Formel-1-Liveticker: Daniel Ricciardo: Social-Team der Formel 1 "fucki

geteilte inhalte
kommentare

Bericht

Status: Live
06:16

Mercedes gibt Umstrukturierung bekannt

Mercedes hat soeben Änderungen in der Führungsetage bekannt gegeben. Die Technische Abteilung wird neu strukturiert: James Allison wird seine Rolle als Technischer Direktor an Mike Elliot abgeben. Der Brite wird ab 1. Juli in eine neue Rolle schlüpfen. Er wird "Chief Technical Officer" und sich damit aus dem Tagesgeschäft schrittweise zurückziehen.

Seit 2017 ist Allison in der Rolle des Technischen Direktors bei Mercedes tätig. In Zukunft wird er mehr für die langfristige, strategische Planung zuständig sein. Sein Nachfolger, Mike Elliot, war bislang "Technology Director". Er ist seit 2012 bei Mercedes, nach Stationen bei Renault und McLaren, und leitete zu Beginn die Aerodynamik-Abteilung.

06:08

Miami: Bürgermeister gibt Absichtserklärung ab

Es tut sich etwas in den USA. Liberty-Media-Boss Stefano Domenicali wurde in den letzten Wochen nie müde zu betonen, dass er ein zweites Rennen in Übersee veranstalten möchte. Favorit für den zweiten US-Platz is weiterhin Miami. Nun hat der Bürgermeister der Gemeinde Miami Gardens eine Absichtserklärung mit dem Hard Rock Stadium vorgelegt, um die Bedenken der Anrainer zu zerstreuen.

Die Benutzung von öffentlichen Straßen und Lärmbelästigung war vielen ein Dorn im Auge. Die Pläne wurden abgeändert. Ein neues Layout sah vor, dass nur noch auf dem Gelände des Hard Rock Stadium der Miami Dolphins von Stephen Ross gefahren werden sollte. Bürgermeister Rodney Harris hat nun den Wunsch bekräftigt, dass seine Gemeinde ein Rennen austragen soll. Er veröffentlichte eine Liste an Vorschlägen, um auch die Anrainer ins Boot zu holen.

05:44

Russell: "Werde diesmal nicht fehlen"

Die dritte Staffel der Netflix-Serie wurde unter anderem auch deshalb kritisiert, weil wichtige Themen, wie etwa George Russells sensationelles Mercedes-Debüt oder der Abschied der Familie Williams, praktisch nicht thematisiert wurden. Der Brite lässt uns heute wissen, dass er in der vierten Staffel, die derzeit gedreht wird, sicher nicht mehr fehlen wird ...

05:36

Ricciardo: Netflix hat Rivalität "erzwungen"

Die Netflix-Serie "Drive to Survive" ist wieder einmal in aller Munde. War die Begeisterung nach der ersten Staffel noch groß, so wird mittlerweile Kritik an der Darstellung und am Storytelling geübt. "Die erste Staffel war großartig", meint auch Daniel Ricciardo im Interview mit 'square mile'. Die Serie habe viel für den Sport und dessen Popularität getan.

"In der zweiten Staffel gab es Episoden oder Teile, wo sie es zu sehr erzwungen haben", meint er. Zum Beispiel wurde etwa künstlich eine Rivalität zwischen Ricciardo und Carlos Sainz aufgebaut, die es in Wahrheit so nie gegeben habe. "Es gibt andere Kerle, die ich weniger mag als Carlos. Ich mein, er kleidet sich wie ein Sechzigjähriger, aber abgesehen davon ist er okay", lacht der Australier.

05:27

Leclerc erhält besonderes Geschenk!

Weihnachten und Ostern liegen zwar schon hinter uns, aber bei manch einem Glückspilz liegen trotzdem ab und zu Geschenke vor der Haustür. So geschehen bei Charles Leclerc, der von Ferrari seinen Siegesboliden aus dem Jahr 2019 geschenkt bekommen hat. Nette Geste!

05:13

Silverstone will auf Impfpass und Tests setzen

Seit einem Jahr sind Fans an den Rennstrecken dieser Welt eine Rarität geworden. Durch die Corona-Pandemie finden die meisten Sportevents hinter verschlossenen Türen statt. In Bahrain hat die Formel 1 erstmals auf geimpfte Fans auf den Tribünen gesetzt, das könnte ein neues Modell auch für andere Strecken sein.

Silverstone hat nun gemeinsam mit anderen Sportorganisationen in Großbritannien der Regierung von Boris Johnson den Vorschlag unterbreitet, auf einen Impfpass und Corona-Tests zu setzen, um wieder größere Menschenmengen in Zukunft empfangen zu können.

Bislang hat die Regierung nur in Aussicht gestellt, dass ab dem 17. Mai größere Gruppen von bis zu 10.000 Personen oder 25 Prozent der Vollauslastung (je nachdem welche Menge geringer ist) zulassen zu wollen - das reicht den Veranstaltern jedoch nicht.

04:51

Leclerc testet in Fiorano

Charles Leclerc bereitet sich in Fiorano auf den Grand Prix der Emilia-Romagna vor. In einem SF71H der Saison 2018 wärmt er sich für Imola auf.

Übrigens: Mein italienischer Kollege Roberto Chinchero hat erst kürzlich ein Interview mit dem Monegassen geführt. Hier erfährst Du, warum es 2020 bei ihm besser lief als bei Sebastian Vettel. Und hier kannst Du lesen, wie sich Leclerc persönlich in den vergangenen Jahren verändert hat!

04:47

Neuer Job für Abiteboul?

Hat Ex-Renault-Teamchef Cyril Abiteboul bald einen neuen Job? Der Franzose verließ das Alpine-Projekt überraschend Anfang des Jahres, seither ist es ruhig um ihn geworden. In Medienberichten wird er nun mit einer Rolle bei Peugeot in Verbindung gebracht, womöglich könnte er dort im Sportwagen-Projekt mitarbeiten.

Pikant: Peugeot ist der größte Konkurrent von Renault und gehört seit der Fusion mit FIAT-Chrysler zu Stellantis.

04:28

Ricciardo: Social-Team der F1 "fucking Idiots"

Daniel Ricciardo kennen wir eigentlich als umgänglichen, lustigen Kerl. Doch er kann auch anders. Das hat er im Vorjahr nach dem schrecklichen Feuerunfall von Romain Grosjean bewiesen, als er sich über die TV-Regie des Formel-1-Managements beschwert hat. Nun legt er nach. "Im Vorjahr hat die Formel 1 auf ihren Social-Media-Kanälen die Top 10 Momente des Jahres gepostet und acht von zehn waren Unfälle", merkt er im Interview mit 'square mile' an.

"Ich dachte mir nur: 'Ihr seid doch fucking Idiots." Denn die Verherrlichung von Crashs ist ihm ein Dorn im Auge. "Zwölfjährige finden das vielleicht cool, weil sie es nicht besser wissen, aber wir sind keine Kinder mehr. Macht es einfach beim nächsten Mal besser."

04:22

Hello again!

Herzlich willkommen im Formel-1-Liveticker an diesem Freitag! Damit die Zeit bis zum Wochenende schneller vergeht, wird Dich Maria Reyer heute wieder durch den Tag begleiten. Bitte anschnallen!

Bevor es losgeht noch der Hinweis auf unser Kontaktformular! Außerdem findest Du uns auf Facebook, Twitter, Instagram und YouTube!

Kommentare laden