Formel 1
Formel 1
28 Aug.
Event beendet
04 Sept.
Event beendet
11 Sept.
Event beendet
25 Sept.
FT1 in
23 Stunden
:
44 Minuten
:
55 Sekunden
09 Okt.
Nächstes Event in
14 Tagen
23 Okt.
Nächstes Event in
28 Tagen
31 Okt.
Nächstes Event in
36 Tagen
13 Nov.
Nächstes Event in
49 Tagen
04 Dez.
Nächstes Event in
70 Tagen
R
Abu Dhabi
11 Dez.
Nächstes Event in
77 Tagen
Details anzeigen:

Formel-1-Liveticker: Wird der WM-Kampf jetzt doch noch spannend?

geteilte inhalte
kommentare

Bericht

Status: Beendet
11:00

Das war's für heute!

Damit ziehen wir auch einen Strich unter unseren Montagsticker. Das war es auch von meiner Seite erst einmal, ab morgen übernimmt hier die Kollegin Maria Reyer. Wenn du magst, dann lesen wir uns am Donnerstag zum Medientag in Barcelona wieder. Ich wünsche dir einen guten Start in die Woche und sage bis dann!

10:50

Schlechtester Start seit 2008

Nach den ersten fünf Saisonrennen steht Sebastian Vettel bei mageren zehn WM-Punkten. Um das einmal in den richtigen Kontext zu rücken: So schlecht ist er in seiner ganzen Formel-1-Karriere nur ein einziges Mal in eine Saison gestartet - und zwar in seinem ersten kompletten Jahr bei Toro Rosso 2008. Damals war er nach den ersten fünf Rennen sogar noch komplett ohne Zähler. Seinen besten Start hatte er übrigens 2011 mit 118 Punkten nach den ersten fünf Rennen. Scheint eine Ewigkeit her zu sein ...

10:38

Technikfotos aus Silverstone

An dieser Stelle auch noch einmal der Hinweis auf unsere Fotostrecke mit den besten Technik-Schnappschüssen aus Silverstone. Klick dich durch!

Fotostrecke: Formel-1-Technik: Detailfotos beim Jubiläums-GP 2020 in Silverstone Giorgio Piola

Foto: Giorgio Piola

Racing Point RP20: S-Schacht-Öffnung
10:25

Ocon: Geht aus jetzt nach vorne?

Dank einer Einstoppstrategie schaffte es der Franzose gestern von Startplatz 14 aus noch in die Punkte. "Es war definitiv ein tolles Rennen. Ich bin sehr happy damit, wie alles gelaufen ist", zeigt der sich zufrieden. Zudem konnte er erstmals in diesem Jahr seinen Teamkollegen schlagen, wenn man von Ricciardos Ausfall beim Auftakt in Spielberg einmal absieht. Gestern habe für ihn "alles funktioniert". Schauen wir mal, ob das jetzt der Beginn eines Aufwärtstrends ist.

10:05

Racing Point: Wer fährt in Barcelona?

Planmäßig soll Sergio Perez zurückkehren. Nico Hülkenberg würde nur dann noch einmal fahren, wenn der Mexikaner weiterhin keinen negativen Coronatest vorweisen kann. Der Deutsche erklärte gestern nach dem Rennen bei 'Sky': "Ich bin morgen noch einmal hier beim Team und bereite mich im Simulator auf Barcelona vor. Dann geht es für mich nach Hause ein paar Tage. Und Mittwoch oder Donnerstag werde ich in Barcelona aufschlagen und dann warten wir auf frohe Kunde, oder aufs Ende."

09:51

Villeneuve: Mercedes hat es versaut

Der Weltmeister von 1997 nimmt bekanntlich nie ein Blatt vor den Mund. Auch am Wochenende hat er wieder zugeschlagen. Dieses Mal hat er sich Mercedes vorgenommen. So sagte er laut 'gpblog.com' bei 'Sky': "Sie haben Bottas' Rennen versaut. Er war viel schneller als Hamilton." Das Team habe sich am Sonntag bei der Strategie nicht gerade mit Ruhm bekleckert. "Wenn du mit diesem Auto zehn Sekunden hinter dem Sieger ins Ziel kommst, dann hast du es als Team versaut", kritisiert er.

09:36

Das bislang anspruchsvollste Barcelona-Rennen

Das sagt zumindest Mario Isola von Pirelli. Er erklärt: "Die aktuellen Autos sind - das hat Silverstone bestätigt - schneller als je zuvor. Außerdem fand der Große Preis von Spanien zuvor noch nie im August statt. Daher sollte das das anspruchsvollste Rennen für die Reifen werden, das wir je auf dem Circuit de Catalunya gesehen haben." Die nächste Hitzeschlacht also. Aber wie gesagt: Die Reifen sind härter als in Silverstone und die Drücke niedriger.

09:24

#FragMST

Ein weiteres Thema ist der Reifendruck. Tatsächlich wird Pirelli diesen in Spanien wieder deutlich senken. Dort sind 23 psi vorne und 20,5 psi hinten vorgeschrieben. Zum Vergleich: Beim ersten Silverstone-Rennen waren es noch 25 und 21 psi, am vergangenen Wochenende sogar 27 respektive 22 psi. Das wird die Teams freuen, die am Wochenende Probleme mit den Reifen hatten.

09:10

#FragMST

Noch immer beschäftigt einige Leser die Boxeneinfahrt von Hamilton. Normalerweise sollte der Messpunkt eigentlich direkt bei der weißen Linie liegen, denn das Limit gilt ja für die komplette Boxengasse. Überwacht wird das wie schon gesagt alles elektronisch. Von daher können wir uns nur auf die Aussage der FIA verlassen, dass alles in Ordnung war, und dass es nur von außen etwas zu schnell aussah.

09:05

#FragMST

Wir wollen die Gelegenheit nutzen, ein paar Leserfragen einzuschieben. Erich möchte wissen, welche Reifenmischungen in Barcelona zum Einsatz kommen. Das werden wieder die drei härtesten sein, also C1 bis C3. Ein Zweistopprennen könnte man theoretisch aus Sicherheitsgründen vorschreiben. Allerdings wird man das höchstens dann machen, wenn man sich absolut sicher ist, dass die Reifen nicht halten werden. So wie zum Beispiel 2005 in Indianapolis. Also sehr unwahrscheinlich.

09:00

Ferrari in Barcelona wieder "desaströs"?

"Ich erwarte in Barcelona Mercedes wieder bärenstark. Und Racing Point wird auch sehr stark sein. Und ich erwarte auch, dass Ferrari wieder ein desaströses Wochenende haben wird", erklärt Experte Ralf Schumacher bei 'Sky' im Hinblick auf das kommende Rennen. Auch für Sebastian Vettel persönlich glaubt er nicht an eine Steigerung. "Der Umgang miteinander wird zunehmend härter. Die Geduld endet da so ein bisschen", glaubt er.

"Ich kann nur hoffen, dass da jetzt ein bisschen bessere Ergebnisse kommen, auch von Sebastians Seite, dass er an Ungarn anknüpfen kann, um sein Standing im Team zu behalten. Es hilft ja keiner der beiden Seiten", erklärt Schumacher und ergänzt: "Der Umgang miteinander, auch vorher schon, die Art und Weise, wie man Sebastian aus dem Team gekickt hat, wie man jetzt gewisse Dinge kommentiert, auch aus der Vorstandsebene bei Ferrari, das ist sicherlich nicht korrekt und das hat Sebastian auch in der Form nicht verdient."

08:51

Hamiltons größter Vorsprung

Keine guten Nachrichten für alle Fans von Valtteri Bottas und Max Verstappen. Wir haben einmal nachgerechnet und herausgefunden, dass Lewis Hamilton seit dem Beginn der Hyridära nach den ersten fünf Rennen einer Saison noch nie so einen großen Vorsprung in der WM hatte. 30 Zähler sind es bereits auf Verstappen. Historisch gesehen mehr als unwahrscheinlich, dass er den noch aus der Hand gibt.

08:33

Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Sind Sebastian Vettel und Ferrari am Ende? Warum ist Charles Leclerc um so viel schneller? Und hat Max Verstappen doch noch eine Chance in der WM? Christian Nimmervoll und Stefan Ehlen, die Autoren von "Wer letzte Nacht am besten / am schlechtesten geschlafen hat", diskutieren heute um 17:00 Uhr den Jubiläums-Grand-Prix von Silverstone und welche Auswirkungen dieser hat.

Das Nachklapp-Video wird jetzt übrigens ein Fixpunkt unseres Montagsprogramms nach einem Grand Prix sein. Nicht vergessen: Am frühen Morgen gibt's die erwähnten Kolumnen, um 17:00 Uhr dann auf unseren YouTube-Channels das Nachklapp-Video, und im Laufe des Abends natürlich auch die Fahrernoten mit unserem Experten Marc Surer.

08:14

Brawn: Verstappen erinnert an Schumacher

"Max war in Silverstone einfach sensationell", lobt der Formel-1-Sportchef in seiner neuen Kolumne auf 'Formula1.com' und erklärt: "Er erinnert mich in vielen Dingen an Michael Schumacher [...] Das Limit des Autos ist nicht das Limit von Max Verstappen. Er spürt die Feinheiten des Autos und kann perfekt darauf eingehen." Schnell sei Verstappen schon immer gewesen, mittlerweile sei er aber auch als Fahrer gereift. Auch seinen "Oma"-Funkspuch gestern habe Brawn geliebt. "Das zeigt, wie groß sein Selbstvertrauen ist", erklärt er.

07:55

Übersicht: Schnellste Runde und Co.

Wer war in Silverstone Fahrer des Tages? Welches Team hat den schnellsten Boxenstopp abgeliefert? All diese Infos findest du in den Übersichten auf unserem Schwesterportal motorsport.com:

Formel 1 2020: Fahrer des Tages

Die schnellsten Boxenstopps der Formel 1 2020

Die schnellsten Rennrunden der Formel 1 2020

07:32

Vergriffen ...

Geniale Szene von gestern, die wir unbedingt noch nachreichen müssen! Lewis Hamilton hat sich nach dem Podium versehentlich den Siegerpokal gegriffen. Das passiert offenbar, wenn man nicht mehr an zweite Plätze gewöhnt ist. Überragend!

07:09

Red Bull stellt sich weiter hinter Albon

Von uns hat der Red-Bull-Pilot an diesem Wochenende eine 3 bekommen. Sein Teamchef Christian Horner sagt: "Ich denke, dass er wieder einen sehr guten Grand Prix gefahren ist." Auch er räumt allerdings ein, dass Albon vor allem im Qualifying noch Probleme habe. Gestern startete er nur von P9. "Stellt euch vor, wenn Alex mit dieser Pace, die er im Rennen hatte, von P4 oder P5 gestartet wäre. Ich bin sicher, dass er es hinbekommen wird, daran habe ich keine Zweifel", so Horner. Die Zielflagge sah er gestern rund 40 Sekunden nach Verstappen.

06:45

Ralf Schumacher: "Viele Faktoren" für Vettels Probleme

Dieses Thema dürfte uns wohl noch ein bisschen begleiten. Im AvD Motorsport Magazin auf 'Sport1' sagt Experte Ralf Schumacher zur Causa Vettel und Ferrari: "Was jetzt das Wichtigste ist - und das habe ich auch hinter mir, ich habe ja auch mal Teams gewechselt: Man kommt rein und fühlt sich auf einmal fremd, das ist einfach so. Man hinterfragt auf einmal Dinge, die findet man komisch, man fühlt sich nicht mehr wohl."

"Dieser Wohlfühlfaktor zu der Problematik mit dem Auto kommt jetzt auch noch dazu - und natürlich hat Leclerc jetzt auch dieses Development an sich gerissen und fährt auch noch ein bisschen schneller. Das sind jetzt viele Faktoren. Ich wünsche Sebastian, dass er jetzt wieder auf eine Strecke kommt, wo er sich wohler fühlt, dann wird er auch sein Potenzial wieder besser darstellen können", so Schumacher.

06:20

Fahrernoten der Redaktion

Auch dieses Mal haben wir die Fahrer für ihre Leistungen am Wochenende wieder benotet. Klick dich durch unsere Fotostrecke! Am Abend gibt es dann auf unserem Portal die vollständigen Noten inklusive der Bewertungen unserer Leser und von Experte Marc Surer.

Fotostrecke: Großbritannien: Fahrernoten der Redaktion Motorsport Images

Foto: Motorsport Images

Sebastian Vettel (5): Das schlechte Abschneiden mag nicht nur seine Schuld sein, doch Teamchef Mattia Binotto hat recht, wenn er sagt, dass es vor allem der selbstverschuldete Dreher in der ersten Kurve war, der sein Rennen beeinträchtigt hat. Das Selbstvertrauen scheint dem viermaligen Weltmeister aktuell komplett zu fehlen.
05:52

Mercedes: Auch in Barcelona wieder Probleme?

In Spanien wird am Wochenende ein weiteres Hitzerennen erwartet. Andrew Shovlin von Mercedes sagt daher im Hinblick auf die Reifensituation: "Wir fliegen am Dienstag nach Barcelona und fahren ab Freitag. Es sollen 30 Grad werden, die Strecke wird in etwa wie hier sein." Man sei sich daher "bewusst", dass man die Probleme schnell lösen müsse, um am Sonntag nicht erneut "blöd" auszusehen.

Helfen könnte allerdings, dass in Spanien wieder mit härteren Reifen gefahren wird. Waren es in Silverstone die Mischungen C2 bis C4, geht Pirelli in Barcelona auf C1 bis C3 zurück. "Wenn wir es nicht lösen können, dann könnte dieser C1-Reifen es vielleicht ein bisschen verschleiern", hofft auch Shovlin. Ziel sei es aber natürlich die Probleme schnellstmöglich zu lösen.

Kommentare laden