präsentiert von:

Formel-1-Liveticker: Ralf Schumacher: Für Bottas wird es "verdammt eng

geteilte inhalte
kommentare

Bericht

Status: Beendet
14:12

Das war unser Livetalk am Freitag!

Hier im Ticker ist an dieser Stelle Feierabend. Wenn Du heute arbeiten musstest und den Traingstag verpasst hast, dann hast Du jetzt Gelegenheit, dich von Kevin Scheuren und Christian Nimmervoll auf Stand bringen zu lassen.

Folgende Themen haben die beiden heute in ihrem Livetalk auf YouTube besprochen:

- Freitag: Probleme bei Hamilton & Verstappen
- Neues Ranking im Mittelfeld
- Was ist nur bei Vettel los?
- Masepin tickt aus
- Highlights Teamchef-Pressekonferenz
- Zwist Wolff vs. Horner wegen VW
- 80. Geburtstag Heinz Prüller

Den F1-Livetalk gibt's natürlich auch am Samstagabend. Wenn Du über die genaue Startzeit benachrichtigt werden möchtest, dann jetzt den YouTube-Kanal von Formel1.de abonnieren und die Glocke aktivieren. Dein Handy wird piepsen, wenn's losgeht!

Und wir lesen uns morgen wieder!

14:04

Russell: Q2 ist das "Minimum"

Die Ansprüche bei Williams steigen langsam wieder! Russell landete in FT1 auf einem starken P7 und erklärt: "Das Team ist in großartiger Form. Ich glaube, wir holen das Maximum aus unserem Paket heraus. [...] Im Hinblick auf morgen denke ich, dass Q2 das Minimum für uns ist. Und am Sonntag hoffe ich, dass wir um Punkte kämpfen werden." Das ist mal eine selbstbewusste Ansage!

13:52

Vettel: Auto macht nicht das, was ich will

P15 heute nur für Vettel. Damit ist er "natürlich nicht zufrieden", sagt er bei 'Sky'. "Es haut noch nicht so ganz hin, wie ich will. Das Auto macht noch nicht ganz das, was ich mir vorstelle", berichtet der viermalige Weltmeister. Er wolle nun für Samstag noch ein bisschen "am Set-up tüfteln". Auch seinen Fahrstil wolle er weiter anpassen.

Auf den Longruns passe es schon besser, aber auf einer Runde habe er sich unter anderem schwer getan, die Reifen ins richtige Fenster zu bringen.

13:41

Das Auf und Ab in Portimao ...

... kommt im Fernsehen teilweise nicht so gut rüber. Sagen zumindest die Piloten. Also ich finde, dass diese Aufnahme von Valtteri Bottas schon einen ziemlich guten Eindruck vermittelt!

13:35

Wolff glaubt an Hamilton-Verbleib

Lewis Hamilton hat gestern in der PK verraten, dass er auch 2022 in der Formel 1 fahren möchte. Toto Wolff sagt dazu heute bei 'Sky', dass er "keinen Grund" sieht, warum Hamilton seine Karriere nicht bei Mercedes fortsetzen sollte. "Es ist der beste Ort [für ihn]. Er ist jetzt schon seit einer langen Zeit bei uns. Solange wir ihm ein konkurrenzfähiges Paket in Aussicht stellen können, sehe ich keinen Grund, warum wir nicht zusammen weitermachen sollten", so Wolff.

13:24

Schumacher: Hat Spaß gemacht

"Es war defintiv viel rutschiger, als ich es gewohnt bin, aber es hat Spaß gemacht", berichtet der Deutsche, der von einem "interessanten" Tag spricht. "Die Strecke ist ziemlich beeindruckend und intensiv. Es war nicht schwer, hier Selbstvertrauen aufzubauen. Es geht einfach darum, eine saubere Runde hinzubekommen", erklärt der Rookie.

Für Samstag gibt er sich angriffslustig: "Wenn wir unsere Jobs machen, [...] sollten wir morgen im Qualifying in einem guten Fenster sein." Welche Platzierung er damit genau meint und anpeilt, lässt er jedoch offen. Auch Teamchef Günther Steiner spricht von einem "guten" Tag. Er freut sich vor allem darüber, dass seine Piloten viele Runden fahren konnten.

13:11

Honda zufrieden: Problemfeier Freitag

"Das war unser sauberster Freitag der bisherigen Saison", zeigt sich Toyoharu Tanabe zufrieden und berichtet: "Alle vier Piloten haben ohne echte Probleme eine respektable Anzahl an Runden zurückgelegt. Wir haben viele nützliche Informationen erhalten. Das ist wichtig, weil wir von dieser Strecke im Vergleich zu anderen weniger Daten haben, weil wir nur einmal gefahren sind."

In Bahrain und Imola gab es hier und da kleine Schwierigkeiten für Honda. Heute lief alles glatt.

13:01

AlphaTauri nicht so stark wie zuletzt

P11 und P14 in FT2 nur für Gasly und Tsunoda. Da hat AlphaTauri in Bahrain und Imola einen deutlich stärkeren Eindruck gemacht. Das bestätigt auch Gasly selbst. "Das Auto fühlt sich nicht so gut an", grübelt er und erklärt, dass man aktuell noch unter dem "vollen Potenzial" bleibe. Vor allem beim Bremsen in den langsamen Kurven habe man Probleme.

Am Abend habe man nun eine Menge Arbeit vor sich. "Durch zwei oder drei Zehntel kann man momentan im Qualifying sechs oder sieben Plätze verlieren", erklärt Gasly im Hinblick auf das enge Mittelfeld. Auch Jonathan Eddolls berichtet: "Der Freitag war nicht ganz so erfolgreich, wie wir das gehofft hatten."

Interessant: Auf dem Soft-Reifen habe man Probleme gehabt, die Rundenzeit zu finden. Das gleiche haben wir ja auch von Red-Bull-Pilot Perez schon gehört.

12:52

Alpine: Schauen noch nicht auf die Zeitenliste

P5 und P6 für Alpine in FT2, doch Renndirektor Davide Brivio stellt klar: "Es war heute ein guter Tag für das Team. Aber es ist erst Freitag, und wir werden noch nicht zu sehr auf die Zeitenliste schauen." Esteban Ocon spricht ebenfalls von einem "soliden Tag" und erklärt, das Wichtigste sei es gewesen, möglichst viele Runden abzuspulen. Auf die Zeiten scheint also auch er nicht sonderlich geachtet zu haben.

"Wir haben alle Reifenmischungen ausprobiert und vor dem Rennen am Sonntag ein gutes Bild davon", so Ocon. Mal schauen, was für Alpine dieses Mal drin ist. In der WM steht man nach zwei Rennen bei mageren drei Pünktchen.

12:43

Unterschiede zwischen den Reifen

Laut Pirelli liegen Soft und Medium an diesem Wochenende gar nicht so weit auseinander. Die weichste Mischung soll "nur" 0,4 Sekunden schneller sein. Da gab es in der Vergangenheit schon deutlich größere Unterschiede. Der harte Reifen ist dagegen laut Pirelli satte 1,2 Sekunden langsamer als der Soft. Bei der Strategie rechnet man mit nur einem Stopp bei den meisten Piloten, weil ein Boxenstopp hier so lange dauert.

12:34

Alonso: Bislang bester Freitag

Der Spanier ist ähnlich optimistisch wie Ricciardo bei McLaren. Es sei ein "guter Trainingstag" für ihn gewesen, und er habe sich bislang noch nie so wohl im Alpine gefühlt. "Ich war mit dem Set-up des Autos bereits früh am Tag zufrieden. Daher habe ich mich überwiegend darauf konzentriert, mich an die Strecke zu gewöhnen und danach die Reifen auszuprobieren", berichtet er.

"Es war ein guter Start ins Wochenende. Ich habe es genossen, die Strecke zum ersten Mal in einer Formel-1-Session zu fahren. Aber ich denke, der Verkehr könnte morgen im Qualifying eine Herausforderung werden", so Alonso.

12:26

Warum war Perez so langsam?

Der Mexikaner teilt Verstappens Einschätzung. Doch warum war er in FT2 deutlich langsamer als der Niederländer? In FT1 landete er noch auf P3, am Nachmittag war er nur Zehnter. Seine Erklärung: "Die Pace auf den Mediums war gut. Aber als wir auf den Soft wechselten, haben wir keine Rundenzeit gefunden. Da müssen wir analysieren, was auf diesem Satz schiefgelaufen ist."

"Hoffentlich bekommen wir das für das Qualifying hin", so Perez. Wenn das klappt, dann geht er davon aus, dass er sogar ganz vorne angreifen kann. "Wir sollten morgen im Kampf um die Pole dabei sein", erklärt er selbstbewusst.

12:17

Verstappen: Hat keinen Spaß gemacht

Der Niederländer hatte heute nicht viel Spaß im Auto. "Es war in Ordnung, nur ziemlich knifflig. Der Asphalt ist wieder super rutschig. Ich weiß, dass es für alle so ist, aber das Fahren macht keinen großen Spaß", berichtet er und ergänzt: "Es ist schade, dass es nur um das Aufwärmen und die Reifentemperatur geht. So sollte es nicht sein." Immerhin habe sich das Auto okay angefühlt.

12:08

Ricciardo: Schritt nach vorne

Von Norris haben wir schon gehört, dass es für McLaren ein "schwierigeres" Wochenende werden könnte. Teamkollege Ricciardo ist "persönlich" aber zufrieden mit seinem Freitag. Er habe gleich ab FT1 einen guten Rhythmus gefunden. "Ich habe das Gefühl, dass ich heute in Sachen Selbstvertrauen [...] einen Schritt nach vorne gemacht habe", berichtet der Australier.

Der McLaren erfordere einen anderen Fahrstil, und zuletzt habe er im Simulator daran gearbeitet, sich diesen anzueignen. Hat offenbar ganz gut geklappt.

12:00

65 Rundenzeiten gestrichen

Wir haben für alle "Fans" der Track-Limits einmal zusammengerechnet. 65 Rundenzeiten wurden heute insgesamt gestrichen. Bei nur 120 Minuten Trainingszeit keine schlechte Quote ... Den Negativrekord für die meisten gestrichenen Rundenzeiten hat Masepin aufgestellt, alleine auf sein Konto gehen satte zwölf Vergehen. Kein Wunder, dass er heute so einen großen Rückstand hatte, wenn er kaum eine Runde behalten durfte!

11:52

Heute Abend: Formel-1-Talk LIVE auf YouTube!

Um 18:30 Uhr ist es wieder soweit! Kevin Scheuren und Christian Nimmervoll besprechen live auf YouTube die wichtigsten Themen des Tages. In der Live-Analyse geht es natürlich um die Freien Trainings, aber auch um das, was in Portugal hinter den Kulissen im Paddock passiert ist - zum Beispiel um spannende Aussagen von Mercedes-Teamchef Toto Wolff über die Zukunft von Lewis Hamilton.

11:45

Hamilton: Reifen sind zu hart

"Es sieht so aus, dass alle heute Probleme mit der Balance hatten", resümiert der Weltmeister. Auch seine eigene Runde sei, obwohl sie zur Bestzeit reichte, "nicht perfekt" gewesen. In FT2 sei es windiger und wärmer als in FT1 gewesen, daher sei es eine "Herausforderung" gewesen, das Auto überhaupt auf der Strecke zu halten.

Zudem ärgert sich Hamilton über die Reifenwahl von Pirelli. Die Reifen seien bereits 2020 zu hart für die Strecke gewesen, und trotzdem hat Pirelli auch für dieses Wochenende wieder die drei härtesten Mischungen mitgebracht. Im Hinblick auf den Kampf gegen Red Bull schließt er sich der Meinung des Teamkollegen an: "Es wird eng werden."

11:39

McLaren: Wird es eng mit Q3?

Nur P9 und P13 heute in der kombinierten Zeitenliste für Ricciardo und Norris. "Der Wind hat es für alle ziemlich schwierig gemacht", berichtet Norris, der zwar von einem guten Tag spricht. Allerdings glaubt er, dass es für McLaren "schwieriger" als zuletzt werden wird, morgen im Qualifying in Q3 zu kommen.

"Wenn sie vor uns sind, dann wäre das keine Überraschung", sagt er im Hinblick auf Ferrari. Und dazu scheint es in Portugal noch einen weiteren Gegner zu geben. "Alpine war heute sehr schnell", erinnert Norris. Ein Selbstläufer dürfte der Einzug in Q3 daher dieses Mal sicher nicht werden.

11:32

Bottas: Gute Pace, wenig Grip

Der Finne war in FT1 der schnellste Mann, in FT2 landete er auf P3. "Im Hinblick auf die Pace war es kein schlechter Start", berichtet er. Die Strecke sei besser als im Vorjahr und biete jetzt mehr Grip. Allerdings sei es noch immer "rutschig", berichtet er und erklärt: "Das Heck ist teilweise ziemlich locker."

Es sei daher nicht leicht, eine schnelle Rundenzeit zu setzen. Der Medium sei aktuell auf jeden Fall der beste Reifen. Eine Prognose will er für den Kampf gegen Red Bull an diesem Wochenende nicht abgeben. "Ich denke, es wird eng werden", kündigt er an und erklärt: "Es kann in jede Richtung gehen."

11:24

Wolff: Hoffe, dass Sprintrennen funktionieren!

Der Mercedes-Teamchef hat sich bei 'Sky' als Fan der Sprintrennen geoutet. "Es ist der intelligenteste Vorschlag seit Jahren", findet Wolff und erklärt: "Ich denke, wir müssen es ausprobieren. [...] Ich bin sehr neugierig, ob es funktioniert. Ich hoffe es!" Wolff ist auch weiterhin gegen Gimmicks wie eine umgekehrte Startaufstellung. Das Sprintrennen am Samstag findet er allerdings gut.

Kommentare laden