präsentiert von:

WRX E-Sport Kapstadt: Timmy Hansen auch virtuell Champion

geteilte inhalte
kommentare
WRX E-Sport Kapstadt: Timmy Hansen auch virtuell Champion

Der amtierende Rallycross-Weltmeister Timmy Hansen sicherte sich in einem spannenden Finale der WRC-E-Sport-Serie in Kapstadt den Titel

Der reale Rallycross-Weltmeister ist auch der virtuelle. Bei der letzten Station der WRX-E-Sport-Meisterschaft in Kapstadt, die vom Serienpormoter IMG in Zusammenarbeit mit Motorsport Games und Codemasters ausgerichtet wurde, reichte Timmy Hansen ein vierter Platz im Finale zum Titelgewinn.

Hansen beendet die Saison mit 97 Punkten und hat damit vier Punkte Vorsprung auf Tom Blomqvist. Supercars-Star Shane van Gisbergen, der in Kapstadt zum dritten Mal in der WRX-E-Sport-Serie gewann, beendet die Saison mit 83 Punkten.

Allerdings hatte der Neuseeländer wegen einer Terminüberschneidung mit einem realen Rennen auch eine Veranstaltung verpasst.

Die Grundlage für den Titelgewinn hatte Timmy Hansen mit einer soliden Leistung im Qualifying gelegt. Dort belegte er nach den vier Runden Rang zwei hinter Ex-DTM-Pilot Blomqvist und ging mit einem Vorsprung von fünf Zählern in das Finale.

Dort reichte dem Schweden dann Rang vier zum Titelgewinn, da sich Blomqvist im Kampf um den Sieg van Gisbergen geschlagen geben musste. Dritter wurde der südafrikanische GT-Pilot David Perel.

In der Wertung der Sim-Racing-Profis gewann der Franzose Killian Dall'olmo den Titel. Er setzte sich im Finale gegen Tommi Hallman und Jonne Ollikainen durch und sicherte sich mit seinem dritten Rennsieg die virtuelle Meisterschaft.

Mit Bildmaterial von FIAWorldRallycross.com.

Elektrische Rallycross-WM: Erster Rennstart des Prototypen

Vorheriger Artikel

Elektrische Rallycross-WM: Erster Rennstart des Prototypen

Nächster Artikel

Ken Block zurück in der Rallycross-WM - mit Elektroauto!

Ken Block zurück in der Rallycross-WM - mit Elektroauto!
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Rallycross-WM , E-Sport