Formel 1
Formel 1
28 Aug.
Event beendet
04 Sept.
Event beendet
11 Sept.
Event beendet
25 Sept.
Nächstes Event in
5 Tagen
R
Nürburgring
09 Okt.
Nächstes Event in
19 Tagen
23 Okt.
Nächstes Event in
33 Tagen
31 Okt.
Nächstes Event in
41 Tagen
13 Nov.
Nächstes Event in
54 Tagen
04 Dez.
Nächstes Event in
75 Tagen
R
Abu Dhabi
11 Dez.
Nächstes Event in
82 Tagen
Details anzeigen:

Bottas feiert 31. Geburtstag: Reset-Knopf für Belgien gedrückt

geteilte inhalte
kommentare
Bottas feiert 31. Geburtstag: Reset-Knopf für Belgien gedrückt
Autor:
Co-Autor: Christian Nimmervoll

Mercedes-Pilot Valtteri Bottas will in Belgien zurückschlagen und seinen WM-Träumen neues Leben verleihen - Wird er sich selbst zum 31. Geburtstag beschenken?

Valtteri Bottas hat noch nicht aufgegeben. An seinem Geburtstagswochenende in Belgien will der Finne die Enttäuschung des Spanien-Rennens vergessen und den Rückstand in der Fahrer-WM auf Lewis Hamilton verkürzen. Mittlerweile fehlen ihm 43 Punkte.

"Das war ein enttäuschendes Wochenende. Wir haben ein paar Rennen erlebt, in denen es nicht gut gelaufen ist für mich - weit entfernt von meinen Zielen." Nach dem starken Saisonauftakt in Österreich fiel der Finne immer weiter zurück, er konnte seither auch kein Rennen mehr gewinnen.

Mittlerweile findet er sich nur noch auf dem dritten Rang in der Meisterschaft wieder, Max Verstappen ist an Bottas vorbeigezogen. "Das ist natürlich enttäuschend, aber das Wichtigste ist, immer zurückzuschlagen, sich neu zu besinnen und auf den Reset-Knopf zu drücken."

Genau das habe Bottas in den vergangenen Tagen gemacht. "Ich konnte meine Batterien wieder auffüllen und mich von allem distanzieren." Daher bläst er nun zum erneuten Angriff, in Belgien möchte er die beste Version seiner selbst abrufen.

"Ich bin daher gut gelaunt und freue mich darauf, meinen Geburtstag auf einer der besten Rennstrecken der Welt im wohl besten Rennauto zu verbringen." Der Finne konnte allerdings noch nie auf der Ardennen-Achterbahn gewinnen, der letzte finnische Sieg durch Kimi Räikkönen liegt elf Jahre zurück.

 

"Das ist eine wahrlich ikonische Strecke, jeder mag den Kurs. Als Fahrer genießt man es, hier zu fahren. Und auch das Racing ist immer gut. Ich freue mich daher schon sehr." Besonders der zweite Sektor von Les Combes bis Stavelot sei "interessant".

"Dort kann man sehr viel Zeit gewinnen oder verlieren", weiß der 31-Jährige. Was erwartet er von diesem Wochenende? "Die Strecke ist komplett anders als die vergangenen, wo wir Reifenprobleme hatten, daher ist das schwierig zu sagen."

Die Temperaturen werden kühler ausfallen als zuletzt in Spanien, das könnte Mercedes in die Karten spielen. "Dennoch habe ich keine Zweifel, dass Red Bull wieder stark sein wird. Ihre Rennpace war sehr gut." Bottas glaubt gar, dass Max Verstappen eine "Gefahr" werden könnte am Sonntag.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

Carlos Sainz: Quali-Modus-Verbot könnte Racing Point einbremsen

Vorheriger Artikel

Carlos Sainz: Quali-Modus-Verbot könnte Racing Point einbremsen

Nächster Artikel

Mercedes-Bestzeit in Spa, aber: Max Verstappen ist dran!

Mercedes-Bestzeit in Spa, aber: Max Verstappen ist dran!
Kommentare laden