Europäischer Tourenwagen-Cup fährt 2016 auf der Nordschleife

Der europäische Tourenwagen-Cup (ETCC) tritt in der Saison 2016 mehrfach im Rahmen der Tourenwagen-WM (WTCC) an und fährt auch auf der Nürburgring-Nordschleife.

Europäischer Tourenwagen-Cup fährt 2016 auf der Nordschleife
Die Nordschleife
Die Nordschleife
Ein Nordschleifen-Schild am Streckenteil Wehrseifen
Autos auf der Nordschleife
Nick Heidfeld, BMW Sauber F1 Team, befährt die legendäre Nordschleife mit dem BMW Sauber F1
Eine Karte der Nordschleife beim Karussell

Die legendäre deutsche Rennstrecke ist Schauplatz von zwei Sprintrennen und gilt als Höhepunkt der ETCC-Saison 2016.

„Es gibt nicht viele Möglichkeiten für Tourenwagen-Fahrer, die komplette Nordschleife zu befahren“, sagt ETCC-Serienchef Francois Ribeiro. „Die ETCC bietet aber künftig zwei Gelegenheiten.“

Und das gemeinsam mit der WTCC: Zwei Minuten nach dem Start zum WM-Lauf schickt die Rennleitung am Nürburgring das ETCC-Starterfeld auf die Nordschleife, man nutzt den berühmten Kurs also gleichzeitig.

Außerdem gastiert die Rennserie 2016 in Paul Ricard, am Slovakiaring, in Magny-Cours und in Imola. Besonderes Schmankerl: Beim Stadtrennen in Vila Real werden doppelte Punkte vergeben.

Der ETCC-Kalender 2016:

Datum Austragungsort
03.04.2016  Paul Ricard (mit WTCC)
17.04.2016  Slovakiaring (mit WTCC)
28.05.2016  Nürburgring-Nordschleife (mit WTCC)
12.06.2016  Vila Real (mit WTCC)
10.07.2016  Magny-Cours (mit GT-Tour)
02.10.2016  Imola (mit Formel-3-EM)
geteilte inhalte
kommentare

Nächster Artikel

Rikli Motorsport wieder mit zwei Honda im ETCC

Rikli Motorsport wieder mit zwei Honda im ETCC
Kommentare laden