Apple & McLaren: Was ist dran?

geteilte inhalte
kommentare
Apple & McLaren: Was ist dran?
Jonathan Noble
Autor: Jonathan Noble
Übersetzung: Stefan Ehlen
22.09.2016, 11:44

Der US-amerikanische Technologie-Gigant Apple und die britische Traditionsmarke McLaren haben über eine Partnerschaft gesprochen, aber diese Gespräche sind inzwischen versandet.

Fernando Alonso, McLaren MP4-31
Fernando Alonso, McLaren MP4-31
Logo: McLaren
Fernando Alonso, McLaren MP4-31

Das ist einem McLaren-Statement zu entnehmen, das im Anschluss an die Berichte der Financial Times veröffentlicht wurde. Darin heißt es: "McLaren und Apple verhandeln nicht über ein potenzielles Investment."

"Natürlich bedeutet die Ausrichtung unserer Marke, dass wir regelmäßig vertrauliche Gespräche mit einer Vielzahl von Parteien führen. Aber dergleichen bleibt vertraulich."

Ein klares Dementi klingt anders. McLaren stellt hier lediglich klar: Zumindest derzeit sitzen Apple und McLaren nicht gemeinsam an einem Tisch, um über eine wie auch immer geartete Zusammenarbeit zu diskutieren.

Laut Informationen von Motorsport.com gab es diese Gespräche in der Vergangenheit aber sehr wohl. Eine Bestätigung dessen wird aber wahrscheinlich ausbleiben, weil die Angelegenheit vertraulich war.

So oder so: Das Interesse einer Marke wie Apple an der Formel 1 oder dem Formel-1-Umfeld dürfte die Branche genau verfolgt haben.

Nächster Formel 1 Artikel
Formel 1 in Singapur: Ferrari bestätigt Motor- und Getriebewechsel

Vorheriger Artikel

Formel 1 in Singapur: Ferrari bestätigt Motor- und Getriebewechsel

Nächster Artikel

Analyse: Hat Mercedes die 1.000-PS-Grenze geknackt?

Analyse: Hat Mercedes die 1.000-PS-Grenze geknackt?
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Teams McLaren Jetzt einkaufen
Urheber Jonathan Noble
Artikelsorte Analyse