Formel-1-Live-Ticker: Brasilien-GP in Rio - Entscheidendes Meeting im

geteilte inhalte
kommentare

Bericht

Status: Beendet
12:58

Feierabend!

Und? Konnten wir dir die Zeit bis zum Saisonstart heute ein wenig verkürzen? Morgen starten wir gleich einen weiteren Versuch und werden dich mit allen Neuigkeiten aus der Königsklasse versorgen. Jetzt wünschen wir aber erst einmal einen angenehmen Abend!

12:52

Mercedes wirbt für Nachhaltigkeit

Weltmeister Hamilton predigt es schon seit einer ganzen Weile: wir alle müssen anfangen, auf die Umwelt zu achten. Das hat sich nun offenbar nicht nur sein Team, sondern gleich auf den ganzen Daimler-Konzern zu Herzen genommen. Der gab heute eine Pressekonferenz zum Thema. Dabei ging es auch um die Nachhaltigkeit des Formel-1-Teams.

Die Ziele: Die "CO2-Emissionen zu halbieren – von rund 20.000 Tonnen im Jahr 2018 auf 10.000 Tonnen im Jahr 2022. Die Natur der Formel 1 als Rennserie ist, dass die Rennen in aller Welt stattfinden und dadurch unvermeidbare CO2-Emissionen entstehen", heißt es. "Diese wird das Team durch Kompensationen nach dem Gold-Standard ausgleichen."

Zu den Maßnahmen gehört beispielsweise der vermehrte Einsatz erneuerbaren Energiequellen. "Das Engagement des Teams wird sich auch an der Rennstrecke widerspiegeln", heißt es weiter. "Die Verwendung von Einweg-Kunststoffen wird im Gastronomie-Bereich des Teams eingestellt und für jedes Teammitglied werden Hotelaufenthalte mit einer geringen Umweltbelastung eingeführt." Vorschläge, die Hamilton schon konkret angebracht hatte.

12:46

Verstappen: Schon immer abgeklärt

Max Verstappen steht schon seiner sechsten Saison - mit 22 Jahren! Aber auch, als er mit 17 Jahren in der Königsklasse loslegte, war er nie der aufgeregte Teenager, wie man es zum Beispiel bei Lando Norris im vergangenen Jahr beobachten konnte.

"Ich dachte nie über den Altersunterschied oder darüber, dass ich noch so jung bin, eigentlich nie nach", erklärt er gegenüber 'ABtalks'. "Für mich war es einfach großartig, dass ich es so früh geschafft habe. Denn je früher du startest, desto besser. Das war immer mein Traum. Je früher, desto mehr kannst du das genießen."

Diese Abgeklärtheit hat er sich bis heute bewahrt. Vor einem Rennen sei er nicht nervös, sondern "eher aufgedreht. Ich bin dann ready. Da geht bei mir der Puls ein wenig nach oben. Aber für mich geht das aber sehr schnell in das Gefühl über, dass ich jetzt starten möchte."

11:52

Social-Media-Weltmeister

Schon bald steht uns wieder ein spannender Kampf um die Platzierungen in der Formel-1-WM bevor. Doch ehe es losgeht, haben wir uns einmal angeschaut, wie unsere Helden denn so in den sozialen Medien performen. Auch hier dürfte der Weltmeister jedoch keine Überraschung sein ...

11:22

Wen meint er da nur?

Weltmeister Hamilton und Psychotricks? Das lehnt er kategorisch ab! "Natürlich, ich bin schon lange dabei - da kriegt man mit der Zeit mit, wie immer versucht wird, uns die Favoritenrolle in die Schuhe zu schieben, damit sie dann die Erwartungen übertreffen können", sagt er zum Beispiel nach den Testfahrten. "Das macht für mich keinen Unterschied. Manche scheinen zu denken, dass es ein psychologischer Krieg ist. Ist es nicht. Wirklich nicht. Nur für die, die im Kopf schwach sind. Von uns prallt das ab."

Wer hat denn nach den Testfahrten gesagt, dass man noch Defizite habe und nicht an Siege denke...? Haben die nicht Rot getragen?

Lewis Hamilton Mercedes Mercedes-AMG Petronas Formula One Team F1 ~Lewis Hamilton (Mercedes) ~

Foto: LAT

10:55

Bahrain wird aktiv

Derweil gehen die Renn-Veranstalter des Bahrain-Grand-Prix in die Offensive. So sollen "spezielle Maßnahmen" für Teams, Verantwortliche und die Medien eingeleitet werden. Dazu gehören zum Beispiel Flug-Informationen, um den Einreise-Restriktionen aus dem Weg zu gehen. Im Gegenzug bitten sie um Reiseinformationen der Betroffenen.

10:39

Pirelli und Ferrari verschieben Reifentest

Für die Entwicklung der 18-Zoll-Reifen, die schon im kommenden Jahr zum Einsatz kommen sollen, hat Reifenhersteller Pirelli ja seinen eigenen Testkalender. Der nächste Termin sollte bereits am Donnerstag im italienischen Fiorano stattfinden - als einen der wenigen Regenreifentest sogar umso wichtiger für alle Beteiligten. Das Coronavirus holt aber auch diese Veranstaltung ein - der Test wurde erst einmal verschoben.

10:11

Romantik-Level: Bottas

Früher ist man ja in den Sonnenuntergang geritten. Mit einer Profi-Radfahrerin als Freundin nutzt man dazu aber den Drahtesel ...

09:34

Die Tests zur Ehrenrettung?

So beschreibt die stellvertretende Teamchefin Claire Williams die zurückliegenden sechs Testtage, mit denen man insgesamt zufrieden sei. Von einer Wunderheilung ist aber noch nicht die Rede, wie du zum Beispiel hier nachlesen kannst.

08:59

Coronavirus: Bahrain zieht nach

Und wieder ein Update zur aktuellen Lage für Reisende: Wie Vietnam hat auch Bahrain nun Restriktionen für die Einreise von Personen bekanntgegeben, die bis zu 14 Tage zuvor in China, Hongkong, Thailand, Singapur, Malaysia, Südkorea, Italien und dem Iran waren. Eine Rennabsage (Grand Prix am 22. März) gibt es auch hier noch nicht. Jedoch führen viele Flüge mit Umstieg in den genannten Ländern, was also mindestens die Logistik der Formel 1 stark einschränken würde.

In einem heute neuveröffentlichten Statement der FIA heißt es lediglich: "Die FIA beobachtet die Entwicklung der Situation sorgfältig." Man würde außerdem den Kalender auf die Bevorstehenden rennen prüfen und wenn nötig eingreifen, wenn die Motorsport-Gemeinde oder die breite Öffentlichkeit gefährdet sei. Hier noch einmal die neusten Infos.

08:43

Was Bottas obenrum trägt

Valtteri Bottas ist mit der Präsentation seines Helm-Designs für die Saison 2020 tatsächlich spät dran. Schließlich haben schon viele Kollege gezeigt, wie sie sich zwischen dem Halo hervorheben wollen ...

08:18

Thema Reifen

Das ist ja bekanntlich ein Dauerstreitthema in der Formel 1. Die Neuentwicklungen für die Saison 2020 wurden ja schon gekippt. Die Saison wird mit den Pneus ausgetragen, die den Teams schon im vergangenen Jahr zur Verfügung standen. Nach den Testfahrten ist es mal wieder Weltmeister Lewis Hamilton, der eine neue Runde Reifenkritik aufmacht:

"Wir brauchen bessere Reifen. Wir reden seit Jahren, seit vielen, vielen Jahren, über den thermischen Leistungsverlust der Reifen. Ich bin schon vor Jahren in Brasilien in einem Meeting mit Pirelli gesessen. Da haben sie so getan ... 'Thermischer Abbau? Ist das erste Mal, dass wir davon hören!' (lacht) Wir müssen versuchen, besser mit ihnen zu kommunizieren."

07:57

Vorfreude, schönste Freude

Wir fragen uns, ob McLaren-Youngster Lando Norris seit den Testfahrten und bis zum Saisonbeginn überhaupt noch einmal in normaler Straßenkleidung zu sehen sein wird... :D

07:47

Update von Down Under

In Melbourne selbst ist der Albert park schon beinahe soweit, Teams, Fahrer und Fans zu empfangen ...

07:45

07:26

Die ultimativen Vorboten

Pirelli zeigt uns die ersten Reifenauswahlen der Teams für die Saison 2020. In Australien wird wieder mehrheitlich auf die weichste Mischung gesetzt - was insgesamt die zweitweichste Mischung ist, die der Reifenhersteller zu bieten hat. Auffällig: Racing Point geht eine deutliche Spur härter an die Sache.

07:16

Kein Mittel für den ganz großen Erfolg

Wir haben schon ausführlichen über den "rosaroten Mercedes" von Racing Point in diesem Jahr berichtet - über die Vor- und Nachteile dieser Kopie, über Kritiker und Befürworter und über die Gründe, wie es überhaupt dazu kam. Was wir noch nicht mit Sicherheit sagen können: Ob es sich tatsächlich auszahlen wird.

Eine interessante Meinung dazu hat McLaren-Boss Zak Brown: "Wenn du Weltmeister werden willst, musst du dir etwas Besseres einfallen lassen als das, was Mercedes hat. Wenn du nur deren Auto kopierst und sie immer einen Schritt voran sind, dann wirst du sie nie besiegen."

Nun will man bei Racing Point mit dem RP20 ja auch erstmal "nur" das Mittelfeld beherrschen. "Es ist eine gute Methode, um in der Startaufstellung nach vorne zu kommen", weiß auch Brown, der allerdings zu bedenken gibt: "Es gibt viele Ingenieure, die stolz auf das sein wollen, was sie entwickelt haben - die nicht einfach eine fremde Idee übernehmen wollen."

Sergio Perez ~Sergio Perez (Racing Point) ~

Foto: LAT

06:57

Die anderen hingegen ...

Da müssen wir doch glatt auch noch einmal die Video-Kolumne unseres Chefredakteurs zum Thema Präsentationen in diesem Jahr hervorholen. Wer ihn noch nicht gesehen hat: Das ist kein gnädiger Meinungsbeitrag!

06:48

Das hat sich gelohnt

Ferrari zeigt uns, welchen Aufwand sie in ihre pompöse Auto-Präsentation im vergangenen Monat gesteckt haben. Wir finden: Das hat sich auch gelohnt! Vor allem im Vergleich zur Konkurrenz ...

06:23

Ricciardo will es mit Renault schaffen

Die Silly Season startet in diesem Jahr schon, bevor die eigentliche Saison überhaupt begonnen hat. Zugegeben, Charles Leclerc Vertragsverlängerung bei Ferrari und vor allem Max Verstappens Treueschwur an Red Bull haben ihr schon ein wenig den Wind aus den Segeln genommen. Aber die auslaufenden Verträge von Lewis Hamilton, Sebastian Vettel und Valtteri Bottas bieten noch genug Stoff für Diskussionen.

Auch Daniel Ricciardo - immerhin ein ausgewiesener Grand-Prix-Sieger - hat sich nur bis Ende des Jahres an Renault gebunden. Was also, wenn sich das französische Werksteam nicht deutlich steigern kann? Wäre der Australier nicht ein würdiger Vettel-Ersatz bei Ferrari?

"Ich werde das Telefon abnehmen, wenn mich jemand anruft", scherzt er auf seine ganz eigene Weise. "Aber Priorität für mich hat, das hier hinzubekommen. Ich will nicht, dass es so aussieht, als wäre ich von Red Bull zu Renault gewechselt - und dann bin ich bei der nächstbesten Gelegenheit gleich wieder weg. Ich möchte, dass das hier funktioniert [...] - und dass die Reise nach meinem Zweijahresvertrag weitergeht."

Daniel Ricciardo ~Daniel Ricciardo (Renault) ~

Foto: LAT

Kommentare laden