präsentiert von:

Achter WM-Titel: Lewis Hamilton steht vor "größter Herausforderung"

Lewis Hamilton greift 2021 nach seinem achten WM-Titel und der sportlichen Unsterblichkeit, doch die Aufgabe wird schwer wie nie, glaubt er

Achter WM-Titel: Lewis Hamilton steht vor "größter Herausforderung"

Für Lewis Hamilton könnte 2021 das bedeutendste Jahr seiner bereits historischen Karriere werden. Setzt der Brite seine Regentschaft über die Königsklasse auch in diesem Jahr fort, krönt er sich am Jahresende mit dem achten WM-Titel zum alleinigen Rekordweltmeister. Es ist der wichtigste Rekord, den Hamilton noch nicht in Gänze sein Eigen nennt.

Die Motivation für diesen letzten Schritt ist groß bei Hamilton, doch der Mercedes-Pilot gibt zu, dass die Aufgabe immer schwieriger wird. "Immer wieder jedes Jahr zurückzukommen ist eine der größten Herausforderungen, die einem Sportler begegnen", sagt der 36-Jährige.

Kein Wunder, dass bei der Vertragsverlängerung zwischen Mercedes und Hamilton zunächst nur eine Laufzeit von einem Jahr ausgehandelt wurde. 2022 ändert sich in der Formel 1 ohnehin einiges, ob Hamilton dieses neue Kapitel mitschreiben will oder seine Geschichte nach diesem Jahr bereits mit einem Ende versieht, ist offen.

Hamilton und der schwierige Balanceakt

"Das Ziel ist immer, es zu versuchen und sich zu verbessern und nicht den Ball in Bereiche zu werfen, in denen man schon gut ist", erklärt er. Die Balance zu finden sei nicht einfach. "Sich auf die schwachen Bereiche zu fokussieren und in den anderen stark zu bleiben, das ist keine leichte Aufgabe", sagt er.

Schon lange ist Hamilton für die Formel 1 mehr als nur ein erfolgreicher Fahrer. Er nutzt die Popularität und Reichweite der Serie, um auf Missstände in verschiedenen Bereichen aufmerksam zu machen. Der Kampf gegen Rassismus und das Engagement für Diversität liegen Hamilton besonders am Herzen.

Sich gleichzeitig immer weiter an der sportlichen Spitze der Formel 1 zu halten, wird von Jahr zu Jahr schwieriger. "Mit deinem Ingenieur zu arbeiten, ist eine Herausforderung. Sie finden immer neue Wege der Zusammenarbeit. Es geht auch um Energie, um Fitness und mentale Stärke", zählt er auf.

Bei diesen "Schlüsselfaktoren" müsse man "auf allen Zylindern laufen", um die Ziele zu erreichen. "Wir sind als Athleten und Konkurrenten an der Kante. Wir sind immer an der Kante. Da ist es sehr schwierig, die Balance zu halten", sagt er.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Die BioNTech-Impfung in Bahrain und wie die Formel 1 damit umgeht

Vorheriger Artikel

Die BioNTech-Impfung in Bahrain und wie die Formel 1 damit umgeht

Nächster Artikel

Lance Stroll lobt neuen Teamkollegen: Sebastian Vettels Feedback "sehr klug"

Lance Stroll lobt neuen Teamkollegen: Sebastian Vettels Feedback "sehr klug"
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Fahrer Lewis Hamilton
Urheber Chris Lugert