Bernie Ecclestone: Lewis Hamilton ist nicht mehr die Nummer 1

Warum der frühere Formel-1-Boss Bernie Ecclestone glaubt, Lewis Hamilton habe seinen Status als absolute Nummer eins der Rennserie verloren

Bernie Ecclestone: Lewis Hamilton ist nicht mehr die Nummer 1

Lewis Hamilton gilt als bester Formel-1-Fahrer seiner Zeit. Mindestens. Doch der frühere Formel-1-Boss Bernie Ecclestone hält den siebenmaligen Weltmeister in der Saison 2021 nicht mehr für die absolute Nummer eins. Im Gespräch mit 'Bild' sagt Ecclestone auf die entsprechende Frage: "Nein, ich glaube, das ist er im Moment nicht."

Ecclestone begründet seine Meinung damit, dass bei technischer Chancengleichheit auch andere Formel-1-Fahrer siegfähig sein könnten. Er verweist auf die "Top-6-Fahrer" und sagt: "Sie können Lewis und Max [Verstappen] schlagen, wenn sie das entsprechende Auto haben."

Wer diese "Top-6-Fahrer" sind, das klärt Ecclestone nicht auf. Falls er sich auf den aktuellen WM-Zwischenstand bezieht, meint er neben Verstappen und Hamilton auf den Positionen eins und zwei noch Sergio Perez, Lando Norris, Valtteri Bottas und Charles Leclerc auf den weiteren Top-6-Plätzen (Stand: vor dem Österreich-Grand-Prix 2021 in Spielberg).

"Den richtigen Champion", sagt Ecclestone weiter, "zeichnet der Unterschied aus, dass er auch mit schwierigen Situationen zurechtkommt." Damit wolle er Hamilton aber nicht die Titelchance 2021 absprechen: "Man darf Lewis auf keinen Fall abschreiben." Ecclestone erwartet vielmehr einen "spannenden Zweikampf" zwischen Hamilton und Verstappen.

Hamilton ist mit 98 Siegen der erfolgreichste Formel-1-Fahrer überhaupt. 2020 ist er in der ewigen Siegrangliste an Michael Schumacher vorbeigezogen. Mit Schumacher teilt sich Hamilton den Rekord für die meisten WM-Titel in der Formel 1: sieben.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Williams erklärt kuriosen Funkspruch: "Sorry, Jungs, war das zu schnell?"

Vorheriger Artikel

Williams erklärt kuriosen Funkspruch: "Sorry, Jungs, war das zu schnell?"

Nächster Artikel

F1-Rennen Österreich 2021: Dominanter Sieg für Verstappen in Spielberg

F1-Rennen Österreich 2021: Dominanter Sieg für Verstappen in Spielberg
Kommentare laden