesbadener Kinder-Organisation "Zwerg-Nase-Haus" zugutekam.

Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie DTM
Fahrer Marco Wittmann
Urheber Rebecca Friese