Formel 1
Formel 1
28 März
Event beendet
R
Portimao
02 Mai
Rennen in
18 Tagen
09 Mai
Nächstes Event in
22 Tagen
R
06 Juni
Rennen in
53 Tagen
13 Juni
Rennen in
61 Tagen
R
Le Castellet
27 Juni
Rennen in
74 Tagen
04 Juli
Nächstes Event in
78 Tagen
01 Aug.
Rennen in
109 Tagen
29 Aug.
Rennen in
137 Tagen
26 Sept.
Rennen in
165 Tagen
03 Okt.
Nächstes Event in
169 Tagen
10 Okt.
Rennen in
179 Tagen
24 Okt.
Rennen in
194 Tagen
R
Mexiko-Stadt
31 Okt.
Rennen in
201 Tagen
R
Sao Paulo
07 Nov.
Rennen in
208 Tagen
12 Dez.
Rennen in
242 Tagen
Details anzeigen:
präsentiert von:

Formel-1-Liveticker: Ferrari-Teampräsentation für 2021

geteilte inhalte
kommentare

Bericht

Status: Beendet
13:58

Das war's für heute!

Damit sind wir auch am Ende unseres heutigen Tickers angekommen. Am Wochenende gibt es hier an dieser Stelle jeweils die Social-Media-Highlights des Tages, am Montag sind wir dann wieder mit einem kompletten Liveticker für dich da. Mit einem letzten Bild von der heutigen Ferrari-Präsentation verabschieden wir uns aber erst einmal. Bis dann!

13:57

13:52

Weitere Bilder von Mick

Unser Ticker neigt sich langsam dem Ende, aber wir werfen vorher schnell noch einmal einen Blick in die Haas-Fabrik. Wir haben nämlich frische Bilder von Mick Schumachers Sitzprobe bekommen!

13:46

Alfa Romeo: Erfolgreicher Shakedown

Ein Bild und ein Video aus Barcelona haben wir ja bereits gesehen, jetzt haben wir auch Stimmen bekommen. "Die heutige Arbeit war ein wichtiger Schritt in unserer Saisonvorbereitung und ich freue mich, dass ich verkünden kann, dass der Tag wie geplant gelaufen ist. Wir konnten alle Checks durchführen, die wir uns vorgenommen hatten", so Teamchef Frederic Vasseur.

"Jetzt können wir uns darauf konzentrieren, die ersten Daten zu analysieren und uns auf den nächsten Test in zwei Wochen vorzubereiten", erklärt Vasseur. Robert Kubica sagt, es sei ein "besonderer Moment" gewesen, als erster Pilot das neue Auto zu fahren. "Das Auto fühlte sich gut an, und ich freue mich darauf, es später in der Saison noch einmal zu fahren", so der Pole.

13:34

Mercedes-Teaser

Wir haben heute bereits das Video von Valtteri Bottas' Sitzprobe analysiert. Jetzt schickt Mercedes noch einen weiteren W12-Teaser hinterher. Viel erkennt man allerdings nicht. Beim Design dürfte es übrigens keine Überraschungen geben. Man hat ja bereits angekündigt, dass auch das 2021er-Auto wieder in Schwarz lackiert sein soll.

13:22

Binotto will nicht von Siegen sprechen

Was ist für Ferrari in diesem Jahr möglich? "Ich sage nicht, dass wir [2021] gewinnen werden. Wir müssen realistisch sein", erklärt der Teamchef im Hinblick auf die neue Saison und erinnert daran, dass die teilweise eingefrorene Entwicklung dafür sorgen wird, dass vermutlich die gleichen Autos wie 2020 vorne sein werden. Trotzdem betont er, dass er keinen Druck spüre - sehr wohl aber "die Verantwortung", Ferrari in Zukunft wieder nach vorne zu bringen.

13:10

Binotto: Auch 2021 nicht bei allen Rennen

Bereits 2020 war der Ferrari-Teamchef nicht bei allen Saisonrennen vor Ort. Das wird auch 2021 wieder so sein. "Meine Absicht ist es, auch in der Saison 2021 nicht bei allen Rennen zu sein", kündigt er an und erklärt, er werde in Maranello gebraucht, um die Planungen für 2022 voranzutreiben. Daher könne er nicht bei allen 23 Rennen sein. Er werde aber immer in "direktem Kontakt" mit dem Team an der Strecke stehen.

12:51

Formel-1-Piloten in Le Mans

Auch zu diesem Thema haben wir übrigens bereits vor einiger Zeit mal eine nette Fotostrecke erstellt!

Fotostrecke: Top 10: Formel-1-Piloten in Le Mans LAT

Foto: LAT

Nico Hülkenberg hat es 2015 geschafft, Fernando Alonso 2018. Wir blicken auf die Vorgänger der beiden Formel-1-Piloten, die an der Sarthe bereits triumphierten.
12:40

Leclerc: Le Mans? Warum nicht!

Ferrari kehrt 2023 mit einem Hypercar zu den 24 Stunden von Le Mans zurück. Das würde in Zukunft auch den Monegassen reizen. "Ich liebe Le Mans. Ich war schon immer ein Fan", verrät Leclerc und erklärt: "Wenn sich eine Möglichkeit ergibt, dann würde ich sehr gerne dort fahren. Aber momentan liegt mein Fokus auf der Formel 1." Und neben 23 Saisonrennen wird es wohl schwierig, noch Platz für ein Le-Mans-Programm zu finden.

12:24

Sainz: Kein Vergleich zwischen Ferrari und McLaren

Der Neuzugang möchte seinen ehemaligen und seinen aktuellen Arbeitgeber nicht miteinander vergleichen. "Ich vergleiche niemals Autos mit anderen Autos, die ich gefahren bin", stellt er klar und erklärt: "Ich habe zuletzt öfters das Team gewechselt, und ich habe die Autos in den Medien nie verglichen." Das mache er "aus Respekt" vor seinen Ex-Teams nicht.

Sainz fuhr in der Formel 1 bereits für Toro Rosso, Renault, McLaren und jetzt eben für Ferrari.

12:09

Wer wird der nächste Deutsche in der Formel 1?

2021 natürlich zunächst einmal Mick Schumacher ;-) Aber wer kommt danach? Mit dieser Frage haben wir uns in unserer neuen Fotostrecke beschäftigt:

Fotostrecke: Wer wird der nächste Deutsche in der Formel 1? Motorsport Images

Foto: Motorsport Images

Für Mick Schumacher erfüllt sich 2021 der Traum von der Formel 1. Der amtierende Meister der Formel 2 geht für Haas an den Start und ist neben Sebastian Vettel der zweite Deutsche in der Königsklasse. In unserer Fotostrecke zeigen wir dir, wer in den kommenden Jahren noch die Chance auf die Formel 1 hat.
11:51

Alpine-Launch ohne Alonso

Am kommenden Dienstag stellt Alpine sein neues Auto vor - allerdings ohne Fernando Alonso. Das hat das Team heute verkündet. Es heißt: "Die gesundheitliche Situation und die damit verbundenen Regularien erlauben es ihm nicht, [am Event teilzunehmen]." Das klingt danach, dass es wegen Corona Probleme mit der Ein- beziehungsweise Ausreise gibt.

Alonso ist nicht der einzige Fahrer, der davon betroffen ist. Auch Mick Schumacher musste sich in den vergangenen Tagen nach seiner Einreise in England zunächst in Quarantäne begeben.

11:37

Eine Runde in Silverstone

Fahrende Formel-1-Autos sind aktuell noch immer Mangelware. Deshalb gibt es hier eine komplette Runde von Sergio Perez in Silverstone mit dem RB15 von 2019. Diese stammt vermutlich vom Filmtag der Bullen am Mittwoch.

11:23

Sitzprobe für Schumacher

Neuigkeiten von Mick Schumacher. Nachdem der Deutsche bislang Probleme hatte, der Haas-Fabrik in Großbritannien einen Besuch abzustatten, ist er inzwischen seit einigen Tagen in England. Mittlerweile war er auch zur Sitzprobe bei seinem neuen Arbeitgeber. Sein Formel-1-Debüt rückt immer näher!

11:09

Zeug zum Weltmeister?

Eigentlich liegt unser Fokus hier im Ticker heute ja auf Ferrari. Allerdings haben wir uns auch den Red Bull RB16B, der in dieser Woche vorgestellt wurde, noch einmal genauer angesehen. Unsere Erkenntnisse gibt es in diesem Video. Ähnliche Analysevideos wird es dann natürlich auch zu den neuen Autos geben, die in der kommenden Woche präsentiert werden!

Red Bull Racings Chancen mit dem RB16B in der Analyse: Wir nehmen das neue Auto von Max Verstappen und die Titelchancen seines Teams unter die Lupe

10:56

Binotto: Fokus liegt auf 2022

Das ist keine Überraschung. Wir haben ja schon darüber gesprochen, dass 2021 keine ganz großen Sprünge möglich sein dürften. Selbst wenn Ferrari seine Probleme also tatsächlich in den Griff bekommen hat, dürfte es schwer bis unmöglich werden, ganz vorne anzugreifen. Daher erklärt Binotto: "Unser Fokus wird 2021 darauf liegen, das Auto für 2022 zu entwickeln." Man werde daher "nicht viel Zeit" für die Weiterentwicklung des SF21 im Laufe des Jahres verwenden.

Die Hoffnung liegt in Maranello auf dem neuen Reglement ab 2022.

10:40

Ferrari 2021 wieder auf Augenhöhe?

Optimistische Worte von Teamchef Mattia Binotto in der PK. Er erklärt, dass man 2020 unter einem zu schwachen Motor und zu viel Luftwiderstand gelitten habe. Für 2021 habe man an beiden Bereichen gearbeitet. "Anhand unserer heutigen Simulationen [...] denke ich, das wir auf den Gerade eine Menge Speed zurückgewonnen haben", so Binotto.

"Ich erwarte daher nicht, dass der Speed weiterhin so ein Problem sein wird. Wir hoffen, dass wir konkurrenzfähig sein werden. Aber das werden wir erst in Bahrain wissen, denn es hängt auch immer davon ab, was die anderen machen", erinnert der Teamchef. Der SF21 sei aber "sicher deutlich effizienter" als sein Vorgänger. Wir sind gespannt!

10:25

Formel 1: Finanzieller Verlust durch Coronakrise

Es war zu erwarten, dass die Formel 1 durch die Coronakrise Geld verlieren würde. Das Ausmaß überrascht allerdings. Satte 386 Millionen(!) US-Dollar Verlust hat die Königsklasse 2020 gemacht. Das entspricht knapp 320 Millionen Euro. Die Einnahmen sind um 44 Prozent gesunken, haben sich also fast halbiert. Demzufolge haben auch die zehn Teams weniger Geld als im Jahr davor kassiert. Harte Zeiten.

10:10

Sainz-Abflug beim Reifentest

In dieser Woche hat Ferrari die neuen 18-Zoll-Reifen von Pirelli für 2022 getestet. Gerüchteweise hatte Carlos Sainz dabei einen größeren Unfall. Bestätigt ist das nicht, weil zum Test in Jerez kaum offizielle Informationen herausgegeben wurden. In der PK wurde der Spanier jetzt aber natürlich darauf angesprochen. Er selbst gesteht einen Abflug, spielt den Zwischenfall allerdings herunter.

09:53

Williams-Shakedown

Den neuen FW43B stellt das Team erst am kommenden Freitag vor. Allerdings gab es bereits in der vergangenen Woche einen Shakedown des neuen Boliden in Silverstone. Davon hat Williams inzwischen auch ein Video veröffentlicht. Das neue Auto ist dort aber natürlich noch nicht zu sehen ...

Kommentare laden