Formel-1-Liveticker: Red Bull erwartet Doppelsieg in Mexiko

geteilte inhalte
kommentare

Bericht

Status: Beendet
19:09

Nachgefragt: Entscheidet COVID die WM?

Im Paddock in Mexiko brechen die Abendstunden an, und an dieser Stelle war es das damit auch erst einmal. Am Freitag geht es dann los mit der Action auf der Strecke. FT1 beginnt um 18:30 Uhr unserer Zeit, FT2 steht ab 22:00 Uhr an. Und wir sind dann natürlich auch wieder mit einer neuen Ausgabe unseres Tickers am Start!

Zum Abschluss des heutigen Tages folgt noch der obligatorische Hinweis auf unser Analysevideo zum Medientag. Unser Chefredakteur Christian Nimmervoll (Hier geht's zu seiner Facebook-Seite!) und Kevin Scheuren haben dieses Mal über folgende Themen gesprochen:

- Mexiko: Vorteil Red Bull
- Entscheidet COVID-19 die WM?
- Perez: Verbietet ihm Red Bull zu siegen?
- Mick Schumacher
- Ferrari & Co.
- Hülkenberg sagt IndyCar-Wechsel ab
- Userfragen

Viel Spaß damit und bis später!

19:09

Wir fragen nach: So gehen Max Verstappen und Lewis Hamilton mit dem Coronavirus um! Und: Warum Sergio Perez sein Heimrennen nicht gewinnen wird.

18:57

F1-Talk: Entscheidet COVID-19 die WM?

Im Paddock in Mexiko brechen die Abendstunden an, und an dieser Stelle war es das damit auch erst einmal. Am Freitag geht es dann los mit der Action auf der Strecke. FT1 beginnt um 18:30 Uhr unserer Zeit, FT2 steht ab 22:00 Uhr an. Und wir sind dann natürlich auch wieder mit einer neuen Ausgabe unseres Tickers am Start!

Zum Abschluss des heutigen Tages folgt noch der obligatorische Hinweis auf unser Analysevideo zum Medientag. Unser Chefredakteur Christian Nimmervoll (Hier geht's zu seiner Facebook-Seite!) und Kevin Scheuren haben dieses Mal über folgende Themen gesprochen:

- Mexiko: Vorteil Red Bull
- Entscheidet COVID-19 die WM?
- Perez: Verbietet ihm Red Bull zu siegen?
- Mick Schumacher
- Ferrari & Co.
- Hülkenberg sagt IndyCar-Wechsel ab
- Userfragen

Viel Spaß damit und bis morgen!

18:57

18:46

Sainz: Schafft den Asphalt neben den Kurven ab!

Der Spanier scheint auch genug vom Thema Tracklimits und Überholen abseits der Strecke zu haben. "Wir würden nicht darüber sprechen, wenn hinter dem Randstein kein Asphalt wäre", winkt der Ferrari-Pilot ab und erklärt im Rückblick auf den Zwischenfall in Austin: "Kimi hätte [ohne Asphalt] in Kurve 1 nicht außen neben Fernando bleiben können."

Sein Fazit: "Für mich ist das klar eine Frage des Streckendesigns. Wenn wir das verbessern, haben wir diese Probleme auch nicht mehr." Aber das ist nun seit Jahren bekannt. Und geändert hat sich trotzdem nie etwas ...

18:32

Besondere Helmdesigns

Wir wissen bereits, dass Sergio Perez bei seinem Heimrennen mit einem Spezialhelm an den Start gehen wird. Nun hat auch Nikita Masepin ein spezielles Halloween-Design für den Mexiko-GP gezeigt. Sieht tatsächlich ganz cool aus! Und auch George Russell wird - wie auch schon in Austin - wieder mit einem Spezialdesign am Start sein.

18:32

18:25

Vettel: Wird irgendwann eine Frau in der F1 geben

Bei den Pressekonferenzen am Donnerstag gibt es seit dieser Saison immer auch Kinderfragen. Sebastian Vettel wurde heute gefragt, ob es seiner Meinung nach irgendwann eine Frau in die Formel 1 schaffen wird. Seine Antwort: "Ich denke nicht, dass irgendetwas dagegen spricht." Irgendwann werde es eine Frau in der Königsklasse geben.

Mit einem Schmunzeln fügt er in Anspielung auf das Haustier des Mädchens, das die Frage gestellt hat, anschließend noch hinzu: "Ich muss Dich enttäuschen, es wird keine Katzen in der Formel 1 geben!" Da ist die Chance in der Tat deutlich höher, dass es in absehbarer Zeit eine Frau schaffen wird ;-)

18:16

Wetter in Mexiko

Bei den vergangenen Rennen gab es zu irgendeinem Zeitpunkt am Wochenende immer Regen. Und dieses Mal? Nach aktuellem Stand soll es in Mexiko-Stadt am gesamten Wochenende trocken bleiben. Es könnte zwar an allen drei Tagen leicht bewölkt sein, Regen soll es aber mit großer Wahrscheinlich nicht geben.

Unsere ausführliche Wettervorhersage findest Du hier!

18:02

Podium in Mexiko: Ein exklusiver Kreis ...

2015 kehrte das Rennen in Mexiko in den Formel-1-Kalender zurück. Das heißt, dass seitdem insgesamt 15 Podestplätze vergeben wurden. Und von diesen 15 ist nur ein einziger(!) nicht an Mercedes, Red Bull oder Ferrari gegangen. 2015 stand Bottas für Williams auf dem Treppchen, davon abgesehen hatten wir siebenmal Mercedes, viermal Ferrari und dreimal Red Bull auf dem Podium.

Ob es an diesem Sonntag zum ersten Mal nach sechs Jahren wieder ein anderes Team aufs Treppchen schafft?

17:49

Gasly: Ziel in Mexiko sind Punkte

"Es sollte gut laufen", zeigt sich der AlphaTauri-Pilot vor dem Mexiko-Wochenende optimistisch und erklärt: "Wir haben ein gutes Auto, ein gutes Paket. Das haben wir eigentlich die ganze Saison gezeigt. Wir können um die Top 10 kämpfen, was [auch in Mexiko] unser Ziel ist."

Auch das Ziel bis zum Saisonende sei "klar", so Gasly. Man wolle mehr Punkte als Alpine sammeln "und versuchen, den fünften Platz in der Meisterschaft zu holen." Aktuell liegt AlphaTauri zehn Punkte hinter den Franzosen. Bei noch fünf Rennen ist das aber natürlich noch aufzuholen.

17:37

Verstappen: Bin nicht zum ersten Mal im Titelkampf

Der Niederländer kämpft zum ersten Mal um die Formel-1-WM. Trotzdem betont der Red-Bull-Pilot, keinen besonderen Druck zu spüren. "Es ist nicht das erste Mal, dass ich um eine Meisterschaft kämpfe. Ja, zum ersten Mal in der Formel 1 - aber nicht in meinem Leben. Letztendlich ändert sich also nicht viel", gibt er sich ganz entspannt.

"Wie ich bei den vorherigen Rennen schon gesagt habe: Wenn das Auto gewinnen kann, denn gewinne ich. Wenn das Auto nicht gewinnen kann, dann gewinne ich nicht", zuckt er die Schultern. Das gilt wohl auch für den Titelkampf gegen Hamilton.

17:28

Frische Bilder!

Wie versprochen haben wir unsere Fotogalerie noch einmal aufgefüllt. Klick Dich zu später Stunde gerne noch einmal durch!

17:17

Ricciardo: Wird harte Arbeit für P3

Vorhin haben wir schon gehört, was die Ferrari-Piloten zum Kampf um P3 in der WM sagen. Und wie sieht es bei McLaren aus? "Ich denke, sie haben momentan ein gutes Paket", sagt Ricciardo über Ferrari und ergänzt: "Wir werden jetzt bis zum Ende jedes Wochenende hart arbeiten müssen. Aber ich freue mich darauf. Es ist schön, diese Kämpfe zu haben."

Im Hinblick auf Mexiko könne er übrigens noch nicht sagen, ob die Strecke "auf dem Papier" zum McLaren passe. Er erwartet jedenfalls einen "guten Kampf".

17:07

Stroll: 25 Rennen wären "lächerlich"

Der Kanadier hat eine klare Meinung zum immer größer werdenden Formel-1-Kalender. "Es sollte nicht übermäßig lächerlich mit 25 Rennen pro Saison werden", sagt Stroll, der jedoch auch weiß: "Es sieht so aus, dass es in diese Richtung geht. Aber die Formel 1 sollte auch an die Mitarbeiter und deren Familien denken."

"Es ist intensiv, um die ganze Welt zu reisen. Für uns Fahrer ist es wahrscheinlich viel leichter", erklärt er, denn das Autofahren an sich sei immerhin der "spaßige Teil" an einem anstrengenden Formel-1-Wochenende. Ihm selbst mache der Kalender daher nichts aus. "Aber man sollte an alle in der Formel 1 denken", fordert er.

16:56

Was Hamilton zur Motorensituation sagt

Anders als Helmut Marko glaubt der Weltmeister selbst nicht, dass er in diesem Jahr noch einen weiteren neuen Motor brauchen wird - zumindest sagt er das. "Ich glaube, dass unsere Motoren stark sind. Und soweit ich weiß, kommen wir bis zum Ende durch. Hoffentlich wird das kein Problem für uns", so Hamilton. Sicher ist das aber natürlich nicht.

16:47

Gasly: Bin besser als 2020

2020 konnte der Franzose noch ein Rennen gewinnen. Trotzdem ist er mit seiner Entwicklung in diesem Jahr "zufrieden" und erklärt, er sei jetzt ein "kompletterer Fahrer" und fahre konstanter als im Vorjahr. In der WM liegt er aktuell auf P9 - und damit eine Position weiter vorne als 2020. Das war es damit auch von der PK. Hier im Ticker geht es aber natürlich noch ein bisschen weiter!

16:38

Russell: Kein weiterer neuer Motor nötig

Der Williams-Pilot kassierte in Austin eine Strafe. In der PK erklärt er nun, dass es das damit auch gewesen sein sollte. Er rechnet in dieser Saison nicht mehr mit weiteren Strafen. Im Hinblick auf die Williams-Chancen in Mexiko erklärt er, dass es wohl nicht die beste Strecke für das eigene Auto sei. Aber das habe man in diesem Jahr auch auf anderen Kursen gedacht und dann trotzdem gute Ergebnisse geholt ...

16:28

Verstappen: Vorsprung ändert nichts

In der WM liegt der Niederländer inzwischen zwölf Punkte vor Hamilton. Er stellt aber klar, dass sich seine Einstellung dadurch nicht ändere. Er wolle weiterhin so viele Punkte wie möglich holen. Er wird nun also nicht anfangen, taktisch zu fahren, nur weil er in der WM einen kleinen Vorsprung hat. Das wäre bei nur zwölf Zählern ohnehin gefährlich.

Denn so ein geringer Vorsprung könnte ihn nur einem Rennen komplett umgedreht werden.

16:21

Bottas: P3 spielt keine Rolle

In den WM-Kampf wird der Finne nicht mehr eingreifen können. Auf die Frage, ob jetzt Sergio Perez sein größter Gegner in der WM im Kampf um P3 sei, antwortet er, dass das für ihn keine Rolle spiele. Er schaue nur noch vorne und kenne die Abstände in der WM gar nicht. Er wolle einfach für sich und das Team so viele Punkte wie möglich holen. Ein dritter WM-Platz spielt keine große Rolle für ihn.

Kommentare laden