Formel-1-Liveticker: Wie Mercedes 2021 Druck auf Red Bull ausübt

geteilte inhalte
kommentare

Bericht

Status: Live
05:16

Williams: Darum war Latifi plötzlich schneller

Zurück in die Gegenwart: Williams-Pilot Nicholas Latifi konnte in Imola mit seiner Leistung im Qualifying aufzeigen. Der Kanadier konnte seinen hochgelobten Teamkollegen George Russell hinter sich lassen - bis zum entscheidenden Lauf in Q2. Wie ist diese Leistungssteigerung zu erklären?

Das Team führt Latifis Aufschwung auf zwei Dinge zurück: die neuen Teile, die in Imola erstmals zum Einsatz kamen, und sein gesteigertes Selbstbewusstsein. "Wir hatten ein paar neue Teile - eine Unterboden etwa -, die haben das Auto verbessert", erklärt der Leiter der Autoentwicklung, Dave Robson. Auch die ruhigeren Bedingungen - der FW43B scheint besonders windanfällig zu sein - haben Latifi in die Karten gespielt.

05:07

Vor 20 Jahren ...

... verstarb Michele Alboreto auf dem Lausitzring. Der Italiener war bei Testfahrten im Audi R8 am 25. April 2001 tödlich verunfallt. Daher gedachten dem ehemaligen Formel-1-Fahrer gestern viele Wegbegleiter, unter anderem auch Jean Todt.

In dieser Fotostrecke schauen wir noch einmal zurück auf die Karriere von Alboreto:

Fotostrecke: Die Karriere von Michele Alboreto LAT

Foto: LAT

Michele Alboreto wurde am 23. Dezember 1956 als Sohn eines italienischen Vaters und einer Mutter aus Libyen in Mailand geboren. Im Alter von 24 Jahren gewann der die Formel-3-EM und wechselte anschließend in die Formel 1.
05:01

Alesi crasht Lauda-Ferrari in Monaco

Am Wochenende fand in Monaco der Historische Grand Prix statt. Insgesamt 96 Fahrzeuge traten in sieben Rennen gegeneinander an. Ex-Formel-1-Pilot Jean Alesi pilotierte einen Ferrari 312B3, der unter anderem von Niki Lauda von 1973 bis 1975 eingesetzt wurde.

Alesi führte das Rennen der Formel-1-Autos von 1973 bis 1976 an, bis es zu einem heißen Kampf mit dem dreimaligen Le-Mans-Sieger Marco Werner (Lotus 77) kam. Drei Runden vor Schluss kollidierten die beiden, der Ferrari landete in der Boxenmauer ...

04:56

04:46

Horner: Psychologische Spielchen von Mercedes

Wir starten rein in diese Woche mit einem Thema, das die Formel 1 aktuell bestimmt: das WM-Duell Mercedes gegen Red Bull. In den ersten beiden Saisonrennen hätten die Kämpfe der beiden Topteams nicht spannender sein können. Aber wer ist nun eigentlich der Favorit auf den Titel? Nach wie vor schieben sich die beiden Kontrahenten diese Rolle gegenseitig zu.

Red-Bull-Teamchef Christian Horner glaubt, dass Mercedes sein Team damit unter Druck setzen möchte - indem man Red Bull als klaren Favoriten für diese Saison bezeichnet. "Natürlich versucht man dadurch Erwartungen zu schüren und auf uns Druck auszuüben", will Horner das psychologische Spielchen von Toto Wolff durchschaut haben.

"Natürlich will Toto Red Bull als Favoriten ausmachen, um den Eindruck zu erwecken, dass [Mercedes] aufholen und jagen müsse", meint der Teamchef gegenüber meinen britischen Kollegen.

04:23

Servus!

It's RACEWEEK! Mit diesen freudigen Aussichten darf Dich Maria Reyer heute hier im Formel-1-Liveticker begrüßen! Schön, dass Du wieder mit dabei bist. Wir starten rein in die Woche des Portugal-Grand-Prix!

Bevor es aber losgehen kann, darf natürlich der Hinweis auf unser Kontaktformular nicht fehlen! Außerdem findest Du uns auf Facebook, Twitter, Instagram und YouTube!

Kommentare laden