Formel 1
Formel 1
28 März
FT1 in
29 Tagen
18 Apr.
Rennen in
52 Tagen
09 Mai
Nächstes Event in
69 Tagen
06 Juni
Rennen in
101 Tagen
13 Juni
Rennen in
108 Tagen
R
Le Castellet
27 Juni
Rennen in
122 Tagen
04 Juli
Nächstes Event in
125 Tagen
01 Aug.
Rennen in
157 Tagen
29 Aug.
Rennen in
185 Tagen
12 Sept.
Rennen in
199 Tagen
26 Sept.
Rennen in
213 Tagen
03 Okt.
Nächstes Event in
216 Tagen
10 Okt.
Rennen in
227 Tagen
24 Okt.
Rennen in
241 Tagen
R
Mexiko-Stadt
31 Okt.
Rennen in
248 Tagen
R
Sao Paulo
07 Nov.
Rennen in
255 Tagen
12 Dez.
Rennen in
290 Tagen
Details anzeigen:

Formel-1-Liveticker: "Deutlich mehr Streit" bei Vettel und Ferrari?

geteilte inhalte
kommentare

Bericht

Status: Beendet
10:54

Auflösung zur Jubiläums-Quizfrage

Silverstone war natürlich einst ein Militärflughafen der Royal Air Force im zweiten Weltkrieg. Deswegen kann dort zuweilen heute noch ein scharfes Lüftchen wehen.

Und damit wollen wir uns für heute auch schon wieder verabschieden. Morgen solltest du auf jeden Fall wieder reinklicken, denn wir erwarten einige spannende Entwicklungen auf dem Fahrermarkt! Bleib bis dahin gesund und hab' noch einen schönen Abend!

10:38

Silverstone für alle!

Passend zum Jubiläum stream die Formel 1 heute Abend auf YoutTube auch wieder einen Grand Prix aus der Vergangenheit. Die Idee dahinter: Wenn wir alle gleichzeitig in der Vergangenheit schwelgen, dann ist das fast wie bei einem Live-Rennen!

10:14

Quizfrage zum F1-Jubiläum

Wir lenken uns lieber noch einmal mit dem heutigen 70. Geburtstag der Königsklasse ab. Gefeiert wird ja bekanntlich der erste Formel-1-Grand-Prix, der natürlich in Silverstone stattfand. Aber ...

Was ist die Besonderheit des Silverstone Circuit?

a) ehemaliger Militärflughafen
b) älteste Rennstrecke Großbritanniens
c) Kurs in Form einer Acht
d) Straßenkurs

Wir lösen das gleich noch für dich auf. In der Zwischenzeit kannst du sich noch an anderen fragen in unserem Formel-1-Quiz versuchen.

10:00

Und es wird noch verrückter

Jetzt Antwortet Alonso auch noch auf den Renault-Tweet! Die werden doch nicht ...

09:46

Auch Horner schließt die Tür für Vettel

Du hast bei uns bestimmt schon gelesen, was Helmut Marko zu der Möglichkeit sagt, dass Vettel wieder zu Red Bull zurückkehre könnte. Falls nicht, folge diesem Link.

Jetzt hat sich auch Red-Bull-Teamchef Christian Horner zu Wort gemeldet. Er spricht weniger von der finanziellen als vielmehr der teaminternen Situation im Team. "Wir haben eine Langzeit-Übereinkunft mit Max [Verstappen] und Alex [Albon] macht gute Arbeit. Wir haben eine gute Dynamik im Team. Und die Erfahrung hat uns gelehrt, dass es mit zwei Alphatieren nicht immer gutgeht. Und Sebastian ist noch immer ein sehr ehrgeiziger Rennfahrer. Wir sind mit unserer Fahrerpaarung zufrieden. Und ihm mangelt es bestimmt nicht an Möglichkeiten."

Christian Horner Sebastian Vettel Ferrari Scuderia Ferrari Mission Winnow F1CIP CIP Moto3Red Bull Aston Martin Red Bull Racing F1 ~Christian Horner und Sebastian Vettel (Ferrari) ~

Foto: LAT

09:31

Das machen die doch mit Absicht!

Wer die Twitter-Inhalte des Renaults-Teams kennt, der weiß, dass sie dort zu jedem Scherz bereit sind. Gerade jetzt, quasi in der Silly-Season-Hoch-Zeit, eine solche Erinnerung an alte Tage zu posten, kann daher kaum ein Zufall sein, oder?

09:18

Du bist gefragt!

Wir haben immer großen Spaß daran, euch neben den täglichen News auch Features aufzubereiten. Noch mehr Freude haben wir daran, wenn wir daraus ein Gemeinschafts-Projekt machen können. Also hilf mit! Welche Szenen fallen dir spontan bei den Stichworten "Vettel" und "Ferrari" ein? Antworten gerne unter den Tweet oder in unser Kontaktformular.

09:02

Auflösung zum Themen-Quiz

Du kannst dir hier sogar anschauen, wer damals zum ersten Grand-Prix-Sieger der Formel-1-Geschichte geworden ist:

08:31

Quiz zum Thema

Wir reisen also diesen 70 Jahre zurück und wollen von dir wissen:

Wer gewann das erste Formel 1 Rennen am 13. Mai 1950?

a) Giuseppe Farina
b) Juan Manuel Fangio
c) Alberto Ascari
d) José Froilán González

Da ist für dich zu einfach? Versuche dich doch mal in unserem Formel-1-Quiz! Dort gibt es Fragen zu allen Epochen der Königsklasse.

08:05

Happy Birthday, Formel 1!

Wie versprochen wollen wir das heutige, 70-jährige Jubiläum des ersten Formel-1-Grand-Prix der Geschichte heute auch nicht untergehen lassen. Hier kannst du nachlesen, wie das damals abgelaufen ist. Die Formel 1 selbst bedankt sich mit diesem emotionalen Beitrag bei allen, die so lange die Treue gehalten haben ...

07:47

Ferrari und seine Nr.1-Fahrer

Eigentlich steht die Scuderia ja eher für klare Hierarchien unter ihren Stammpiloten. Dass sich diese im vergangenen Jahr mit Youngster Charles Leclerc verwässert haben, könnte eines der Probleme gewesen sein. "Ich glaube, Sebastian gibt gar nicht allzu viel darauf, die klare Nummer 1 zu sein", relativiert Ex-Pilot und TV-Experte Martin Brundle bei 'Sky Sports F1' zwar. "Aber will auch nicht klare Nummer 2 sein."

"Leclerc ist allein schon wegen seines Alters die Zukunft für das Team. Er ist elf Jahre jünger als Sebastian und hat schon einiges an Speed und Reife gezeigt. Ich kann mir vorstellen, dass sie bei Ferrari auch etwas mehr Freiraum für ihre zukünftige Nummer 1 schaffen wollten."

Sebastian Vettel Charles Leclerc Ferrari Scuderia Ferrari F1 ~Sebastian Vettel (Ferrari) und Charles Leclerc (Ferrari) ~

Foto: LAT

07:21

Weiß Wehrlein schon bescheid?

Das aktuelle Fahrerkarussell ruft auch Spekulationen um mögliche Formel-1-Rückkehr hervor. Wir haben dabei schon viel über Fernando Alonso oder sogar Nico Hülkenberg gehört. Der Name Pascal Wehrlein ist eher weniger gefallen. Dabei ist der Ex-Königsklassen-Pilot sogar Entwicklungsfahrer bei Ferrari!

Ein Stammplatz bei der Scuderia schien aber wohl nie zur Diskussion zu stehen. Wenn man ihm so zuhört, gewinnt man eher den Eindruck, als wäre die Entscheidung in Maranello tatsächlich schon gefallen.

06:53

Orakel Alonso

Als Landsmann und Vorbild von Carlos Sainz war Fernando Alonso ihm natürlich schon wohlgesonnen, bevor der Wechselmarkt in Bewegung geriert. "Carlos schlägt sich super - nicht nur im vergangenen Jahr", sagte Alonso erst vor kurzem gegenüber 'Sky Sports F1'. "Ich finde, dass er schon von Anfang an bei Toro Rosso gute Arbeit geleistet hat."

"Er hatte am Anfang Max Verstappen als Teamkollege. Das war schonmal nicht einfach. Dann hatte er noch Nico Hülkenberg bei Renault. Er hatte immer starke Konkurrenten und konnte dabei immer mithalten. Das ist auch gut für Spanien. Ich glaube, er hat eine großartige Zukunft vor sich."

Derweil könnte man auch vermuten, dass die Sainz/Topteam-News Alonso eher wurmen könnte ... :D

06:36

Aktuelle Situation auf dem Fahrermarkt

Die Situation wird gerade natürlich immer spannender. Denn es gibt noch einige offene Verträge und Wechseloptionen. Einiges steht aber auch schon fest, wie zum Beispiel Max Verstappen und Charles Leclerc mit ihren Langzeitverträgen. Hier hast du die aktuelle Übersicht.

Tatsächlich plant man übrigens auch bei Racing Point, die Aston-Martin-Ära mit der aktuellen Fahrerpaarung zu begehen, wie wir erst Anfang des Monats berichtet haben.

Kimi Räikkönen Antonio Giovinazzi Romain Grosjean Kevin Magnussen Robert Kubica George Russell Sergio Perez Lance Stroll Nico Hülkenberg Daniel Ricciardo Carlos Sainz Lando Norris Pierre Gasly Daniil Kwjat Charles Leclerc Sebastian Vettel Lewis Hamilton Valtteri Bottas Max Verstappen Alexander Albon Ferrari Scuderia Ferrari F1Williams ROKiT Williams Racing F1Renault Renault F1 Team F1McLaren McLaren F1 Team F1Toro Rosso Red Bull Toro Rosso Honda F1Mercedes Mercedes-AMG Petronas Motorsport F1Red Bull Aston Martin Red Bull Racing F1 ~Kimi Räikkönen (Alfa Romeo), Antonio Giovinazzi (Alfa Romeo), Romain Grosjean (Haas), Kevin Magnussen (Haas), Robert Kubica (Williams), George Russell (Williams), Sergio Perez (Racing Point), Lance Stroll (Racing Point), Nico Hülkenberg (Renault), Daniel Ricciardo (Renault), Carlos Sainz (McLaren), Lando Norris (McLaren), Pierre Gasly (Toro Rosso), Daniil Kwjat (Toro Rosso), Charles Leclerc (Ferrari), Sebastian Vettel (Ferrari), Lewis Hamilton (Mercedes), Valtteri Bottas (Mercedes), Max Verstappen (Red Bull) und Alexander Albon (Red Bull) ~

Foto: LAT

06:06

Auflösung Sainz-Quiz

Carlos Sainz ist tatsächlich nie in der GP2 (heute Formel 2) gefahren und gehört damit zu den heute immer weniger werdenden Fahrern, die nicht den üblichen Weg der Pyramide des Nachwuchssports genommen haben.

Carlos Sainz ~Carlos Sainz (McLaren) ~

Foto: BMW AG

05:44

Das Vettel/Ferrari-Thema auf die Ohren

Natürlich hat sich auch unser Partner-Podcast 'Starting Grid' gestern Abend noch mit einer neuen Sonderausgabe auf die aktuelle Situation in der Formel 1 eingelassen. Wenn dich auch Christian Nimmervolls Meinung dazu interessiert, kannst du das hier nachhören.

05:23

Quiz zum Thema

Wenn Carlos Sainz schon den Aufstieg zu einem Topteam schafft, dann müssen wir uns auch mal noch intensiver mit ihm beschäftigen. Wie gut kennst du den Spanier eigentlich. Versuche dich mal an dieser Frage:

In welcher Nachwuchs-Rennserie ist Carlos Sainz nie gefahren?

a) GP2
b) GP3
c) Formel Renault 3.5
d) Formel BMW

Ja genau, auch solche fragen findest du in unserem Formel-1-Quiz. Hier kannst du dich auch noch an anderen versuchen.

04:54

"Seltsame Zeiten" - Hat Sainz einfach Glück gehabt?

Dass sich Ferrari für Sainz entscheiden würde, hat Ex-Pilot und TV-Experte Martin Brundle schon gestern bei 'Sky Sports F1' geahnt. Und er hat auch eine Erklärung dafür: "Es herrschen gerade seltsame Zeiten. Fahrerverträge laufen aus und die Teams müssen Entscheidung treffen, ohne dass sie sich gerade an einer laufenden Saison orientieren können. Das spielt solch jungen, aber bereits erfahrenen Fahrern in die Karten."

"Ich sehe folgendes Szenario", so Brundle: "Sainz zu Ferrari, Daniel Ricciardo zu McLaren. Dann ist ein Platz bei Renault offen, der vielleicht an Fernando Alonso geht. Ich sehe da nicht wirklich einen Platz für Sebastian Vettel. Das müssen wir abwarten."

Carlos Sainz McLaren McLaren F1 Team F1 ~Carlos Sainz (McLaren) ~

Foto: LAT

04:33

Schon wieder: "Exklusivmeldungen" zu Sainz/Ferrari ...

Gestern haben wir uns im Ticker darüber gewundert, dass sowohl 'Bild' als auch 'auto motor und sport' angeblich "exklusiv" vermeldet haben, dass Sebastian Vettel Ferrari verlassen wird - obwohl die Meldung bei uns schon seit einer Stunde online war.

Nach dem Scoop meines Kollegen Christian Nimmervoll, dass Carlos Sainz zu Ferrari wechseln wird, wiederholt sich das Spiel. 'RTL' vermeldet die Story nun ebenfalls als exklusiv - elf Minuten nach uns, und zunächst nur in einer hastig zusammengekritzelten Flashmeldung.

Ein Schelm, wer Böses dabei denkt ...

04:16

Die Domino Steine fallen ...

Zumindest die Frage nach Vettel-Nachfolge bei Ferrari scheint schneller geklärt, als du das vielleicht vermutet hast. Unseren Informationen zufolge steht Carlos Sainz' Wechsel von Renault bereits fest! Hier kannst du die Hintergründe dazu nachlesen. Die offizielle Bestätigung wird schon morgen erwartet.

Charles Leclerc Sebastian Vettel Carlos Sainz Ferrari Scuderia Ferrari Mission Winnow F1McLaren McLaren F1 Team F1 ~Charles Leclerc (Ferrari), Sebastian Vettel (Ferrari) und Carlos Sainz (McLaren) ~

Foto: LAT

Kommentare laden