Ab sofort: Stehender Start im Nassen nach Safety-Car-Phase

geteilte inhalte
kommentare
Ab sofort: Stehender Start im Nassen nach Safety-Car-Phase
Autor:
Übersetzung: Stefan Ehlen
28.07.2016, 17:26

Die Strategiegruppe der Formel 1 hat sich darauf verständigt, das Fahrerfeld nach einem Safety-Car-Start im Nassen künftig mit einem stehenden Start losfahren zu lassen.

FIA Safety-Car im Regen
Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1 W07 Hybrid führt hinter dem FIA Safetycar
Safety-Car-Start
Safety-Car-Start: Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1 W07 Hybrid, führt

Das neue Prozedere sieht vor, dass die Piloten zunächst dem Safety-Car folgen, aber dann wieder ihre Startpositionen auf der Zielgerade einnehmen, um dort mit Regenreifen und per Ampelschaltung ins Rennen zu gehen.

Wahrscheinlich ist es den Fahrern dann auch nicht mehr gestattet, direkt am Ende der Safety-Car-Phase zum Reifenwechsel in die Box abzubiegen, sondern es müssen zuerst der stehende Start und mindestens eine Runde absolviert werden.

Das bisherige Vorgehen mit einem fliegenden Start nach der Safety-Car-Phase und mit sofort erfolgenden Boxenstopps hatte zuletzt beim Rennen in Silverstone für heftige Kritik an der Formel 1 gesorgt.

Nach Strafen-Wirrwarr: Formel 1 gibt Funkverkehr wieder frei

Vorheriger Artikel

Nach Strafen-Wirrwarr: Formel 1 gibt Funkverkehr wieder frei

Nächster Artikel

Alexander Wurz über Halo: „Hoffentlich bereuen wir diese Entscheidung nicht“

Alexander Wurz über Halo: „Hoffentlich bereuen wir diese Entscheidung nicht“
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Urheber Adam Cooper
Hier verpasst Du keine wichtige News