Bestätigt: Hülkenberg wird Ersatzfahrer für Aston Martin und Mercedes

Nico Hülkenberg übernimmt in der Formel-1-Saison 2021 nicht nur die Rolle des Experten bei ServusTV, sondern ist auch Ersatzfahrer für Aston Martin und Mercedes

Bestätigt: Hülkenberg wird Ersatzfahrer für Aston Martin und Mercedes

Ein Stammcockpit hat Nico Hülkenberg für die Formel-1-Saison 2021 nicht ergattert, doch der Deutsche ist trotzdem ein gefragter Mann. Wie er vor dem Auftaktrennen in Bahrain bei 'ServusTV' bestätigt hat, arbeitet Hülkenberg in diesem Jahr "als Ersatzfahrer für Aston Martin und bei ausgewählten Rennen auch für Mercedes".

Das bedeutet: Sollte zum Beispiel Sebastian Vettel bei Aston Martin oder Lewis Hamilton bei Mercedes ausfallen, die Teams hätten jeweils die Möglichkeit, Hülkenberg kurzfristig ins Auto zu setzen. Das "wird schwierig, realistischerweise", meint Mercedes-Teamchef Toto Wolff auf Nachfrage von 'Sky'. "Aber you never know."

Zusätzlich beschäftigt Mercedes die Testfahrer Stoffel Vandoorne und Nyck de Vries, auf die Aston Martin als Kundenteam theoretisch ebenfalls Zugriff hätte. Es stehen also genug Fahrer in der zweiten Reihe bereit.

"Das ist ein total undankbarer Job", sagt Wolff, "weil Nico Hülkenberg würde es verdienen, in der Formel 1 zu sein."

Hülkenberg hatte sich 2020 als Ersatzmann bei Racing Point bewährt, als er sowohl Sergio Perez (in Silverstone) als auch Lance Stroll (am Nürburgring) nach Coronavirus-Infektionen im Cockpit vertrat. Dabei erzielte Hülkenberg die Positionen sieben und acht.

Hülkenberg gibt Debüt als Formel-1-TV-Experte

Auf den langjährigen Formel-1-Stammfahrer warten 2021 aber noch weitere Aufgaben: Er ist beim neuen österreichischen Formel-1-Partner ServusTV als Experte tätig. "Ich habe dieses Jahr also ein bisschen eine Dreierrolle", sagt Hülkenberg selbst.

Zwischen 2010 und 2020 hat der 33-Jährige 178 Formel-1-Rennen absolviert, ohne allerdings einen Podestplatz zu erreichen. Sein bestes Einzelergebnis ist Platz vier, 2018 belegte er außerdem WM-Rang sieben in der Fahrerwertung. Hülkenberg fuhr bisher für Williams, Force India, Sauber, Renault und Racing Point. Weitere Statistiken in der Formel-1-Datenbank abrufen!

Gutierrez erhält "Business-Rolle" bei Mercedes

Neben Hülkenberg hat auch der langjährige Mercedes-Testfahrer Esteban Gutierrez eine neue Rolle erhalten: Er wurde zum Marken- und Businessbotschafter des Teams ernannt und soll künftig dem Management, der kaufmännischen Abteilung und dem Marketing zuarbeiten. Als Mexikaner soll Gutierrez vor allem "Geschäftsbeziehungen im lateinamerikanischen Markt" pflegen, so heißt es von Mercedes.

Gutierrez war 2013, 2014 und 2016 in der Formel 1 angetreten und hatte für Sauber und Haas sechs WM-Punkte erzielt. 2018 stieß er als Simulator-Testfahrer zu Mercedes.

Und jetzt freue er sich über den "Beginn des nächsten Kapitels in meiner Karriere", so sagt er selbst. Gutierrez spricht von einer "erweiterten Rolle bei Mercedes" und davon, "in allen Bereichen des Teams weitere Erfahrung" sammeln zu wollen. Es handle sich um eine "Business-Rolle", die laut Teamchef Toto Wolff darin besteht, "im gesamten Team zu wirken".

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
F1-Training Bahrain 2021: Sieben Fahrer, fünf Teams in 0,5 Sekunden!

Vorheriger Artikel

F1-Training Bahrain 2021: Sieben Fahrer, fünf Teams in 0,5 Sekunden!

Nächster Artikel

Red Bull mit erster Bestzeit: "Vielversprechend!"

Red Bull mit erster Bestzeit: "Vielversprechend!"
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Fahrer Nico Hülkenberg
Teams Mercedes , Aston Martin
Urheber Stefan Ehlen