3. Training: Ferrari-Pilot Sebastian Vettel bester Verfolger von Mercedes

geteilte inhalte
kommentare
3. Training: Ferrari-Pilot Sebastian Vettel bester Verfolger von Mercedes
Charles Bradley
Autor: Charles Bradley
19.03.2016, 05:23

Lewis Hamilton und sein Mercedes-Teamkollege Nico Rosberg haben auch im 3. Training der Formel 1 zum Großen Preis von Australien in Melbourne die schnellsten Runden hingelegt.

Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1 Team
Esteban Gutierrez, Haas F1 Team VF-16
Esteban Gutierrez, Haas F1 Team VF-16
Sebastian Vettel, Ferrari SF16-H
Esteban Gutierrez, Haas F1 Team VF-16
Rio Haryanto, Manor Racing MRT05
Fernando Alonso, McLaren MP4-31
Fernando Alonso, McLaren MP4-31
Sebastian Vettel, Ferrari SF16-H
Nico Hülkenberg, Sahara Force India F1 VJM09
Pascal Wehrlein, Manor Racing MRT05
Niki Lauda, Mercedes F1 Chef mit Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1 Team

Ergebnis: 3. Training der Formel 1 in Melbourne

Auf trockener Strecke und mit Supersoft-Reifen gelang Hamilton in 1:25,624 Minuten die Bestzeit der einstündigen Einheit. Er blieb 0,176 Sekunden vor Rosberg.

Ferrari-Pilot Sebastian Vettel erzielte in 1:25,852 Minuten den dritten Platz, sein Ferrari-Teamkollege Kimi Räikkönen wurde Fünfter. Zwischen die Ferrari-Fahrer fuhr Carlos Sainz im Toro Rosso, Max Verstappen erzielte Position sechs.

 

Nico Hülkenberg (Force India) und Pascal Wehrlein (Manor) wurden mit 1:27,988 beziehungsweise 1:29,046 Minuten auf den Rängen 16 und 21 gewertet.

Bildergalerie: Formel 1 in Melbourne

Das 3. Training stand ganz im Zeichen zahlreicher Ausrutscher. Vor allem die Schlusspassage hatte es in sich: Neben Vettel verbremsten oder drehten sich in diesem Streckenabschnitt des Albert Parks auch Fernando Alonso (McLaren) oder Sergio Perez (Force India).

 

Einen kuriosen Zwischenfall hatte es gleich zu Beginn in der Boxengasse gegeben: Formel-1-Neuling Rio Haryanto (Manor) kollidierte mit Romain Grosjean (Haas) und die Autos verhakten sich. Anschließend wurde in der Haas-Box lange repariert, doch beide Unfallbeteiligten konnten schließlich am Training teilnehmen.

Das Ergebnis des 3. Trainings finden Sie hier, spektakuläre Formel-1-Fotos in unserer umfangreichen Bildergalerie. Auf unserer Veranstaltungsseite zum Großen Preis von Australien haben wir sämtliche Inhalte übersichtlich für Sie zusammengefasst.

Nächster Formel 1 Artikel
Giorgio Piolas Technikblog: GP Australien

Vorheriger Artikel

Giorgio Piolas Technikblog: GP Australien

Nächster Artikel

Red Bull präsentiert Designstudie für Cockpitschutz

Red Bull präsentiert Designstudie für Cockpitschutz
Load comments