Formel 1
Formel 1
28 März
FT1 in
27 Tagen
18 Apr.
Rennen in
50 Tagen
09 Mai
Nächstes Event in
67 Tagen
06 Juni
Rennen in
99 Tagen
13 Juni
Rennen in
106 Tagen
R
Le Castellet
27 Juni
Rennen in
120 Tagen
04 Juli
Nächstes Event in
123 Tagen
01 Aug.
Rennen in
155 Tagen
29 Aug.
Rennen in
183 Tagen
12 Sept.
Rennen in
197 Tagen
26 Sept.
Rennen in
211 Tagen
03 Okt.
Nächstes Event in
214 Tagen
10 Okt.
Rennen in
224 Tagen
24 Okt.
Rennen in
239 Tagen
R
Mexiko-Stadt
31 Okt.
Rennen in
246 Tagen
R
Sao Paulo
07 Nov.
Rennen in
253 Tagen
12 Dez.
Rennen in
288 Tagen
Details anzeigen:

Formel-1-Liveticker: Vettel: Atmosphäre bei Aston Martin wie bei Red B

geteilte inhalte
kommentare

Bericht

Status: Live
12:59

Das war's für heute!

Weil es in Sotschi jetzt bereits nach 21:00 Uhr ist, drehen wir unseren Ticker an dieser Stelle für heute auch zu. Morgen sind wir dann wie gewohnt ab dem Vormittag rechtzeitig zu den Sessions wieder für dich da. Hab noch einen schönen Abend, bleib gesund und bis morgen!

12:53

Achtung: Zeitverschiebung!

Ein wichtiger Hinweis für morgen und direkt auch die kommenden Tage: Wegen der Zeitverschiebung nach Russland finden die Sessions bei uns zu anderen Zeiten als gewohnt statt. Das Rennen am Sonntag startet zudem auch noch eine Stunde früher als sonst. Hier eine Übersicht über die kommenden Tage nach unserer Zeit:

Freitag:
10:00 Uhr: 1. Freies Training
12:00 Uhr: PK der Teamchefs
14:00 Uhr: 2. Freies Training

Samstag:
11:00 Uhr: 3. Freies Training
14:00 Uhr: Qualifying

Sonntag:
13:10 Uhr: Rennen

12:41

Steiner: Domenicali eine "gute Entscheidung"

Auch der Haas-Teamchef hat sich zum möglichen Carey-Nachfolger geäußert. "Ich denke, es ist eine sehr gute Entscheidung. Ich kenne Stefano schon lange. Er ist ein sehr ehrenhafter und sachkundiger Kerl", lobt er und erklärt: "Ich denke, er ist eine gute Wahl. Er wird einen guten Job machen, da bin ich zu 100 Prozent überzeugt." Er wolle jetzt aber erst einmal die offizielle Bestätigung abwarten, denn die gab es bislang noch nicht. Er selbst habe auch noch nicht persönlich mit Domenicali darüber gesprochen.

12:31

Flexi-Wings

Noch ein bisschen Technik am Abend. In unserem neuesten Video haben wir uns die flexiblen Front- und Heckflügel der Vergangenheit angesehen. Immer wieder spannend, mit welchen kleinen Details die Teams in der Formel 1 versuchen, sich einen Vorteil zu verschaffen!

Flexible Flügel in der Formel 1 und wie der Automobil-Weltverband (FIA) dagegen vorgeht: Unser Technik-Video gibt einen Überblick zu beweglichen Aero-Teilen aus der jüngeren Grand-Prix-Geschichte!

12:19

Sainz: Dieses Mal keine Vorhersage ...

Wo steht McLaren an diesem Wochenende? Sainz traut sich keine Prognose zu und sagt mit einem Schmunzeln: "Ich werde keine Aussage abgeben, denn in Monza dachte ich, dass es nicht gut läuft, und da war es toll. Und ich Mugello dachte ich, dass es gut wird, und es war ein Desaster. Deshalb will ich lieber keine Vorhersage abgeben, das Wochenende seinen Lauf nehmen lassen und sehen, was passiert." Wir hoffen ganz neutral einfach auf einen gewohnt engen Kampf im Mittelfeld!

12:07

Die besten Technikbilder ...

... gibt es auch an diesem Wochenende wieder in einer eigenen Fotostrecke. Diese wird in den kommenden Tagen wie gewohnt weiter aufgefüllt.

Fotostrecke: Formel-1-Technik: Detailfotos beim Russland-Grand-Prix 2020 in Sotschi Motorsport Images

Foto: Motorsport Images

Ferrari SF1000: Frontflügel
11:56

Hamilton: Wegen T-Shirt nicht mit FIA gesprochen

Der Weltmeister trug auf dem Podium in Mugello dieses T-Shirt. Das sorgte anschließend für etwas Aufregung, denn eigentlich sind politische Botschaften laut Statuten der FIA nicht erlaubt. "Ich habe nicht mit ihnen gesprochen. Aber ich habe gehört, dass sie morgen neue Regeln herausgeben werden, was man tun darf und was nicht", so Hamilton, der ankündigt, weiter mit der FIA zusammenarbeiten zu wollen. "Es ist irrelevant, ob ich zustimme oder nicht. Es geht darum, eine gemeinsame Grundlage zu finden", so Hamilton.

Valtteri Bottas Lewis Hamilton Mercedes Mercedes F1 ~Valtteri Bottas (Mercedes) und Lewis Hamilton (Mercedes) ~

Foto: Motorsport Images

11:45

Vettel: Für mich bleibt es Schumachers Rekord

Wir haben bereits erwähnt, dass der Deutsche den möglichen Hamilton-Rekord mit "gemischten Gefühlen" sieht. Jetzt hat er noch einmal präzisiert: "Er wird nie Michael für mich sein. [...] Zu sehen, dass er den Rekord brechen wird - da bin ich mir ziemlich sicher -, stimmt mich traurig. In meinem Kopf gehört der Rekord Michael. Auch danach noch. Andererseits freue ich mich aber auch für Lewis, weil er den Rekord verdient. Du gewinnst nicht aus Glück so viele Rennen."

11:34

Ricciardo: Bei Renault weiter eingebunden

Obwohl er 2021 zu McLaren wechselt, hat der Australier nicht das Gefühl, dass er bei Renault nur noch die zweite Geige spielt. "Ich habe überhaupt nicht das Gefühl, dass ich in irgendeiner Form außen vor bin", betont er und erklärt: "Ich arbeite weiter viel mit dem Team, um das diesjährige Auto zu entwickeln. [...] Bis jetzt ist alles ziemlich gut. Ich denke, ich werde weiterhin die Ergebnisse holen und alle zufriedenstellen." Im internen WM-Duell mit Ocon liegt er mit 53:30 Punkten vorne.

11:21

Bottas: Gelingt die Wende in Russland?

Der Kurs in Sotschi liegt Bottas traditionell ganz gut, 2017 konnte er hier sogar seinen ersten Formel-1-Sieg feiern. In diesem Jahr ist er allerdings seit dem Auftakt in Spielberg sieglos. Dabei war er zuletzt vor allem im Qualifying nicht wirklich schlecht. Zuletzt schlug ihn Hamilton regelmäßig nur um wenige Hundertstel. "Natürlich tut das weh. Besonders, wenn man die Pole nur so knapp verpasst", gesteht der Finne. Er glaube allerdings daran, dass sich das Blatt auch wieder wenden werde. "Ich werde einfach weitermachen und versuchen, besser als vor zwei Wochen zu sein", so Bottas.

Wenn es aber auch in Russland nicht klappt, wo dann ...?

11:07

Vettel geht ohne Erwartungen ins Wochenende

Eben haben wir schon über die Ferrari-Updates gesprochen, die wohl nicht besonders viel bringen werden. Zudem dürften die langen Geraden in Sotschi sehr schmerzhaft für den SF1000 werden. Was erwartet Vettel also? "Wir hoffen auf ein besseres Wochenende. Wir müssen aber auch realistisch bleiben. Es hat hier lange Geraden. Die Art der Kurven ist vielleicht gar nicht so schlecht für uns. Schauen wir mal", grübelt er.

Er stellt aber auch klar: "Ich gehe ohne Erwartungen ins Wochenende. Ich wünsche mir ein besseres Wochenende als zuletzt, ein besseres Gefühl im Auto, um ein bisschen mehr rausholen zu können." Wie realistisch dieser Wunsch ist, das werden die kommenden Tage zeigen. Klingt jedenfalls alles nicht übermäßig optimistisch ...

10:58

Räikkönen zieht mit Barrichello gleich

Noch ein weiterer Rekord, der an diesem Wochenende eingestellt werden könnte - und mit großer Wahrscheinlichkeit auch eingestellt wird. Kimi Räikkönen steht vor seinem 322. Grand-Prix-Start. Damit würde er mit Rekordhalter Rubens Barrichello gleichziehen. Übrigens gibt es bei diesen Zahlen immer unterschiedliche Zählweisen. Denn theoretisch ist es bereits der 325. Grand Prix des Finnen. Im Laufe der Jahre ging er allerdings bei drei Rennen nicht an den Start, weshalb diese nicht mit in die Statistik eingehen. Selbst bei solchen Zahlen gibt es also keine absolute Wahrheit. Wir halten uns hier einfach mal an die Zählweise der FIA.

10:50

Spaß mit Masken

Ein kleiner Tweet zur Auflockerung. Wenn Russell diese Maske hat, dann frage ich mich schon, warum er sie nicht auch bei der PK getragen hat ;-)

Hier gibt es die Antwort von Charles Leclerc!

10:41

Ferrari: Was bringen die Updates?

Bei der Scuderia macht man kein Geheimnis daraus, dass man sich von den Sotschi-Upgrades keine Wunder erhofft. Das bestätigt auch Vettel heute noch einmal. Auf die Frage, wie viel der neue Front- und Heckflügel bringen, antwortet er: "Leider wahrscheinlich nicht so viel wie gewünscht. Hoffentlich ein bisschen ein besseres Gefühl. Was die Rundenzeit angeht, versprechen wir uns nicht so viel."

"Vielleicht kommt aber durch ein bisschen besseres Fahrgefühl ein bisschen Rundenzeit", sagt Vettel und ergänzt im Hinblick auf den Rest der Saison: "Ich glaube, man kann in den sieben Rennen [nach Russland] jetzt keine Wunder mehr erwarten. Zu den Teilen, die wir jetzt hierher bringen, fehlt noch ein gewisser Teil. Der sollte dann ein bisschen mehr Performance bringen. Aber viel mehr kommt da nicht mehr."

10:29

Hamilton: Höre noch lange nicht auf

Eher ein Nebensatz aus der Pressekonferenz, als Hamilton darauf angesprochen wird, dass er an diesem Wochenende den Rekord von Michael Schumacher einstellen kann. Er sagt: "Wenn es passiert, dann wird es irgendwann so weit sein. Ich höre nicht so bald auf." Zur Erinnerung: Noch immer hat der Weltmeister keinen neuen Mercedes-Vertrag für 2021 unterschrieben. Er scheint aber fest davon auszugehen, dass er im kommenden Jahr nicht auf der Straße sitzen wird. Wir übrigens auch nicht.

10:18

Albon: Podium war schön, aber keine Erleichterung

Für den Red-Bull-Fahrer wird es an diesem Wochenende darum gehen, sein Podium aus Mugello zu bestätigen. "Ich war natürlich sehr glücklich darüber", verrät er. Gleichzeitig stellt er aber auch klar, dass sich dadurch für ihn nichts verändert habe. Sein Ziel sei es weiterhin, jedes Wochenende das Maximum herauszuholen. Er spüre deshalb auch keine besondere Erleichterung. "Es war mehr Freude über ein Podium als alles andere", betont er. Für Albon war es nach mehr als einem Jahr bei Red Bull sein erster Podestplatz.

10:05

Ricciardo: Vettel kann bei Aston Martin erfolgreich sein

Damit noch einmal zurück zu dem Thema, mit dem wir unseren Ticker heute eröffnet haben. Daniel Ricciardo erklärt im Hinblick auf die Zukunft seines ehemaligen Teamkollegen: "Racing liegt uns allen in der DNA. Aber er lebt und atmet es wirklich. [...] Deshalb bin ich mir sicher, dass er die nötige Arbeit investieren wird. Ich denke, dass es für ihn sehr erfolgreich werden kann." Racing Point sei bereits gut aufgestellt, und Vettel könne noch mehr dazu beitragen.

09:52

Fahrer gegen umgekehrte Startaufstellung

Auch das war heute ein Thema. Kurz zusammengefasst: Die Mehrheit der Piloten ist gegen Rennen mit einem "Reverse Grid". Ist ihnen zu künstlich. "Selbst wenn wir dadurch auf Pole starten würden, würde ich es nicht mögen", stellt zum Beispiel Grosjean klar. Viele Piloten glauben zudem, dass man so nur die eigentlichen Probleme der Formel 1 überdecken würde. Sainz erklärt beispielsweise, dass das Racing im Mittelfeld eigentlich gut sei. Man müsse es lediglich schaffen, das komplette Feld so eng zusammenzubringen. Dann bräuchte man auch keine Ideen wie Rennen mit umgekehrter Startaufstellung für eine bessere Show.

09:40

Perez: Mache nur weiter, wenn ...

In sportlicher Hinsicht war aus der heutigen PK tatsächlich nicht so viel herauszuholen. Es ging um andere Dinge, wie zum Beispiel die Zukunft der Piloten. Auch Sergio Perez wurde gefragt, wie es für ihn 2021 weitergeht. Er betont: "Ich möchte weitermachen. Aber ich möchte sicherstellen, dass ich das richtige Projekt finde." Er wolle nicht einfach nur weitermachen, um dabei zu sein.

"Ich brauche Motivation, um weiterzumachen, zu trainieren und in jeder Runde 100 Prozent zu geben", so Perez. Andernfalls werde er nicht weiter in der Formel 1 fahren. Er verrät: "Es gab natürlich Kontakt und Gespräche mit einigen Teams. Ich denke, in der nächsten Woche werde ich genau wissen, welche Option realistisch ist und welche nicht." Namen will er allerdings nicht nennen.

09:27

Hinter den Kulissen der Video-PK

Dieses Bild ist ganz spannend, denn es zeigt einmal, wie eine Video-Pressekonferenz mit Minimalbesetzung in der aktuellen Zeit aussieht. Normalerweise ist dieser Raum voll mit Journalisten, Fotografen, Presseleuten und Co. Das geht mit Corona eben alles nicht mehr.

Daniil Kwjat Pierre Gasly AlphaTauri AlphaTauri F1 ~Daniil Kwjat (AlphaTauri) und Pierre Gasly (AlphaTauri) ~

Foto: Motorsport Images

Kommentare laden