präsentiert von:

Formel-1-Liveticker: Wie es nach dem Vettel-Ferrari-Hammer weitergeht!

geteilte inhalte
kommentare

Bericht

Status: Beendet
14:39

Fakten, Meinungen und Humor

Ein turbulenter Tag neigt sich dem Ende zu. Und wir können euch gar nicht genug danken, dass ihr euch so rege daran beteiligt habt! Entschuldigt bitte, wenn heute nicht alle Meinungen in den Ticker eingeflossen sind. Aber das Thema wird uns sicher auch in den kommenden Tagen nicht so schnell loslassen.

Für heute soll es das erst einmal gewesen sein. Wir würden uns freuen, wenn ihr morgen wieder reinklickt. Bis dahin bleibt gesund und habt noch einen schönen Abend!

11:43

Schlechte Nachrichten für deutsche Formel-1-Landschaft?

Bei allen Spekulationen um Vettels Zukunft können wir auch nicht ausschließen, dass er sich ganz aus der Formel 1 zurückzieht. Auch das bereitet unseren Lesern Sorgen. Denn im Vergleich zu etwa einer Saison 2010, in der ganze sieben deutsche Fahrer im Starterfeld waren, würde eine Königsklasse ohne deutsche Fahrer-Beteiligung drohen. Mit einem Deutschland-Grand-Prix, der gerade auch nur wegen der Corona-Krise wieder in der Diskussion ist, sieht es dann noch düsterer aus.

Der Hoffnungsschimmer bleibt daher tatsächlich Mick Schumacher. Dessen Zukunft ist mit verkürzter oder ausfallender Formel-2-Saison aber genauso offen.

11:24

Kritik an Ferrari

Eine weitere Leser-Meinung hat uns über unser Kontaktformular erreicht. "Meiner Meinung nach war das von Vettel richtig. So schade ich es als Ferrari-Fan finde...", schreibt Angelo. "Ferrari selber wird an Mattia Binotto zerbrechen ... Warum? Weil er alles auf Leclerc setzt. Leclerc wird überheblich. Das hat man letzte Saison nach seinem kurzen "Hoch" gesehen. Ein anderer Teamchef, ein wahrer, wie es etwa Todt, Brawn, oder Toto waren/sind, hätten ihm noch einen stärkeren Kollegen hingestellt, etwa Hamilton."

"Hamilton ist genauso mit Alonso damals aufgewachsen. Junge Fahrer müssen bis zu einem bestimmten Reifegrad hin und wieder mal von besseren Fahrern in die Ecke getrieben werden. Das wird bei Ferrari nicht passieren. Weil eben Mattia nicht für seine Position geschaffen ist."

11:13

Noch mehr Lob von Teamkollegen

Ex-Ferrari-Testfahrer und Team-Botschafter Marc Gene meldet sich bei Twitter ebenfalls zum Abschied von Vettel bei Ferrari zu Wort: "Es war eine große Freude und Ehre mit dir zu arbeiten, Seb", stimmt er in Leclercs Respektsbekunden mit ein. In den letzten fünf Jahren und 14 Grand-Prix-Siegen hast du stets bewiesen, was für ein großartiger Champion du bist. Ich freue mich darauf, in dieser Saison noch jeden Moment mit dir zu genießen."

10:58

Auflösung

Ich bin mir sicher, dass du die richtige Antwort auf unsere Vettel-Quizfrage wusstest: Wir wollten natürlich auf sein Debüt-Rennen in Indianapolis hinaus, das er als Kubica-Ersatz bei BMW Sauber fuhr.

Sebastian Vettel F1 ~Sebastian Vettel (BMW Sauber F1 Team) in Indianapolis 2007~

Foto: LAT

10:32

Wie passend ...

Über Vettels weiteres Vorgehen kann derzeit wirklich nur spekuliert werden. Wenn man allerdings von den Optionen Renault und McLaren liest, kann man sich schon die Frage stellen, ob das sportlich Sinn macht. Aber das haben wir uns schließlich auch gefragt, als Hamilton McLaren in Richtung Mercedes verlassen hat.

Wir haben uns jedenfalls erst kürzlich mal angeschaut, welche Teamwechsel in der Vergangenheit so richtig gut gingen ...

Fotostrecke: Zehn riskante Formel-1-Teamwechsel, die sich ausgezahlt haben Motorsport Images

Foto: Motorsport Images

Lewis Hamilton zu Mercedes (2013): Einen Wechsel von McLaren zu Mercedes würde heute wohl niemand mehr als "riskant" bezeichnen. Doch als Hamilton 2012 bei den Silberpfeilen unterschreibt, ist die Formel-1-Welt noch eine andere. Seit man 2010 mit einem Werksteam zurückgekehrt ist, beendet Mercedes die WM immer hinter dem Kunden McLaren.
10:09

Quizrunde zum Thema

Wir kommen nicht drum herum: Heute dreht sich alles um Sebastian Vettels! Wie viel weißt du eigentlich über den viermaligen Weltmeister? Kannst du zum Beispiel das hier beantworten:

Auf welcher Strecke waren Sebastian Vettel und Nick Heidfeld 2007 als Teamkollegen unterwegs?

a) Indianapolis Motor Speedway
b) Circuit of The Americas
c) Circuit de Barcelona-Catalunya
d) Nürburgring

Wir bringen dir gleich die Auflösung dazu. Wir können dir aber jetzt schon verraten, dass es auch solche Fragen in unserem Formel-1-Quiz gibt. Das davon kannst du dich hier selbst überzeugen!

09:40

Hamilton zu Ferrari? Da war doch was ...

Richtig! Vor kaum einer Woche schlug "Orakel" Eddie Jordan mit dieser Vorhersage große Wellen (hier mehr). Das Szenario ist nun ein bisschen wahrscheinlicher geworden. Und es melden sich noch mehr Experten zu Wort. "Das wäre eine gute Nummer für Sebastian, dann wäre er im richtigen Team", sagt Motorsport-Legende Hans-Joachim Stuck gegenüber 'Eurosport' über einen möglichen Tausch der Formel-1-Schwergewichte - also Vettel zu Mercedes.

"Aber ich weiß nicht, ob Hamilton, der ungekrönte König von Mercedes, wirklich zu Ferrari gehen würde. Dort müsste er nochmal ganz anders seinen Mann stehen. An Motivationsprobleme mit Mercedes glaube ich nämlich nicht bei Lewis - der ist einfach ein Renntier."

09:14

Russell sitzt schon an der Bewerbung

Über Williams-Pilot George Russell ist bereits bekannt, dass er sich seinen Stammplatz in der Formel 1 unter anderem mit einer Power-Point-Präsentation erarbeitet hat. Auf Twitter wurde daher heute schon mehrfach gescherzt, dass er eine solche nun auch nach Maranello schicken würde. Und Russell scherzt selbst mit!

Ob dabei aber wirklich eine E-Mail an Ferrari entstehen würde, oder Russell als Mercedes-Junior eher auf eine Beförderung hofft, wenn sich der Fahrermarkt verschiebt, ist damit nicht geklärt ;)

08:52

Wie alles seinen Anfang nahm

Mit Sebastian Vettel haben wir zu seinen Red-Bull-Zeiten, in denen er vier Weltmeistertitel abstaubte, schon einiges durchgemacht. Und dann kam Ferrari. Unsere Fotostrecke erinnert daran, wie es überhaupt dazu kam ...

Fotostrecke: Sebastian Vettels Weg zu Ferrari Ferrari

Foto: Ferrari

Ein Kindheitstraum wird wahr: Sebastian Vettel fährt seit 2015 für die Scuderia Ferrari und tritt damit in die Fußstapfen seines großen Vorbildes Michael Schumacher. Wir zeichnen Vettels Weg zu Ferrari in 25 Schritten chronologisch nach.
08:24

Deine Meinung ist gefragt!

Wir freuen uns wirklich riesig, dass ihr uns gerade über die verschiedenen Kanäle so rege an eurer Meinung teilnehmen lasst! Jetzt wollen wir es aber mal auf den Punkt bringen! Wie soll die Zukunft von Sebastian Vettel aussehen? Und wer soll sein Nachfolger bei Ferrari werden?

Hier kannst du an den Umfragen zu beiden Fragen teilnehmen.

Sebastian Vettel Ferrari Scuderia Ferrari F1 ~Sebastian Vettel (Ferrari) ~

Foto: LAT

08:07

Toto Wolff meldet sich zu Wort!

Auf der Suche nach einer möglichen Zukunft für Sebastian Vettel in der Formel 1 gibt es nun die erste interessante Wortmeldung. "Sebastian ist ein großartiger Fahrer, eine große Persönlichkeit und für jedes Formel-1-Team eine Bereicherung", wird Mercedes-Teamboss Toto Wolff von der Nachrichtenagentur 'dpa' zitiert. "Mit Blick auf die Zukunft sind wir in erster Linie gegenüber unseren aktuellen Mercedes-Fahrern zu Loyalität verpflichtet, aber wir können diese Entwicklung natürlich nicht außer Acht lassen."

Sebastian Vettel Toto Wolff Ferrari Scuderia Ferrari Mission Winnow F1 ~Sebastian Vettel (Ferrari) und Toto Wolff ~

Foto: LAT

07:50

Noch ein Kandidat?

Unser gerade rege laufender Twitter-Austausch (Danke!) hat uns gerade auf Daniil Kwjat als möglichen Nachfolger für Sebastian Vettel bei Ferrari gebracht. Tatsächlich hat der derzeitige AlphaTauri-Pilot erst kürzlich davon berichtet, wie wohl er sich während seiner Entwicklungsfahrer-Zeit bei der Scuderia gefühlt hat. Das kannst du hier nachlesen.

07:19

Auflösung 2. Quizrunde

Das Team Eifelland Caravans ging 1972 mit einem umgebauten March 721 an den Start. Der Designer, Luigi Colani, ist im Motorsport kein Unbekannter.

 ~~

Foto: LAT

07:08

Wer ist wo noch unter Vertrag und wie lange?

Nach der heutigen Hammer-News haben wir für dich auch unsere Übersicht über den aktuellen Fahrermarkt angepasst. Hier kannst du dir auch noch einmal genau anschauen, wer derzeit noch in welchen Verpflichtungen steckt - eine spannende Angelegenheit!

Esteban Ocon Alexander Albon Max Verstappen Lewis Hamilton Valtteri Bottas Charles Leclerc Sebastian Vettel Carlos Sainz Ferrari Ferrari F1Renault Renault F1Red Bull Red Bull F1Mercedes Mercedes F1McLaren McLaren F1 ~Esteban Ocon (Renault), Alexander Albon (Red Bull), Max Verstappen (Red Bull), Lewis Hamilton (Mercedes), Valtteri Bottas (Mercedes), Charles Leclerc (Ferrari), Sebastian Vettel (Ferrari) und Carlos Sainz (McLaren) ~

Foto: Motorsport Images

06:49

Ein neues Comedy-Duo für McLaren?

Carlos Sainz und Jungtalent Lando Norris wirken derzeit wie das perfekte Fahrerduo für das Team aus Woking. Denn der Spanier und der Brite scheinen sich nicht nur sportlich gut zu ergänzen - sie machen auch abseits der Strecke eine Menge Spaß! Was den Unterhaltungsfaktor angeht, wäre Daniel Ricciardo aber auch kein schlechter Ersatz an der Seite von Norris ...

06:21

Deine Meinung

Unter dem Hashtag #FragMST kannst du auch bei Twitter mit uns in Verbindung treten - so wie Lukas!

Und es gibt noch andere Wege, uns in den sozialen Medien zu folgen: Auf Facebook, Twitter, Instagram und YouTube!

06:07

2. Quizrunde

Die richtige Antwort auf unsere erste Frage war Antwort a). Das Team Eifelland Caravans hatte mit Rolf Stommelen auch einen deutschen Fahrer an Bord. Aber, weißt du auch das:

Welches Auto setzte das Eifelland-Team 1972 in der Formel 1 ein?

a) March
b) Matra
c) Ferrari
d) Surtees

Auch das werden wir gleich noch auflösen. So lange kannst du dich in unserem Formel-1-Quiz auch noch an anderen Fragen versuchen.

05:51

Grazie ragazzi!

Das große Abschiednehmen von Sebastian Vettel in Rot hat bereits begonnen. Die italienischen Funksprüche der Freude werden uns wohl noch eine Weile in den Ohren klingen ...

05:50

Kommentare laden