DTM
04 Okt.
-
06 Okt.
Event beendet
Details anzeigen:

Zwei Mercedes-DTM-Fahrer mit HWA in die Formel E?

geteilte inhalte
kommentare
Zwei Mercedes-DTM-Fahrer mit HWA in die Formel E?
Autor:
26.07.2018, 07:28

Zwei DTM-Fahrer von Mercedes könnten das Fahrerduo von HWA in der Formel E bilden - Entscheidung über Fahrerpaarung soll bis September fallen

Mercedes steigt Ende des Jahres aus der DTM aus - um ein Jahr später in die Formel E einzusteigen. Bevor die Stuttgarter werksseitig in die vollelektrische Rennserie kommen, engagiert sich HWA dort schon ab der Saison 2018/19. Die Sternfahrer dürfen sich berechtigte Hoffnungen darauf machen, nach dem Ende in der DTM direkt in die Formel E wechseln zu können. Die Chance, dass HWA auf einen Piloten aus dem aktuellen Kader zurückgreift ist laut HWA-Vorstand Ulrich Fritz "groß".

Dass sogar beide Cockpits von Mercedes-Piloten besetzt werden könnten, möchte er nicht ausschließen. In der abgelaufenen Formel-E-Saison waren Edoardo Mortara und Ex-DTM-Pilot Maro Engel für das Venturi-Team unterwegs. HWA wird Ende des Jahres als Kundenteam der monegassischen Mannschaft von Teamchefin Susie Wolff antreten.

"Ich glaube, wir haben hier 18 Topfahrer im Feld", sagt Fritz, der auch als DTM-Rennleiter von Mercedes verantwortlich zeichnet. "Von daher ist es ja schon so, dass die Jungs dafür infrage kommen können. Ich glaube, dass ein Edo (Mortara) und ein Maro (Engel) im letzten Jahr als DTM-Fahrer und Ex-DTM-Fahrer auch keinen schlechten Job gemacht haben."

Neben Mortara könnten auch Gary Paffett, Paul di Resta, Lucas Auer und Pascal Wehrlein für ein Formel-E-Cockpit in Frage kommen. Auch Daniel Juncadella hat bereits Interesse an der Elektro-Rennserie bekundet. Paffett und di Resta nahmen bereits im Januar am Rookie-Test in Marrakesch teil.

Ulrich Fritz ist zuversichtlich, dass diejenigen, die das Rennen um die begehrten Plätze machen, im Feld mit erfahrenen Formelpiloten eine gute Figur abgeben werden. "Ich mache mir überhaupt keine Sorgen über die Wettbewerbsfähigkeit der Jungs. Und aus dem Formelsport kommt eh jeder", so der Mercedes-Verantwortliche.

Bis September soll die Formel-E-Fahrerfrage laut Fritz geklärt sein. Die Saison 2018/19 beginnt am 15. Dezember in Riad (Saudi-Arabien).

Rast: Mit "frischem Aufwind" durch ersten Saisonsieg in die zweite Hälfte

Vorheriger Artikel

Rast: Mit "frischem Aufwind" durch ersten Saisonsieg in die zweite Hälfte

Nächster Artikel

Zurück im Titelkampf: Mortara schon jetzt erfolgreicher als 2017

Zurück im Titelkampf: Mortara schon jetzt erfolgreicher als 2017
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie DTM , Formel E
Urheber Julia Spacek