Formel 1
Formel 1
28 März
Event beendet
R
Portimao
02 Mai
Rennen in
18 Tagen
09 Mai
Nächstes Event in
21 Tagen
R
06 Juni
Rennen in
53 Tagen
13 Juni
Rennen in
60 Tagen
R
Le Castellet
27 Juni
Rennen in
74 Tagen
04 Juli
Nächstes Event in
77 Tagen
01 Aug.
Rennen in
109 Tagen
29 Aug.
Rennen in
137 Tagen
26 Sept.
Rennen in
165 Tagen
03 Okt.
Nächstes Event in
168 Tagen
10 Okt.
Rennen in
179 Tagen
24 Okt.
Rennen in
193 Tagen
R
Mexiko-Stadt
31 Okt.
Rennen in
200 Tagen
R
Sao Paulo
07 Nov.
Rennen in
207 Tagen
12 Dez.
Rennen in
242 Tagen
Details anzeigen:
präsentiert von:

Aston-Martin-Launch im Video: Das waren die lustigsten Hoppalas!

Aston Martin möchte F1-Weltmeister werden, und Sebastian Vettel ist mittendrin - Im Video zeigen wir, was bei den nicht öffentlichen Medienrunden gesagt wurde

Aston-Martin-Launch im Video: Das waren die lustigsten Hoppalas!

Lawrence Stroll ist kein Mann für halbe Sachen. Was er anpackt, das macht er richtig. Das war beim Launch des Aston Martin AMR21 am Mittwoch in Gaydon offensichtlich. Als Testimonials für die Präsentation konnte sein PR-Team mit Bond-Darsteller Daniel Craig einen echten Hollywood-Superstar gewinnen, und mit Superbowl-Gewinner Tom Brady eine lebende Legende der NFL. Think big.

Während die meisten anderen Teams bisher auf Launches gesetzt haben, die bestenfalls das Prädikat "mittelmäßig aufregend" verdienen, fuhr Aston Martin zum Einstieg der Marke in die Formel 1 große Geschütze auf. Sogar moderiert wurde der Event von Gemma Arterton, dem Bond-Girl aus "Ein Quantum Trost". James Bond und Aston Martin, das gehört einfach zusammen.

Arterton war es dann auch, die ein bisschen unbeholfen wirkte, als sie nicht wusste, wer Technikchef Andrew Green eigentlich ist ("Who am I speaking to?") - eine der Szenen des Launches, die im 22-minütigen Analyse-Video auf dem YouTube-Kanal von Motorsport-Total.com zu sehen ist.

Christian Nimmervoll und Stefan Ehlen lassen den glamourös inszenierten Event von Aston Martin in ihrem Video-Kommentar noch einmal Revue passieren, amüsieren sich über die kleinen Hoppalas, analysieren die vollmundigen Zielsetzungen (P3 2021, Weltmeister in "drei bis fünf Jahren") von Sebastian Vettel und den Aston-Martin-Chefs und zeigen die besten Bilder des eleganten Boliden.

"Von diesem Tag habe ich schon lange geträumt", sagt Eigentümer Lawrence Stroll. "Ich war schon immer ein Autonarr, schon als Kind. Und ich habe die Rennfahrerei immer geliebt. Mein Traum war, eines Tages ein Formel-1-Team zu besitzen. Und mein zweiter Traum war, eine Aktienmehrheit an Aston Martin Lagonda zu erwerben. Heute geht es darum, diese beiden Träume zu verknüpfen."

Wer verpasst hat, wie das abgelaufen ist (oder ein bisschen tiefer ins Thema eintauchen möchte), der kann das jetzt mit dem Analyse-Video zum Launch mittels Mausklick auf das Video in diesem Artikel oder alternativ auch auf dem YouTube-Kanal von Motorsport-Total.com nachholen.

Mit Bildmaterial von Aston Martin.

geteilte inhalte
kommentare
Sebastian Vettel gegen Sprintrennen: "Das ergibt keinen Sinn!"

Vorheriger Artikel

Sebastian Vettel gegen Sprintrennen: "Das ergibt keinen Sinn!"

Nächster Artikel

Formel-1-Liveticker: Der Haas-Design-Launch in der Chronologie

Formel-1-Liveticker: Der Haas-Design-Launch in der Chronologie
Kommentare laden