24h Le Mans virtuell: Übersicht der TV-Übertragungspartner

geteilte inhalte
kommentare
24h Le Mans virtuell: Übersicht der TV-Übertragungspartner
10.06.2020, 14:07

Vielzahl großer TV-Stationen, darunter Eurosport und ESPN, überträgt Erstauflage der virtuellen 24 Stunden von Le Mans - Motorsport.tv sendet 24 Stunden lang live

Die Erstauflage der virtuellen 24 Stunden von Le Mans, dem 24-stündigen Sim-Racing-Event am kommenden Wochenende (13./14. Juni 2020), wird von einer Vielzahl internationaler Übertragungspartner gezeigt. Insgesamt werden weltweit mehr als 400 Millionen Haushalte potenziell bedient.

In Paris wird rund um die 24h Le Mans virtuell eine spezielle TV-Show produziert, die unter anderem mit den Expertenkommentaren des neunmaligen Le-Mans-Siegers Tom Kristensen und des Langstrecken-Weltmeisters von 2013, Alan McNish, aufwartet. Zudem gehören die Langstreckenexperten Martin Haven und Ben Constanduros sowie Boxenreporterin Hayley Edmonds zum Kommentatorenteam.

Europa

Namen wie Fernando Alonso, Sebastien Buemi, Jenson Button, Giancarlo Fisichella, Antonio Giovinazzi, Charles Leclerc, Jan Magnussen, Felipe Massa, Lando Norris, Olivier Panis, Stoffel Vandoorne oder Max Verstappen sind nur einige der aus Europa stammenden Hochkaräter auf der Meldeliste für die 24h Le Mans virtuell.

Weiterlesen:

Europaweit zeigt Eurosport die ersten zweieinhalb Stunden und auch die letzten fünf Stunden des Rennens live. In der DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz) ist Eurosport frei empfangbar und erreicht allein dort 72 Millionen potenzielle Haushalte. Im Eurosport Player werden die 24 Stunden komplett live gezeigt.

Zudem ist das Rennen auf der OTT-Plattform Motorsport.tv in voller Länge live zu sehen.

In Frankreich haben Fans die Möglichkeit, Eurosport im Fernsehen einzuschalten. Es gibt aber auch die Möglichkeit, das Geschehen über die OTT-Plattform von France TV zu verfolgen. Diese zeigt rund sechs Stunden live.

Mit Leclerc, Giovinazzi, Fisichella und Co. im Aufgebot von Ferrari können Fans in Italien die vollen 24 Stunden live von zu Hause aus auf Sky Italia verfolgen.

In den Niederlanden sendet der frei empfangbare Sender RTL7 rund neun Stunden live. Zudem wird das komplette Rennen auf der OTT-Plattform RTL GP live gezeigt. In Belgien zeigt RTBF am Tag vor dem Rennen eine Sondersendung. RTBF Auvio zeigt in Belgien das komplette Rennen live.

In Dänemark wird das komplette Rennen live vom Sportsender TV 2 übertragen. In Norwegen, Schweden und Finnland ist das Rennen in voller Länge live auf der OTT-Plattform ViaPlay zu sehen.

Amerika

Der Sportsender ESPN zeigt zwölf Stunden der virtuellen 24 Stunden von Le Mans live auf ESPN2 und erreicht damit potenziell Millionen von US-Haushalten. Zudem ist das gesamte Rennen live auf der ESPN-App und auf ESPN.com zu sehen.

Darüber hinaus ist ESPN über seine authentifizierten digitalen Plattformen für die Ausstrahlung im spanischsprachigen Lateinamerika, in Brasilien, in der Karibik sowie in Australien und auf den Pazifikinseln zuständig.

In Kanada wird das komplette Rennen live gezeigt, sowohl auf Discovery Velocity als auch auf REV.

Asien und Afrika

In der gesamten Region Asien-Pazifik zeigt Eurosport die ersten zwei Stunden am Samstag, zweieinhalb Stunden am Samstagabend und schließlich die letzten zwei Stunden am Sonntag live im Fernsehen. In Australien werden von Eurosport voraussichtlich rund sechs Stunden live übertragen.

In Neuseeland überträgt Sky die vollen 24 Stunden live. In Japan zeigt J Sports sowohl die ersten dreieinhalb Stunden als auch die letzten dreieinhalb Stunden live.

In Indien können sich Fans über Sony Entertainment Television einschalten.

In Afrika wird das komplette Rennen dank eines überregionalen Deals von SuperSport live gezeigt.

Online lässt sich das komplette Rennen auf den Social-Media-Kanälen der FIA WEC und der 24 Stunden von Le Mans sowie der offiziellen App verfolgen.

Die komplette Liste aller Übertragungspartner liefert Detailinformationen wie die genauen Sendezeiten. Abgesehen davon finden sich alle Informationen rund um die 24h Le Mans virtuell auf 24virtual.lemansesports.com.

Mit Bildmaterial von ACO.

Grand Prix Baku: George Russell schafft virtuellen Sieg-Hattrick!

Vorheriger Artikel

Grand Prix Baku: George Russell schafft virtuellen Sieg-Hattrick!

Nächster Artikel

24h Le Mans virtuell: Digitales Rennen mit realen Herausforderungen

24h Le Mans virtuell: Digitales Rennen mit realen Herausforderungen
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie 24h Le Mans , WEC , E-Sport
Event 24h Le Mans virtuell