Formel-1-Liveticker: Verstappen auf Pole, aber Reifenvorteil Hamilton?

geteilte inhalte
kommentare

Bericht

Status: Beendet
17:06

Die große Analyse: Das war das Wahnsinnsfinale!

In Abu Dhabi ist es bereits tief in der Nacht, weshalb auch wir es an dieser Stelle erst einmal gut sein lassen. Vielen Dank, dass Du uns den ganzen Abend und vor allem die ganze Saison die Treue gehalten hast! Vorbei ist das Jahr für uns aber natürlich noch nicht, wir melden uns schon morgen früh mit einer neuen Ausgabe wieder. Es gibt schließlich noch so viele Themen, die wir aufarbeiten wollen und müssen!

Zum Abschluss des heutigen Tages gibt es wie gewohnt noch den Hinweis auf unsere große Liveanalyse zu diesem völlig verrückten Finale. Kevin Scheuren und Christian Nimmervoll (Hier geht's zu seiner Facebook-Seite!) haben heute natürlich vor allem über die Kontroversen und die beiden Mercedes-Proteste gesprochen.

Viel Spaß damit und bis morgen!

17:06

Der längste Stream in unserer Geschichte: Wir haben den Abend der Entscheidung in Abu Dhabi live begleitet und live die Urteile der FIA analysiert.

16:58

Verstappen für immer bei Red Bull?

Der Niederländer denkt offenbar gar nicht daran, seinen Arbeitgeber in absehbarer Zeit zu wechseln. "Mein Team weiß, dass ich sie liebe. Und ich hoffe, wir können das noch zehn oder 15 Jahre zusammen machen. Es gibt keinen Grund, jemals zu wechseln. Ich will für den Rest meines Lebens bei ihnen bleiben. Ich hoffe, sie lassen mich", so Verstappen.

Der nächste Verstappen-Vertrag dürfte für Red Bull allerdings nicht billig werden ...

16:46

Verstappen hatte einen Krampf

Dieses Rennen hat so viele kleine Geschichten geboten, die wir bisher noch gar nicht alle aufarbeiten konnten. Verstappen verrät zum Beispiel, dass er in der letzten Runde einen "massiven Krampf" hatte. "Ich fuhr durch die Kurven 2 und 3 hinter Lewis und bekam einen massiven Krampf. Ich gab Vollgas, hatte aber kaum noch Kraft, um zu pushen", berichtet er.

"Ich war froh, dass Kurve 5 kam. Da konnte ich bremsen und für ein paar Sekunden entspannen", schmunzelt er. Die beiden langen Geraden seien dann noch einmal "sehr, sehr schmerzhaft" gewesen. "Aber in der letzten Runde beißt man sich natürlich durch", so Verstappen.

16:34

Petition für Masi-Rücktritt

Im Internet wurde inzwischen übrigens eine Petition gestartet, die den Rücktritt von Michael Masi fordert. Das ist genau das, was ich vorhin meinte, als ich sagte, dass einem Masi leidtun kann. Denn es war absehbar, dass er nach diesem Finale unter Beschuss geraten würde - entweder von der einen oder von der anderen Seite.

16:27

Champions unter 25

Verstappen ist nach Alonso, Hamilton und Vettel erst der vierte Fahrer, der den WM-Titel in einem Alter von unter 25 Jahren gewinnt. Aber: In der Liste der jüngsten Weltmeister liegt er mit 24 Jahren, 2 Monaten und 12 Tagen hinter den drei genannten Fahrern "nur" auf P4. Die letzte Chance, jüngster Champion aller Zeiten zu werden, hatte er 2020.

16:22

Die neue Nummer 1

Übrigens: Verstappen hat bereits vor seinem Titelgewinn angekündigt, dass er in der kommenden Saison mit der Startnummer 1 fahren wird, wenn er Weltmeister wird. Mal schauen, ob er das jetzt auch umsetzt!

16:00

Und noch ein Verstappen-Video

Nicht nur Red Bull hat Verstappen ein kleines Video gewidmet. Auch die Formel 1 würdigt ihren neuen Weltmeister natürlich abgemessen:

15:55

Honda: Titel macht Projekt zum Erfolg

Honda verlässt die Formel 1 also mit dem WM-Titel für Verstappen im Gepäck. Masashi Yamamoto erklärt daher: "Wir können sagen, dass dieses Projekt ein Erfolg war, denn wir verlassen den Sport, nachdem wir Max Verstappen geholfen haben, die Fahrer-WM zu gewinnen." Wer hätte das 2015 oder in den folgenden Jahren gedacht? Da galt das Projekt ja fast schon als gescheitert ...

15:50

Alonso: "Pures Glück" hat über Titel entschieden

Der Spanier erklärt, dass Verstappen den Titel verdient habe. Er betont aber auch: "Er hatte heute Glück. Ohne Safety-Car wäre Lewis Weltmeister. [...] Es war pures Glück, was heute passiert ist." Außerdem tue ihm Ex-Teamkollege Hamilton leid, weil er den Titel auf diese Art verloren habe. "Beide waren großartig", lobt er und erklärt, dass beide den Titel verdient gehabt hätten.

15:44

Marko: Mercedes "widerlich"

Der Österreicher legt noch einmal nach mit seiner Mercedes-Kritik. "Es ist widerlich, was sie nach dem Rennen gemacht haben", sagt er im Hinblick auf den Protest, der seiner Meinung nach sowieso nie Aussicht auf Erfolg hatte. "Für mich ist das ein sehr schlechter Verlierer", so Marko. Das sitzt.

15:38

Erster Nicht-Mercedes-Weltmeister seit 2013

Und noch eine Statistik, die wir natürlich nicht vergessen wollen: Verstappen ist nach Lewis Hamilton und Nico Rosberg der erste Nicht-Mercedes-Weltmeister der Hybridära. Der letzte Weltmeister vor dem Beginn der Mercedes-Dominanz war übrigens 2013 noch ein gewisser Sebastian Vettel - damals ja auch noch für Red Bull! So schließt sich der Kreis ...

15:32

Statistiken zu Verstappens Saison 2021

In Abu Dhabi ist es inzwischen nach Mitternacht, aber wir haben noch einmal eine Fotostrecke für Dich! Hier gibt es einige spannende Statistiken zu unserem neuen Weltmeister:

Fotostrecke: Max Verstappen ist Weltmeister: Statistiken zu seinem Formel-1-Jahr 2021 Motorsport Images

Foto: Motorsport Images

Max Verstappen hat es geschafft: Formel-1-Weltmeister 2021! Der Red-Bull-Pilot schlug in einer unvergesslichen Saison den siebenfachen Champion Lewis Hamilton und stellte dabei selbst einige bemerkenswerte Rekorde auf. Ein Überblick.
15:25

Vettel gewinnt Überholaward

Ja, auch Sebastian Vettel darf die Saison mit einem kleinen Preis beenden. Er hat die Auszeichnung für die meisten Überholmanöver in diesem Jahr gewonnen und sich im letzten Rennen gegen Kimi Räikkönen und Fernando Alonso durchgesetzt. Wird vermutlich aber nicht den prominentesten Platz in seiner Trophäensammlung bekommen ;-)

15:20

Kleine Korrektur

Wir haben vorhin geschrieben, dass Mercedes nun 48 Stunden Zeit hat, um in Berufung zu gehen. Das war falsch. Es sind 96 Stunden, die das Team nun für eine Entscheidung hat. Wir behalten das in den kommenden Tagen natürlich im Auge!

15:16

Erster Honda-Weltmeister seit 30 Jahren

Auch das wollen wir nicht vergessen: Max Verstappen ist der erste Honda-Weltmeister seit Ayrton Senna 1991! Mit dem Konstrukteurstitel zum Abschied hat es ja bekanntlich nicht ganz geklappt. Das kann man schnell vergessen, wenn man sich die Szenen in Abu Dhabi anschaut. Keine Party bei Mercedes, nicht einmal ein Tweet zum achten Titel in Folge.

Zeigt dann irgendwie auch, wie viel dieser Titel im Vergleich zur Fahrer-WM wert ist ...

15:11

Das erste Mal vergisst man nicht

Das gilt natürlich auch für WM-Titel! Einige "Erstlingswerke" hat die Formel 1 in diesem kleinen Video noch einmal zusammengefasst. Bei Verstappen stellt sich nun nur noch die Frage: Wie viele kommen noch dazu ...?

15:06

Masi abgereist

Es wird ruhig an der Strecke. Die meisten Protagonisten haben die Strecke inzwischen verlassen - auch Michael Masi. Wie Toto Wolff möchte auch er nicht sprechen. Kann man durchaus nachvollziehen nach diesem Tag. Irgendwie kann er einem leidtun. Als Schiedsrichter bekommt man es eben immer von allen Seiten ab ...

15:01

Horner: Mercedes "etwas verzweifelt"

Auch der Red-Bull-Teamchef legt bei der Mercedes-Kritik noch einmal nach. "Es fühlte sich etwas verzweifelt an", sagt er im Hinblick auf die beiden Proteste und ergänzt: "Es würde mich nicht überraschen, wenn sie in Berufung gehen. Aber ich denke, der Rennleiter und die Stewards haben ihre Positionen klargemacht." Mit anderen Worten: Er glaubt nicht an den Erfolg einer möglichen Berufung.

14:55

Der neue Weltmeister

Die Umstände hätten natürlich schöner sein können. Aber wir gratulieren Max Verstappen jetzt noch einmal ganz offiziell zum WM-Titel 2021! Red Bull hat dieses kleine Video dazu hochgeladen:

Kommentare laden