Formel 1
Formel 1
18 Apr.
Rennen in
42 Tagen
R
Portimao
02 Mai
Rennen in
56 Tagen
09 Mai
Nächstes Event in
59 Tagen
06 Juni
Rennen in
91 Tagen
13 Juni
Rennen in
98 Tagen
R
Le Castellet
27 Juni
Rennen in
112 Tagen
04 Juli
Nächstes Event in
115 Tagen
01 Aug.
Rennen in
147 Tagen
29 Aug.
Rennen in
175 Tagen
12 Sept.
Rennen in
189 Tagen
26 Sept.
Rennen in
203 Tagen
03 Okt.
Nächstes Event in
206 Tagen
10 Okt.
Rennen in
217 Tagen
24 Okt.
Rennen in
231 Tagen
R
Mexiko-Stadt
31 Okt.
Rennen in
238 Tagen
R
Sao Paulo
07 Nov.
Rennen in
245 Tagen
12 Dez.
Rennen in
280 Tagen
Details anzeigen:

Alpine: Zhou Chinas einzige Formel-1-Chance für 15 bis 20 Jahre

Alpine möchte mit Guanyu Zhou einen Chinesen in die Formel 1 bringen und hält ihn für die einzige Chance des Landes in der nächsten Generation

Alpine: Zhou Chinas einzige Formel-1-Chance für 15 bis 20 Jahre

Mit 1,4 Milliarden Menschen ist China das mit Abstand bevölkerungsreichste Land der Erde, einen Formel-1-Piloten hatte die Volksrepublik in den mehr als 70 Jahren des Sportes aber noch nicht. Mit Guanyu Zhou klopft nun erstmals ein aussichtsreicher Kandidat an die Tür zur Königsklasse. Doch dieser ist für die nächsten 15 bis 20 Jahre auch Chinas einzige Chance, sagt Alpines Nachwuchschef.

Mia Sharizman ist beim Renault-Nachfolger verantwortlich für die Juniorakademie, zu der 2021 fünf Fahrer in der Formel 2 und Formel 3 gehören. Einer von ihnen ist Zhou, der 2022 den Aufstieg in die Formel 1 schaffen möchte. Bei Virtuosi geht er in seine dritte Formel-2-Saison. Das Vorjahr schloss er bereits auf dem sechsten Gesamtrang ab.

"Im Fall von Zhou haben wir das Projekt vor drei Jahren mit dem Ziel gestartet, dass er nach diesen drei Jahren bereit für die Formel 1 ist", sagt Sharizman. "Es war immer ein Projekt, was einmalig in der Generation ist, vor allem für Zhou aus China."

Er ist überzeugt: "Wir werden in den kommenden 15 bis 20 Jahren niemals wieder einen chinesischen Fahrer sehen - sei es in der Formel 3, der Formel 4 oder der Formel 2. Das wollen wir vom Team, bei Renault und bei Alpine in der Zukunft aber bewerkstelligen."

 

In den vergangenen Jahren am nächsten dran war Qing-Hua Ma, der 2012 und 2013 insgesamt fünf Freie Trainings für HRT und Caterham bestreiten durfte. Mit Ho-Pin Tung stand zuvor ein weiterer Chinese als Testfahrer in den Reihen von BMW-Sauber (2007) und Renault (2010).

Zhou durfte jüngst Testfahrten in einem Renault von 2018 absolvieren und beim Young-Driver-Test in Abu Dhabi auch das aktuelle Auto fahren.

Für die kommende Saison strebt den Aufstieg an: "Wenn ich den Titel holen kann - und wir haben das Potenzial dafür -, dann kann ich ein Formel-1-Fahrer sein und bin auch bereit, ein Formel-1-Auto zu fahren", sagt er. "Das ist das Ziel für dieses Jahr: den Titel zu holen und einer der Kandidaten zu sein."

Guanyu Zhou

In Abu Dhabi durfte der Chinese am Young-Driver-Test teilnehmen

Foto: Motorsport Images

"Ein Titelkandidat zu sein, ist der Schlüssel. Wenn ich es nicht schaffe, soll es aber die Top 3 sein. Wir haben in den vergangenen Jahren gesehen, dass es Fahrer in den Top 3 der Formel 2 dann in die Formel 1 schaffen", so Zhou. "Wenn ich es schaffe, dann habe ich eine Chance aufzusteigen."

Alpine hatte bereits verkündet, auch mit anderen Teams zusammenarbeiten zu wollen, um seine Junioren unterzubringen.

Mit Bildmaterial von LAT.

geteilte inhalte
kommentare
#WeRaceAsOne-Kampagne geht weiter, Regenbogen-Logo verschwindet

Vorheriger Artikel

#WeRaceAsOne-Kampagne geht weiter, Regenbogen-Logo verschwindet

Nächster Artikel

Fernando Alonso: Kieferbruch und Operation nach Fahrradunfall

Fernando Alonso: Kieferbruch und Operation nach Fahrradunfall
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Fahrer Guanyu Zhou
Teams Alpine F1 Team
Urheber Norman Fischer