präsentiert von:

Formel-1-Liveticker: #NotTheVietnamGP ab 19:00 Uhr live

geteilte inhalte
kommentare

Bericht

Status: Beendet
16:40

Schönen Abend, bis morgen!

Das war's von den beiden E-Sport-Events am Sonntagabend, durch die dich Christian Nimmervoll (Jetzt auf Twitter folgen!) begleitet hat. Morgen Früh steigt dann Kollegin Maria Reyer in den Ticker ein.

Falls du den #NotTheGP Versus und den offiziellen virtuellen Grand Prix der Formel 1 verpasst hast, kannst du hier den Doppel-Rennbericht nachlesen!

Und damit: Gute Nacht!

16:22

Siegerinterview

Charles Leclerc berichtet, dass er sich nur acht Tage mit dem Game "F1 2019" auf das heutige Rennen vorbereitet hat. Dafür aber gleich fünf Stunden am Tag! Gewinnen würde, sagt er, das war ihm vorher schon klar, der, der die wenigsten Fehler machen würde. Und das war am Ende er selbst.

16:12

Zwei echte Formel-1-Stars auf dem Podium!

Charles Leclerc hat den virtuellen Grand Prix "in Melbourne" in dominanter Manier gewonnen, rund zehn Sekunden vor Christian Lundgaard (Renault) und George Russell (Williams). Arthur Leclerc, wie sein Bruder in einem Ferrari unterwegs, wurde Vierter.

15:42

Technische Probleme bei Lando Norris

Der sentimentale Favorit ist aus dem Rennen: Lando Norris wurde wegen Verbindungsproblemen aus der Leitung gekickt. Jetzt telefoniert er auf seinem Twitch-Channel mit Max Verstappen, der gerade auf das offizielle Formel-1-Rennen pfeift und stattdessen freimütig erzählt, dass er gerade iRacing fährt. "Ich werde da nie mitmachen", lässt der Red-Bull-Star schadenfroh ausrichten.

15:34

Pole-Position für Christian Lundgaard

Renault-Junior Christian Lundgaard hat sich im Qualifying die Pole-Position gesichert, aber als Erster startete dann Charles Leclerc ins Rennen. Lundgaard hatte eine Plus-Fünf-Strafe kassiert. Leclerc wurde im Qualifying Zweiter, gefolgt von George Russell. Arthur Leclerc wurde Fünfter.

Lando Norris, der Sieger des heutigen #NotTheGP-Events, wurde im Qualifying "in Melbourne" Neunter. Auf P14: Jenson Button im zweiten McLaren.

15:09

Kein Livestream des offiziellen Ersatz-GP

Vom offiziellen Event von Liberty Media gibt's leider keinen Livestream auf unserer Plattform. Das lässt die Formel 1 nicht zu (und beraubt sich damit, nebenbei bemerkt, jeder Menge Reichweite). Aber hier im Ticker liefern wir natürlich alle relevanten Infos. Am besten parallel dazu den Fernseher einschalten. Denn der Pay-TV-Sender Sky und ORF Sport+ übertragen live.

Ein Highlight ist heute sicher die Fahrerpaarung bei Ferrari. Denn mit Charles Leclerc ist einer der großen Stars der Formel 1 beim virtuellen Event mit von der Partie. Und in seinem Schlepptau auch sein Bruder Arthur.

14:41

Dranbleiben: Eigentlicher Ersatz-GP für Vietnam ab 21:00 Uhr

Das war also der Event von Veloce Esports und Motorsport Games. Sicher kein realistisches Sim-Racing, das muss man ganz klar festhalten. Aber der K.-o.-Modus hat für ein paar richtig spannende Heats und gute Unterhaltung gesorgt. Lando Norris hatte am Ende auch die Größe, seinen geschenkten Sieg richtig einzuordnen: "Gratulation an Ben. Ohne diesen 'Motorschaden' hätte ich nicht gewonnen. Er ist der eigentliche Gewinner."

Um 21:00 Uhr geht's weiter mit dem zweiten E-Sport-Event des heutigen Abends. Liberty Media veranstaltet zuerst ein Qualifying, dann ein 28-Runden-Rennen in Melbourne. Denn gespielt wird mit der Plattform "F1 2019", und auf der gibt's den Grand Prix von Vietnam in Hanoi noch nicht. Der hätte nämlich heute stattgefunden, wenn wir nicht mitten in der Coronavirus-Pandemie wären.

14:31

Sieger des #NotTheGPVersus: Lando Norris

Tiametmarduk schien im zweiten Heat schon eine Hand am Pokal zu haben, aber dann brachte er auf den letzten Metern den Sieg nicht über die Linie - weil er Lando Norris gewinnen ließ! So kam es zu einem alles entscheidenden dritten und letzten Heat. Und den entschied Norris mit einem Manöver in der Bus-Stop-Schikane für sich. Anschließend bedankte er sich: "Danke, dass du mich hast gewinnen lassen, um dieses Finale fahren zu können!"

14:31

Sieger des #NotTheGPVersus: Lando Norris

Tiametmarduk schien im zweiten Heat schon eine Hand am Pokal zu haben, aber dann brachte er auf den letzten Metern den Sieg nicht über die Linie - weil er Lando Norris gewinnen ließ! So kam es zu einem alles entscheidenden dritten und letzten Heat. Und den entschied Norris mit einem Manöver in der Bus-Stop-Schikane für sich. Anschließend bedankte er sich: "Danke, dass du mich hast gewinnen lassen, um dieses Finale fahren zu können!"

14:00

#NotTheGPVersus: Erster Finalist steht fest!

Tiametmarduk steht als erster Finalist fest. Nicholas Latifi hat zwar den zweiten von drei Heats in einem Herzschlagfinish für sich entschieden. Aber im alles entscheidenden dritten Lauf verlor er den Start und sorgte dann mit einem Dreher für den Finaleinzug von Tiametmarduk.

13:49

Strafe gegen Vandoorne!

Unter Teamkollegen sollte man normalerweise fair spielen. Aber Stoffel Vandoorne pfeift darauf! Er gewinnt das Mercedes-Duell gegen Esteban Gutierrez, obwohl er eigentlich auf verlorenem Posten stand. Also schob er Gutierrez in der Parabolica einfach von der Strecke. Im echten Leben wäre das in die Hose gegangen. Und die Rennleitung entscheidet: Vandoorne wird disqualifiziert, Gutierrez steigt ins Halbfinale auf. Gerechtigkeit siegt!

Übrigens: Im Halbfinale geht's jetzt "Best of Three" weiter. Tiametmarduk gegen Nicholas Latifi, und Lando Norris gegen Esteban Gutierrez. Nur noch einer dabei, der noch nie ein echtes Formel-1-Auto gefahren ist!

13:38

Pause: Lando Norris trainiert in Monza

Lando Norris hat die Pause vor seinem Viertelfinale genutzt, um auf der Strecke in Monza zu trainieren. Man sieht schon, der McLaren-Fahrer sieht den Veloce-Event nicht nur als Jux und Tollerei!

13:36

Viertelfinalpaarungen stehen fest!

Das waren die Achtelfinali der 16 Teilnehmer. Acht Sieger sind jetzt ins Viertelfinale aufgestiegen, wo es noch einmal "Best of One" weitergeht. Die zweite Strecke des heutigen Abends ist Monza. Erste Paarung: Tiametmarduk gegen Archie Hamilton.

13:22

Harte Bandagen in Lando Norris' erster Runde

Lando Norris hat seinen Gegner bei einer späten Attacke einfach aus dem Weg bugsiert. "Ich weiß nicht, ob ich wirklich gewinnen sollte", sagte er beim Überqueren der Ziellinie - und bietet seinem Gegner an, ihn aufsteigen zu lassen. Aber das interessiert jetzt keinen mehr. Favorit Norris ist eine Runde weiter! Seine Erklärung: "Auf dieser Strecke bin ich noch nicht viel gefahren. Mir war gar nicht klar, wie eng diese Kurve ist."

13:20

Heißer Tipp: Folge Lando Norris auf Twitch!

Übrigens: Wenn du glühender Lando-Norris-Fan bist, dann hast du Gelegenheit, den McLaren-Fahrer auf seinem Twitch-Channel live zu verfolgen. Dort ist eigentlich immer für Entertainment gesorgt. Wenn wir uns was wünschen dürfen, bleibst du aber auch hier bei uns im Livestream.

13:10

Schumacher schon ausgeschieden

David Schumacher (Mercedes) ist leider schon ausgeschieden. Er verliert sein erstes Duell gegen einen McLaren-Fahrer. Schumacher lag bis zur zweiten Zwischenzeit im dritten Sektor in Führung, es war ein wirklich packendes Duell. Aber dann führte ein kleiner Fehler die Entscheidung gegen ihn herbei.

Eine Runde weiter ist dafür Archie Hamilton, der Internet-Star.

13:06

#NotTheGP Versus: Es geht los!

Der Stream läuft, zapp dich jetzt rein! Gefahren wird in 1:1-Duellen, ab dem Semifinale dann in "Best of Three". Sprich: Bis zu drei Rennen mit je einer Runde, zwei Fahrer im direkten Duell, und wer als Erster zwei Duelle gewonnen hat, steigt in die nächste Runde auf. Gefahren wird auf unterschiedlichen Strecken.

Los geht's allerdings mit 1:1-Duellen im K.-o.-Modus. "Best of One" sozusagen. Sprich: Wer sein erstes Duell verliert, ist raus. Ein innovativer Modus, auf den wir schon sehr gespannt sind.

Lass dir das nicht entgehen!

12:55

Schumacher und Hamilton am Start: Wie bitte?!?

Zugegeben, das ist ein bisschen Clickbait. Natürlich fährt Michael Schumacher keinen virtuellen Grand Prix, und auch Lewis Hamilton nicht. Sehr wohl aber David Schumacher, Michaels Neffe, und Nicholas Hamilton, der Bruder von Lewis.

11:53

Teamchef-Meeting: Budgetobergrenze bleibt ein Thema

Am Freitag gab es, das berichtet 'auto motor und sport', das nächste virtuelle Teamchef-Meeting. Angeblich mit FIA-Präsident Jean Todt und Formel-1-Boss Chase Carey. Dabei soll die Budgetobergrenze wieder Thema gewesen sein. Eine Entscheidung gibt es aber nicht zu vermelden.

Ursprünglich war geplant, dass die Budgetobergrenze ab 2021 greift, mit 175 Millionen US-Dollar pro Jahr als "Cap". Praktisch würden die Budgets immer noch über 250 Millionen bleiben. Denn große Posten wie die Fahrergagen, die Gagen der drei bestbezahlten Mitarbeiter des Teams, das Motorenleasing, Reisekosten und einiges mehr sind von den Budgetobergrenze-Bestimmungen ausgenommen.

In der Coronakrise sehen die kleinen Teams die Gunst der Stunde, was dieses Thema betrifft. Sie wünschen sich 100 statt 175 Millionen und weniger Ausnahmen von der Regel. Die drei Topteams lehnen das ab. Ihr Kompromisswille endet derzeit bei 150 Millionen.

Noch ist das letzte Wort in der Angelegenheit aber nicht gesprochen.

11:46

Virtueller Vietnam-Grand-Prix: Die wichtigsten Infos

Um 21:00 Uhr beginnt heute der virtuelle Vietnam-Grand-Prix, der von Formel-1-Rechteinhaber Liberty Media veranstaltet wird. Weil als Plattform das Game "F1 2019" dient, gibt es die Strecke in Hanoi nicht. Das 20 Mann starke Feld (siehe unten) fährt stattdessen in Melbourne.

Und zwar zuerst ein Qualifying und dann ein Rennen über 28 Runden. Wir berichten davon natürlich live in diesem Ticker. Außerdem übertragen Sky Sport 1 in Deutschland und ORF Sport+ in Österreich live.

Mercedes: Stoffel Vandoorne, Esteban Gutierrez
Ferrari: Charles Leclerc, Arthur Leclerc
Red Bull: Alex Albon, Ben Stokes
McLaren: Lando Norris, Jenson Button
Renault: Christian Lundgaard, Andrei Heimgartner
AlphaTauri: Luca Salvadori, Nunzio Todisco
Racing Point: Anthony Davidson, Jimmy Broadbent
Alfa Romeo: Antonio Giovinazzi, Johnny Herbert
Haas: Pietro Fittipaldi, Louis Delatraz
Williams: Nicholas Latifi, George Russell

Kommentare laden