präsentiert von:

Mission H24: Stephane Richelmi fährt die Rennen

Stephane Richelmi fährt für die Mission H24 2021 im Le-Mans-Cup - Das Debüt des Wasserstoff-Prototypen verzögert sich allerdings

Mission H24: Stephane Richelmi fährt die Rennen

Der Monegasse Stephane Richelmi wird in der Saison 2021 den H24-Wasserstoff-Prototypen bei den Rennen im Le-Mans-Cup pilotieren. Das gab die Mission H24 nun offiziell bekannt.

Richelmi ist schon seit einigen Jahren eine etablierte Größe im Le-Mans-Universum des ACO. 2016 wurde er nicht nur LMP2-Champion in der Langstrecken-WM WEC, sondern gewann parallel auch die 24h von Le Mans in der kleinen Prototypen-Kategorie. In der "Super Season" 2018/19 wurde er Vizemeister in der LMP2-Klasse.

Bis Richelmi im Rahmen eines Rennwochenendes ins Lenkrad des H24 greifen kann, wird es allerdings noch ein wenig dauern. Den Saisonauftakt des Le-Mans-Cups am kommenden Wochenende in Barcelona verpasst man, da bei Testfahrten technische Probleme am Wasserstoff-Prototypen aufgetreten sind.

Somit verschiebt sich das Renndebüt des Fahrzeugs auf den zweiten Saisonlauf, der Anfang Juni in Le Castellet ausgetragen wird. Bis dahin wird Richelmi zusammen mit seinen Teamkollegen Stoffel Vandoorne und Norman Nato das Fahrzeug als Teil des Performance-Entwicklungsprogramms auf verschiedenen Rennstrecken in Frankreich testen.

Richelmi: "aufregendstes Abenteuer meiner Karriere"

"Eine sehr vielversprechende Technologie, eine neue sportliche Herausforderung, ein hypermotiviertes Team und ständige Herausforderungen, die gemeistert werden müssen: Mit MissionH24 starte ich das aufregendste Abenteuer meiner Karriere", freut sich Richelmi, dem beim ersten Test bereits zwei Dinge aufgefallen sind.

"Erstens: Die Besonderheiten eines Prototypen mit Brennstoffzelle; Und zweitens: Ich konnte den Fortschritt bewerten, der zwischen dem alten und dem neuen Auto gemacht wurde. Der Schritt ist in Sachen Gewicht und Leistung schon sehr beeindruckend, und das Entwicklungspotenzial ist sehr wichtig. Wir arbeiten daran, immer mehr Performance zu finden", so Richelmi.

Der Wasserstoff-Prototyp H24 startet im Le-Mans-Cup 2021 in einer eigenen Klasse für innovative Fahrzeuge. An der ACO-Serie nehmen eigentlich nur LMP3- und GT3-Fahrzeuge teil. 2021 stehen sechs Rennen auf dem Plan. Wie in den vergangenen Jahren, startet die Serie auch im Rahmenprogramm der 24h von Le Mans. Dort will die Mission H24 im Jahr 2024 im Haupt-Event an den Start gehen.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Falschinformation bei FIA eingereicht: ELMS-Team trennt sich von Fahrerin

Vorheriger Artikel

Falschinformation bei FIA eingereicht: ELMS-Team trennt sich von Fahrerin

Nächster Artikel

Zuversicht bei Rene Binder vor dem Saisonauftakt der ELMS

Zuversicht bei Rene Binder vor dem Saisonauftakt der ELMS
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie ELMS
Urheber Tobias Ebner