Formel-1-Adventskalender: Das vierte Türchen geht auf!

geteilte inhalte
kommentare

Bericht

Status: Beendet
18:00

Analyse: Verstappen-Crash und Hamilton-Freispruch

In Saudi-Arabien ist es gleich schon 01:00 Uhr nachts, und für uns ist es damit an der Zeit, unseren Ticker für heute abzudrehen. Zum Abschluss des Tages folgt wie gewohnt noch der Hinweis auf unser großes Analysevideo zum Qualfiying mit Kevin Scheuren und unserem Chefredakteur Christian Nimmervoll (Hier geht's zu seiner Facebook-Seite!). Unter anderem haben die beiden natürlich die Doppelgelb-Situation um Lewis Hamilton noch einmal ausführlich aufgearbeitet und ihre Meinungen dazu kundgetan.

Morgen beginnt das Rennen dann erst um 18:30 Uhr unserer Zeit, aber wir sind natürlich bereits rechtzeitig vorher mit einem neuen Ticker am Start, um Dich unter anderem über die Entwicklungen bei Red Bull auf dem Laufenden zu halten. Schlaf gut und bis dann!

18:00

Warum bekommt Verstappen in Katar eine Strafe, Hamilton diesmal aber nicht? Wie entstand die Verwirrung um den angeblichen Protest von Red Bull?

16:55

Analyse: Verstappen-Crash und Hamilton-Freispruch

In Saudi-Arabien ist es gleich schon 01:00 Uhr nachts, und für uns ist es damit an der Zeit, unseren Ticker für heute abzudrehen. Zum Abschluss des Tages folgt wie gewohnt noch der Hinweis auf unser großes Analysevideo zum Qualfiying mit Kevin Scheuren und unserem Chefredakteur Christian Nimmervoll (Hier geht's zu seiner Facebook-Seite!). Unter anderem wird natürlich die Doppelgelb-Situation um Lewis Hamilton noch einmal ausführlich aufgearbeitet.

Morgen beginnt das Rennen dann erst um 18:30 Uhr unserer Zeit, aber wir sind natürlich bereits rechtzeitig vorher mit einem neuen Ticker am Start, um Dich unter anderem über die Entwicklungen bei Red Bull auf dem Laufenden zu halten. Schlaf gut und bis dann!

16:54

16:46

Nach dem Verstappen-Crash ...

... wollen wir jetzt schnell auch noch einen Blick auf Die Pole-Runde von Hamilton werfen. So sieht das dann aus, wenn man die Runde in Saudi-Arabien ohne Fehler zu Ende bringt.

16:40

Verstappen-Crash im Video

Unser Tickertag neigt sich dem Ende, und wir schauen uns die Szene des Tages noch einmal aus verschiedenen Perspektiven an. Es sieht übrigens leider nicht danach aus, dass wir in der Causa Getriebe von Red Bull heute noch ein offizielles Statement bekommen werden. Wir werden vermutlich erst morgen schlauer sein.

16:36

Alonso: Auto fühlte sich nicht mehr gut an

In Katar noch auf dem Podium und auch gestern sah es für Alpine ziemlich gut aus. Heute war für Alonso dann aber schon in Q2 Feierabend. "Heute fühlte ich mich im Auto ehrlich gesagt nicht wohl", berichtet er nach P13 und erklärt: "Gestern fühlte sich das Auto schnell an und hatte eine gute Balance. Aber heute hat es stark übersteuert."

Er verrät: "In FT3 nahmen wir einige Änderungen für das Qualifying vor, aber das Übersteuern blieb." Dadurch habe er auf dem engen Straßenkurs dann das Vertrauen verloren. "Es war ziemlich knifflig und ich bin heute nicht glücklich", so der Spanier, der nun am Sonntag auf etwas Chaos hoffen muss.

16:29

Wie steht's um Verstappens Getriebe?

Offiziell gibt es noch keine Informationen von Red Bull. Wir hören aber, dass es wohl ganz gut aussieht. Die Untersuchung läuft allerdings noch. Wir hoffen natürlich, dass wir heute noch eine finale Antwort bekommen. Noch einmal zur Erinnerung: Sollte Verstappen ein neues Getriebe brauchen, müsste er morgen fünf Plätze in der Startaufstellung nach hinten.

16:21

Masepin: Hamilton-Szene gar nicht so schlimm

Im TV sah das schon recht haarig aus. Nun hat der Russe selbst sich aber zu Wort gemeldet und erklärt, dass es eigentlich "keine große Sache" gewesen sei. "Wir trainieren dafür, die notwendigen Reaktionen zu haben, um solche Situationen zu vermeiden", erinnert er. Außerdem habe sich Hamilton danach bei ihm entschuldigt.

"Es ist wirklich schön, dass die erfahrene und ältere Generation sich um solche Sachen kümmert. In der Formel 2 denkt wahrscheinlich nie ein Fahrer darüber nach. Ein siebenmaliger Weltmeister in der Formel 1 aber schon. Das ist wirklich nett von ihm", freut sich Masepin, der auch nicht gewollt habe, das Hamilton bestraft wird.

16:13

Ist die Strecke zu gefährlich?

Auch da kommen wir wieder auf die fünf Safety-Cars in der Formel 2 zurück. Perez erklärt zum Beispiel, dass es eine "wirklich schöne Strecke" sei, die aber durch blinde Kurven auch "sehr gefährlich" sei. "Ich hoffe, dass morgen nichts passiert", so Perez, der erklärt, dass es vielleicht auch nur im Qualifying so gefährlich sein könnte.

"Ich hoffe, dass es dieses Problem nur im Qualifying gibt", so Perez. Denn im Rennen sollte es im Normalfall natürlich keine langsamen Autos auf der Ideallinie geben. Dafür könne "ein kleiner Zwischenfall" im Rennen große Auswirkungen haben, wenn das Racing eng sei. Wir hoffen natürlich auch, dass morgen nichts passiert.

16:04

Pirelli rechnet mit einem Stopp

Bereits gestern haben einige Fahrer ja schon prophezeit, dass es morgen nur einen Boxenstopp geben wird. Und das sieht man auch bei Pirelli so. "Wir erwarten, dass die Mehrheit der Fahrer es mit einem Stopp versuchen wird", erklärt Mario Isola, der aber auch erinnert, dass es morgen "viele unbekannte Element" gebe, "die die Strategie beeinflussen könnten."

Sollte es morgen zum Beispiel mehrere Safety-Car-Phasen - oder sogar rote Flaggen - geben, könnte sich das natürlich auf die Pläne der Teams auswirken.

15:56

Jetzt live: Der Samstag in der Analyse!

Nicht vergessen: Jetzt beginnt auf dem YouTube-Kanal von Formel1.de unsere Analyse des Qualifyings in Saudi-Arabien. Kevin Scheuren und unser Chefredakteur Christian Nimmervoll fassen die wichtigsten Themen des Tages für Dich zusammen und versuchen außerdem wie immer, auch einige Leserfragen zu beantworten.

Unter anderem geht es natürlich um die beiden Untersuchungen gegen Lewis Hamilton!

15:56

15:52

Ricciardo: Unterboden war beschädigt

Der Australier scheiterte heute etwas überraschend in Q2 als Elfter. McLaren-Teamchef Andreas Seidl verrät: "Ich denke, wir hatten heute im Quali ein ziemlich konkurrenzfähiges Auto." Leider sei der Unterboden an Ricciardos Auto aber an einem Randstein beschädigt worden, was Performance gekostet habe.

Doppeltes Pech: Auch Norris habe in Q3 nicht "das volle Potenzial" zeigen können, weil er nach einer ungünstigen gelben Flagge einen Satz Softs bereits in Q2 verwenden musste und so nur noch einen frischen Satz für Q3 hatte. Auch von P7 des Briten sei er daher "etwas enttäuscht", denn auch da wäre mehr drin gewesen.

15:45

Wolff: Lieber keinen Vergleich ziehen

Wir haben die Chance natürlich auch genutzt, um nachzufragen, wie sich die Gelb-Situation bei Hamilton heute seiner Meinung nach von der bei Verstappen in Katar unterscheide. Wolff erklärt dazu allerdings nur, dass die Lage aktuell bereits zu aufgeheizt sei und er durch einen Vergleich "nicht noch weiter Öl ins Feuer gießen" wolle.

Ich prophezeie mal: Es wird vermutlich nicht die letzte strittige Situation in dieser Saison gewesen sein ...

15:37

Wolff: Verlieren überall auf Red Bull

Die Medienrunde des Österreichers läuft gerade. Er erklärt, dass das Auto heute eigentlich nur gut genug für P2 und P3 gewesen sei. Die Fahrer hätten mehr herausgeholt, als eigentlich im Auto gesteckt habe. Denn im Endeffekt habe man in eigentlich allen Kurventypen Zeit auf Red Bull verloren.

Ebenfalls interessant: Auf den Geraden sei man heute kaum schneller als Red Bull gewesen. Das habe man vorher anders erwartet. Einen einzelnen Grund dafür könne er aber nicht nennen, es seien mehrere Faktoren, die da eine Rolle spielen. Und alle Antworten habe er jetzt auch noch nicht.

15:31

Räikkönen: Softs haben nicht funktioniert

Der Finne landete auf P12 und erklärt: "Es war eine gute Performance, wir waren wirklich nah dran, es in Q3 zu schaffen. Aber am Ende hat es nicht geklappt. Die letzte Kurve war nicht so gut, und das hat uns etwas Zeit gekostet. Aber was letztendlich den Unterschied gemacht hat, war vermutlich, dass wir noch eine Runde länger auf den Mediums hätten bleiben sollen."

"Ich wollte die Softs versuchen, aber es hat nicht funktioniert", zuckt er die Schultern. Trotzdem ist P12 keine so schlechte Ausgangsposition für morgen.

15:24

Sainz: Ein Fehler hat alles ruiniert

Für den Spanier lief der Tag so richtig bitter. In Q1 landete er noch auf P4, in Q2 schied er nach einer Mauerberührung aus und wird morgen nur als 15. starten. "Ich war am ganzen Wochenende schnell und fühlte mich wohl im Auto", berichtet er und erklärt, dass am Ende ein Fehler alles ruiniert habe.

"Q1 war sehr vielversprechend, und ich wusste aus den vorherigen Sessions, dass ich auch auf der Medium-Mischung schnell war", verrät er. Bei dem Zwischenfall in Kurve 11 habe er "aggressives Übersteuern" gehabt. "Ich konnte einen großen Unfall zwar noch verhindern", berichtet er.

Aber nach der Mauerberührung war das Qualifying trotzdem gelaufen, weil keine Zeit mehr blieb, den Heckflügel zu tauschen.

15:15

Perez: Warum in Q3 langsamer?

Seltsam: Der Mexikaner war in Q3 langsamer als in Q2. Nach einer 1:27.9 fuhr er im entscheidenden Abschnitt nur noch eine 1:28.1 und landete damit nur auf P5. "Es war keine ideale Session", berichtet er und erklärt: "Ich hatte [in Q3] plötzlich eine Menge Untersteuern." Man müsse die Reifen hier genau im richtigen Fenster haben. "Ansonsten ist deine Balance komplett anders", verrät er.

Letztendlich sei von P5 aus am Sonntag aber noch immer "eine Menge" möglich. Wir haben ja in der Formel 2 gesehen, wie schnell es chaotisch werden kann ...

15:06

Bottas immer in Q3

Eine kleine Kuriosität aus der Statistikecke: Wir wissen ja bereits, dass Bottas an diesem Wochenende seinen 100. Grand Prix für Mercedes fährt. Aber wusstest Du auch, dass er es bei allen 100 Rennen in Q3 geschafft hat? Wir nicht! Das ist übrigens Rekord für die meisten Q3-Einzüge in Serie. Erstaunlich und beeindruckend.

Kommentare laden