Formel 1
Formel 1
18 Apr.
Rennen in
43 Tagen
R
Portimao
02 Mai
Rennen in
57 Tagen
09 Mai
Nächstes Event in
61 Tagen
06 Juni
Rennen in
92 Tagen
13 Juni
Rennen in
99 Tagen
R
Le Castellet
27 Juni
Rennen in
113 Tagen
04 Juli
Nächstes Event in
117 Tagen
01 Aug.
Rennen in
148 Tagen
29 Aug.
Rennen in
176 Tagen
12 Sept.
Rennen in
190 Tagen
26 Sept.
Rennen in
204 Tagen
03 Okt.
Nächstes Event in
208 Tagen
10 Okt.
Rennen in
218 Tagen
24 Okt.
Rennen in
232 Tagen
R
Mexiko-Stadt
31 Okt.
Rennen in
239 Tagen
R
Sao Paulo
07 Nov.
Rennen in
246 Tagen
12 Dez.
Rennen in
281 Tagen
Details anzeigen:

Launch-Livestream: Präsentation McLaren MCL35M für die F1 2021

geteilte inhalte
kommentare

Bericht

Status: Beendet
13:40

Das war's für heute!

Damit ziehen wir auch einen Strich unter den ersten Launch des Jahres 2021. Wenn du magst, dann lesen wir uns schon am Freitag zum nächsten Launch wieder. Dann ist AlphaTauri an der Reihe. In der Zwischenzeit geht es natürlich auf unserem Portal weiter, und hier im Ticker gibt es in den kommenden Tagen wie gewohnt täglich die Social-Media-Highlights aus der Königsklasse. Hab noch einen schönen Abend und bis dann!

13:30

Norris: McLaren hat der "letzte Biss" gefehlt

Der Brite fuhr 2019 seine erste Formel-1-Saison für McLaren und war bereits zuvor Teil des Juniorteams. Er verrät: "Uns hat Enthusiasmus und dieser letzte Biss und Antrieb gefehlt, auch den Fahrern." Im Vergleich zu seinen Anfangsjahren in Woking erklärt er: "Die Atmosphäre im Team und auch die Mentalität war nicht schlecht damals, es hat aber etwas gefehlt."

"Das Team hat sich so stark verbessert in den vergangenen Jahren. Das ist so schön zu sehen", zeigt er sich zufrieden und berichtet: "Jedes Mal, wenn ich vorbeikomme, hat jeder ein Lächeln auf den Lippen und ist motiviert, um den nächsten Schritt zu machen und noch ein wenig härter zu arbeiten, um das Auto jedes Mal ein wenig schneller zu machen."

13:19

Alle Formel-1-Autos von McLaren

Auch unsere Fotostrecke mit allen McLaren-Boliden haben wir inzwischen natürlich aktualisiert:

Fotostrecke: Alle Formel-1-Autos von McLaren seit 1966 Motorsport Images

Foto: Motorsport Images

McLaren zählt zu den großen Traditionsteams der Formel 1. Schon seit den 1960er-Jahren ist der von Bruce McLaren gegründete Rennstall aktiv. Und hier zeigen wir sämtliche Grand-Prix-Fahrzeuge des Teams!
13:12

Weitere Änderungen im Detail

Der neue Mercedes-Motor hat unter anderem dafür gesorgt, dass man auch die Airbox am McLaren verändert hat. Hier ist zum Beispiel gut zu erkennen, dass der Lufteinlass etwas anders als noch 2020 aussieht.

13:01

Ricciardo: Zak hat eine schöne Autosammlung ...

Im vergangenen Jahr wettete Daniel Ricciardo mit Cyril Abiteboul um ein Tattoo, dass er im Renault auf das Podium fahren würde - was er auch schaffte. So eine Wette wird es in diesem Jahr (leider) nicht geben. "Er erwähnte, dass er Nadeln hasst. Insofern glaube ich nicht, dass er sich auf eine Tattoo-Wette einlassen würde", sagt er im Hinblick auf Zak Brown. "Aber wir werden uns etwas anderes ausdenken. Ich weiß, dass er eine beachtliche Autosammlung hat. Wir könnten also um eines seiner Autos wetten", grinst Ricciardo.

Das besagte Tattoo hat sich Abiteboul übrigens bis heute noch nicht stechen lassen.

12:52

Startnummern 3 und 4

Eine kleine nette Geschichte am Rande: McLaren tritt in diesem Jahr mit den Startnummern 3 und 4 an. Das war zuletzt in der Saison 2012 mit Jenson Button und Lewis Hamilton der Fall, als es noch keine festen Startnummern für die Piloten gab. 2012 war zugleich das letzte Jahr, in dem McLaren einen Grand Prix gewinnen konnte. Schließt sich 2021 womöglich der Kreis ...?

12:44

McLaren: Rennanzüge und Helme

Den neuen Helm des Australiers haben wir uns ja vorhin schon etwas genauer angesehen. So sehen Daniel Ricciardo und Lando Norris in diesem Jahr in voller Montur aus:

Daniel Ricciardo ~Daniel Ricciardo (McLaren) ~

Foto: McLaren

12:44

Lando Norris ~Lando Norris (McLaren) ~

Foto: McLaren

12:37

Norris nach Corona-Infektion wieder fit

Zur Erinnerung: Der Brite hatte sich in der Winterpause mit Corona infiziert. Heute gibt er Entwarnung. "Mir geht es sehr gut", berichtet er und ergänzt: "Ich hatte Glück, dass es mich nicht schlimm erwischt hat. Zunächst habe ich den Geschmacks- und Geruchssinn verloren, das ist ziemlich normal. Außerdem habe ich mich ein paar Wochen lang wirklich müde und ausgelaugt gefühlt." Mittlerweile fühle er sich aber wieder "normal".

12:29

Mehr Fotos inklusive Detailaufnahmen ...

... findest du übrigens in unserer Fotogalerie!

12:20

Kein offizielles Saisonziel

Zum Thema Saisonziel wurde am heutigen Tag übrigens nichts gesagt. Man wolle weiter Fortschritte machen, heißt es. Auf eine konkrete WM-Platzierung lässt man sich aber nicht festnageln. Es ist allerdings kein Geheimnis, dass man in Woking sowieso bereits auf 2022 schaut. Das neue Reglement sieht man als größte Chance, wieder ganz nach vorne zu kommen. 2021 wird daher wohl - wie auch bei einigen anderen Teams - eher ein Übergangsjahr werden.

12:10

Van der Garde witzelt

Der Ex-Formel-1-Pilot spricht auf Twitter mit einem Augenzwinkern das aus, was sicherlich einige Fans denken. "Ihr habt das Foto von 2020 hochgeladen", schreibt er in Richtung McLaren. In der Tat fällt es auf den ersten Blick schwer, Unterschiede zu erkennen. Das ist angesichts der eingefrorenen Entwicklung und der gleich gebliebenen Lackierung aber auch nicht sonderlich überraschend.

Tatsächlich gibt es aber natürlich Unterschiede, über die wir ja auch schon gesprochen haben.

12:04

Kein Mercedes-Stern

Einigen aufmerksamen Beobachtern dürfte aufgefallen sein, dass weder am Auto selbst noch auf den Rennanzügen der Fahrer ein Mercedes-Stern zu sehen ist. Das ist zum Beispiel bei Williams ganz anders. Dort ist der Stern auf der Teamkleidung deutlich sichtbar.

Warum das so ist, das hat uns das Team hier erklärt!

 ~McLaren MCL35M~

Foto: McLaren

12:00

Riccardo testet in Silverstone

Eben haben wir schon berichtet, dass der MCL35M morgen in Silverstone sein Debüt auf der Strecke geben wird. Nun wissen wir auch, dass Daniel Ricciardo dabei im Auto sitzen wird. Zwar gibt es bei einem Filmtag starke Einschränkungen, zum Beispiel sind maximal 100 Kilometer erlaubt, doch für Neuzugang Ricciardo wird es trotzdem ein wichtiger Tag sein, um sich schon einmal ein bisschen an sein neues Arbeitsgerät zu gewöhnen. Auch Lando Norris soll übrigens einige Kilometer bekommen.

11:55

Unterboden

Auf diesem Bild sind die neuen Regeln am Unterboden in diesem Jahr gut zu erkennen. Übrigens: Auf unserem Schwesterportal motosport.com findest du eine direkte Gegenüberstellung von MCL35 und MCL35M.

Hier geht's zum Direktvergleich!

 ~McLaren MCL35M~

Foto: McLaren

11:51

James Key: Einige "frische Ideen" am neuen McLaren

Die Entwicklung war größtenteils eingefroren, doch McLaren-Technikchef James Key verrät: "Es gibt einige frische Ideen [am MCL35M]. Die Front des Autos hat sich, was das Reglement angeht, überhaupt nicht verändert. Aber auch in diesen Bereichen gibt es Entwicklungen, die wir uns anschauen. Und das wird auch während der Saison so weitergehen."

Die größten Änderungen gibt es natürlich am Heck. Das betrifft zum einen den durch das Reglement beschnittenen Unterboden und den neuen Mercedes-Motor. Denn laut Key ist jede Power-Unit in ihrer Installation "ziemlich unterschiedlich". Grundsätzlich zeigt er sich aber zufrieden, weil der Mercedes-Motor "extrem sauber" ins Paket integriert werden konnte.

11:43

Das war's vom Launch

Der Stream ist vorbei, aber hier im Ticker geht es noch weiter! Wir haben unter anderem noch Stimmen von Teamchef und Fahrern und einige weitere spannende Infos aus Woking. Bleib also unbedingt noch dran!

11:41

Der neue McLaren MCL35M in Bildern

Und hier findest du unsere Fotostrecke zum neuen McLaren-Boliden!

Fotostrecke: Formel 1 2021: Der neue McLaren MCL35M in Bildern McLaren

Foto: McLaren

So sieht er aus, der neue McLaren MCL35M für die Formel-1-Saison 2021! Auf den folgenden Bildern stellen wir das Fahrzeug im Detail vor.
11:40

Das Video vom MCL35M ...

... kannst du dir hier noch einmal anschauen.

11:39

Filmtag in Silverstone

Das Auto ist beim Launch physisch übrigens nicht vor Ort. Es gab lediglich ein Video. Hintergrund: Das Auto befindet sich bereits in Silverstone, wo es morgen einen Filmtag geben wird.

Kommentare laden