Formel 1
Formel 1
18 Apr.
Rennen in
40 Tagen
R
Portimao
02 Mai
Rennen in
54 Tagen
09 Mai
Nächstes Event in
57 Tagen
06 Juni
Rennen in
89 Tagen
13 Juni
Rennen in
96 Tagen
R
Le Castellet
27 Juni
Rennen in
110 Tagen
04 Juli
Nächstes Event in
113 Tagen
01 Aug.
Rennen in
145 Tagen
29 Aug.
Rennen in
173 Tagen
12 Sept.
Rennen in
187 Tagen
26 Sept.
Rennen in
201 Tagen
03 Okt.
Nächstes Event in
204 Tagen
10 Okt.
Rennen in
215 Tagen
24 Okt.
Rennen in
229 Tagen
R
Mexiko-Stadt
31 Okt.
Rennen in
236 Tagen
R
Sao Paulo
07 Nov.
Rennen in
243 Tagen
12 Dez.
Rennen in
278 Tagen
Details anzeigen:

Formel-1-Liveticker: Königsklasse bald wieder in Malaysia?

geteilte inhalte
kommentare

Bericht

Status: Beendet
10:27

Das war's!

Mit dem Top-10-Endergebnis verabschieden wir uns für heute. Gleich gibt es dann noch einen kompletten Rennbericht auf unserem Portal, und morgen sind wir natürlich mit einem neuen Live-Ticker wieder für dich da. Bis dann!

10:22

Zhou auf dem Podium

Da bekommen wir die Bestätigung. Der Chinese schafft es bei seinem Heimrennen aufs Podium, Vandoorne fällt wegen seiner Strafe sogar noch hinter Russell auf P5 zurück.

10:17

Leclerc gewinnt!

Das war's, der Ferrari-Pilot siegt vor Albon und Vandoorne. Letzterer müsste nach meiner Rechnung aber noch vom Podium fliegen und hinter Zhou fallen. Das komplette (und endgültige) Endergebnis gibt es gleich!

10:11

Schlussphase

Die letzten vier Runden laufen. An der Spitze bleibt Leclercs Vorsprung stabil bei zwei Sekunden. Er fährt hier seinem zweiten Sieg in Serie entgegen. Dahinter versucht Vandoorne, sich von Zhou abzusetzen. Giovinazzi hat mittlerweile aufgegeben - möglicherweise ein Problem mit seiner Hardware.

10:08

Kampf ums Podium

Vandoorne sitzt Zhou im Nacken. Das ist aktuell der spannendste Kampf. Aber zur Erinnerung: Der Mercedes-Pilot hat eine Drei-Sekunden-Strafe bekommen, der Renault-Pilot (meines Wissens nach) nicht. Er müsste also nicht nur an Zhou vorbei, um es aufs Podium zu schaffen, er müsste auch drei Sekunden herausfahren. Wie auf Bestellung geht er jetzt mit DRS vorbei. Kann er die drei Sekunden herausfahren?

10:02

Leclerc setzt sich ab

Der Vorsprung an der Spitze beträgt mittlerweile zwei Sekunden. Dahinter hat sich Zhou vor Vandoorne auf den letzten virtuellen Podestplatz geschoben. Es folgen in den Top 8 Russell, Gutierrez, Deletraz und Gioviannzi.

09:55

Feld sortiert

Jetzt haben alle Piloten gestoppt. Leclerc führt vor Albon und Vandoorne. Letzterer hat allerdings bereits eine Drei-Sekunden-Strafe bekommen.

09:49

Zeitstrafen

Mehrere Piloten bekommen Zeitstrafen, weil sie zu aggressiv fahren. Wie die Kommentatoren im offiziellen Stream eben so treffend sagten: Das ist schon eine Kunst, weil das Spiel mit diesen Einstellungen eigentlich ziemlich tolerant ist ... Für uns macht es das schwierig, weil die Zeitstrafen natürlich erst nach dem Rennen angerechnet werden. Das Endergebnis wird sich nach der Zieldurchfahrt also eventuell noch einmal ändern. Währenddessen geht Leclerc vorbei an Albon und holt sich damit die virtuelle Führung zurück!

09:45

Undercut

Ja, so etwas geht auch virtuell. Albon ist nach den Stopps vor Leclerc, weil er eine Runde früher gestoppt hat. Aktuell liegen die beiden auf P5/P6, aber die Top 5 haben noch nicht gestoppt. Effektiv geht es hier also um die Spitze!

09:41

Tracklimits

Damit kein falscher Eindruck entsteht: Nicht nur Leclerc missachtet die Tracklimits hier, das trifft in diversen Kurven auf so ziemlich alle Fahrer zu. Warum auch nicht, wenn das Spiel es (in diesen Einstellungen) zulässt? Leclerc hat an der Spitze übrigens bereits fast 5 Sekunden Vorsprung. Da habe ich ihm die Favoritenrolle wohl nicht umsonst zugeschrieben. Das ändert sich allerdings jetzt, denn Leclerc kommt an die Box. Die Stopps mischen das Feld gerade ziemlich durch.

09:34

Crash von Sainz

Das Rennen läuft, und der McLaren-Pilot ist abgeflogen. Macht aber nix, denn das Schadensmodell ist hier reduziert. Heißt: Er kann trotzdem weiterfahren. Vorne führt Leclerc vor Albon und Zhou.

09:27

Kurios: Jetzt doch Strafen!

Mehrere Piloten bekommen jetzt doch Strafen - und zwar für das Blockieren eines anderen Piloten. Dafür geht es in der Startaufstellung fünf Plätze nach hinten. Unter anderem Vandoorne, Giovinazzi und Russell hat es getroffen. Warum das verboten, das eindeutige Missachten der Tracklimits aber erlaubt ist? Ich weiß es nicht. Die Pole geht jedenfalls an Leclerc vor Russell und Albon. Der Williams-Pilot bekommt aber wie gesagt eine Strafe.

09:24

Leclerc auf Pole-Kurs

Die Schummel-Runde des Ferrari-Piloten ist nicht zu schlagen, er liegt im Qualifying kurz vor Ende vor Vandoorne und Albon. Zur Klarstellung: In echten E-Sport-Events wäre so etwas natürlich nicht erlaubt! Im Pro-Rennen vorhin gab es in so einem Fall zum Beispiel eine Strafe. Beim virtuellen Grand Prix sieht man das nicht so eng, weil es eben keine professionellen E-Sportler sind und der Spaß im Vordergrund steht. Um einen Vergleich zu ziehen: Wenn das vorhin ein Rodelrennen war, dann sehen wir jetzt die Wok-WM.

09:16

Schon wieder Probleme bei Norris?

Sein Stream läuft nicht, und er ist der einzige der 20 Piloten, der noch keine Zeit gesetzt hat. Schon wieder PC-Probleme? Das kennen wir von Norris bereits von vergangenen Events. Vielleicht sollte man da mal über neue Hardware nachdenken ...

09:13

Leclerc schummelt

Beim virtuellen Grand Prix nimmt man es mit den Regeln nicht ganz so genau. Leclerc hat in seinem Stream bereits angekündigt, dass er die Tracklimits in der letzten Kurve einfach missachten wird, weil es dafür keine Strafe gibt. Das tut er dann auch und schiebt sich so im Qualifying zu Beginn gleich mal an die Spitze. Das geht ja gut los ...

09:04

Übersicht

Hier noch einmal die Übersicht:

Offizieller Stream der Formel 1

Twitch-Kanal von Lando Norris

Twitch-Kanal von Charles Leclerc

Die Teilnehmer:

08:56

Auch Leclerc streamt

Ein weiterer Formel-1-Pilot, der das Rennen live auf Twitch streamt, ist der Sieger des vergangenen Events. Leclercs Kanal findest du hier!

08:53

Sieg für Mercedes bei "Pro Exhibition"

Das Pro-Rennen ist eben zu Ende gegangen. Durchgesetzt hat sich Brendon Leigh für Mercedes vor Frederik Rasmussen (Red Bull) und Alvaro Carreton (Williams). Damit kommen wir jetzt zum Höhepunkt des Abends, der virtuelle Grand Prix wartet auf uns. Auch hier wird es zunächst ein Qualifying und anschließend ein Rennen über 28 Runden geben.

08:46

Lando Norris streamt

Wem der offizielle Formel-1-Stream "zu seriös" ist, dem können wir zum Beispiel auch noch den Twitch-Kanal von Lando Norris empfehlen. Auch der McLaren-Pilot wird den Grand Prix live aus seiner eigenen Sicht übertragen. Das war in der Vergangenheit immer ziemlich unterhaltsam ...

08:38

Schlägt Leclerc wieder zu?

Der Ferrari-Pilot dürfte so etwas wie der Favorit sein. Er siegte nicht nur gestern Abend beim #NotTheGP, auch beim offiziellen virtuellen Grand Prix in Melbourne hatte er die Nase vor zwei Wochen vorne. Wie gesagt: Die Unterhaltung steht nachher im Mittelpunkt. Dabei darf man aber nicht vergessen, dass wir es hier trotzdem mit einigen verdammt ehrgeizigen Piloten zu tun haben. Spaß hin oder her: Es gibt einige im Feld, die das Ding auf jeden Fall gewinnen wollen!

Kommentare laden