Registrieren

Kostenlos registrieren

  • Direkt zu Deinen Lieblingsartikeln!

  • Benachrichtigungen für Top-News und Lieblingsfahrer verwalten

  • Artikel kommentieren

Motorsport Prime

Premium-Inhalte entdecken
Registrieren

Edition

Deutschland Deutschland

Alles nur wegen 2021? "Da stimme ich nicht zu", sagt Lewis Hamilton

Lewis Hamilton glaubt nicht, dass sich aus dem Saisonverlauf 2021 heraus erklären lässt, warum es in Spielberg zwischen Max Verstappen und Lando Norris gekracht hat

Alles nur wegen 2021? "Da stimme ich nicht zu", sagt Lewis Hamilton

"In der Vergangenheit gab es einige Kämpfe mit Lewis, die hätten härter bestraft werden müssen. Wenn man diese Dinge nicht richtig angeht, dann kommen sie zurück." So lautet die These von McLaren-Teamchef Andrea Stella zum Zwischenfall um Lando Norris und Max Verstappen beim Österreich-Grand-Prix.

Stella fühlte sich bei der rennentscheidenden Szene also stark an die Formel-1-Saison 2021 und an den Titelkampf zwischen Verstappen und Lewis Hamilton erinnert. Und er meint: Die Sportkommissare des Automobil-Weltverbands (FIA) hätten durch energischeres Eingreifen 2021 Situationen wie Spielberg 2024 verhindern können. Aber sieht das Hamilton selbst genauso?

In der Pressekonferenz vor dem Großbritannien-Grand-Prix 2024 in Silverstone (alle Einheiten hier im Formel-1-Liveticker verfolgen!) wurde der siebenmalige Weltmeister auf Stellas These angesprochen.

 

Hamiltons kompakte Antwort: "Da stimme ich nicht zu, nein."

Der Fragesteller wollte mehr und hakte nach: "Du stimmst nicht zu?" Aber Hamilton ließ sich nicht auf eine weitere Diskussion ein und sagte: "Nein. Das ist meine Antwort."

Ein drittes Mal probierte es der Journalist. Ob er seine Haltung vielleicht etwas ausführlicher erklären könne, fragte er Hamilton. Antwort: "Nein. Ich stimme da einfach nicht zu."

Wie Norris die Nachfrage zu Stella beantwortet

Damit war das Thema in der Pressekonferenz aber noch nicht abgeschlossen, denn die Frage wurde an Norris weitergereicht. Wie er dazu stehe, was sein McLaren-Teamchef gesagt habe, wollen Medienvertreter von Norris wissen.

Er sagt: "Ich bin mir sicher, Lewis hätte vor zwei oder drei Jahren noch zugestimmt. Hundert Prozent!" Hamilton selbst aber reagiert nicht auf diese Norris-Äußerung.

Deshalb macht Norris weiter und meint: "Da gab es auf jeden Fall ein paar Dinge. Es gab definitiv ein paar Momente. Und ich stehe immer zu dem, was Andrea sagt. Ich finde, er geht mit sehr viel Bedacht vor, wenn er Dinge sagt und wie er sie sagt. Deshalb glaube ich: Gewisse Teile davon sind wahr. Und ich stimme ihm zu."

Allerdings kämen "gewisse Dinge" im "Eifer des Gefechts" vielleicht anders rüber als gedacht, sagt Norris weiter. "Es kommt darauf an, was man wie betont und dergleichen. Das kann einen Unterschied machen. Aber insgesamt stimme ich Andrea zu."

Vorheriger Artikel Tracklimits: Österreich-Lösung kommt auch in Silverstone zur Anwendung
Nächster Artikel Formel-1-Technik 2024: Alle Updates der einzelnen Teams

Kostenlos registrieren

  • Direkt zu Deinen Lieblingsartikeln!

  • Benachrichtigungen für Top-News und Lieblingsfahrer verwalten

  • Artikel kommentieren

Motorsport Prime

Premium-Inhalte entdecken
Registrieren

Edition

Deutschland Deutschland