präsentiert von:

Abiteboul: Ex-Renault-Teamchef mit neuem Job im Formel-1-Umfeld

Der ehemalige Renault-Teamchef Cyril Abiteboul hat einen neuen Job gefunden und wird Berater von Formel-1-Zulieferer Mecachrome

Abiteboul: Ex-Renault-Teamchef mit neuem Job im Formel-1-Umfeld

Der ehemalige Teamchef von Renault, Cyril Abiteboul, hat einen neuen Job gefunden, bei dem er weiterhin lose mit der Formel 1 verbunden bleibt: Der Franzose ist neuer Berater von Technologieunternehmen Mecachrome, die Zulieferer von Motorenhersteller Renault sind und unter anderem wichtige Teile produzieren und dabei helfen, die V6-Powerunit zusammenzubauen.

Mecachrome ist mehr als 20 Jahre lang mit Renault verbunden, arbeitet im Automotive-Bereich aber auch mit Marken wie Ferrari, Porsche oder Rolls Royce zusammen.

Erst Anfang des Jahres hatten Mecachrome und das Formel-1-Team Alpine einen neuen Vertrag über die Produktion von Motorenteilen abgeschlossen. Ex-Teamchef Abiteboul, der den Rennstall vor der Saison verlassen hatte, soll mit seiner Expertise bei allen Motorsportaktivitäten des Unternehmens aushelfen.

"Wir sind stolz, dass Cyril den Teams der Gruppe seine Unterstützung und seine Expertise bieten kann", sagt Mecachrome-Geschäftsführer Christian Cornille.

Abiteboul war seit 2001 Teil von Renault und war 2013 und 2014 Teamchef von Caterham, bevor er nach deren Insolvenz als "Managing Director" von Renault Sport fungierte. Mit dem Wiedereinstieg als Werksteam übernahm er bei den Franzosen auch den Teamchefposten.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Martin Brundle: FIA muss bei Tracklimits mit härterer Hand vorgehen

Vorheriger Artikel

Martin Brundle: FIA muss bei Tracklimits mit härterer Hand vorgehen

Nächster Artikel

Verstöße gegen Finanzregeln: Binotto stellt Wolff-Aussagen klar

Verstöße gegen Finanzregeln: Binotto stellt Wolff-Aussagen klar
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Urheber Norman Fischer