Bottas: Späte Vertragsgespräche könnten 2018 stören

geteilte inhalte
kommentare
Bottas: Späte Vertragsgespräche könnten 2018 stören
Autor: Norman Fischer
Co-Autor: James Newbold
15.03.2018, 08:39

Valtteri Bottas würde gerne schnell wissen, wie es für ihn bei Mercedes weitergeht, weil Vertragsgespräche die Konzentration auf das Sportliche stören könnten

Valtteri Bottas, Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1, Toto Wolff
Valtteri Bottas, Mercedes AMG F1 W09
Valtteri Bottas, Mercedes AMG F1 W09
Valtteri Bottas, Mercedes-AMG F1 W09
Valtteri Bottas, Mercedes AMG F1
Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1

Valtteri Bottas wünscht sich eine frühzeitige Klarheit über seine Zukunft im Mercedes-Team. Der Finne wurde 2017 als Nachfolger des überraschend zurückgetretenen Nico Rosberg für ein Jahr verpflichtet und erhielt im September die Verlängerung für eine weitere Saison. Damit steht Bottas aktuell ohne Vertrag für 2019 da, würde aber gerne so schnell wie möglich wissen, ob es für ihn weitergeht.

"Es hat keinen Sinn, die Dinge zu lange hinauszuzögern, weil man als Fahrer an eine Menge Sachen denken und sich fokussieren muss. Vertragsgespräche könnten da ein wenig störend sein", sieht er eine unklare Zukunft als Störfaktor für sportliche Leistungen. "Die Teams wissen das ebenfalls. Wenn die Zeit reif ist, werden wir daher versuchen eine Entscheidung zu treffen."

Allerdings dürfte Mercedes versuchen, die bestmögliche Wahl für sich zu treffen. Zwar sind mit Sebastian Vettel oder Max Verstappen bereits zwei Toppiloten bei der Konkurrenz unter Vertrag, doch Verstappens Teamkollege Daniel Ricciardo wäre nach aktuellen Stand noch verfügbar - oder man setzt auf einen aufstrebenden Mittelfeld-Piloten wie Esteban Ocon, der bereits zur Mercedes-Familie gehört.

Bottas weiß natürlich um die große Konkurrenz, die auf seinen Platz schielt, und dass er 2018 liefern muss, will er sein Cockpit behalten. Trotzdem fühlt er "null Druck und eine Menge Unterstützung" seitens Mercedes. Der Finne will auf seinem ersten Silberpfeil-Jahr aufbauen und diesmal Teamkollege Lewis Hamilton und den WM-Titel angreifen.

Und während Bottas' Zukunft noch im Unklaren liegt, ist eine Verlängerung mit seinem Teamkollegen nur eine Frage der Zeit. Hamilton könnte theoretisch unterschreiben, wann er möchte - und kündigt auch schon an, dass er seine Zukunft bei Mercedes sieht. "Ich hoffe das", sagt er auf die Frage, ob er noch ein paar Jahre beim Team verbringen möchte. "Es macht sogar noch mehr Spaß hier zu arbeiten als früher. Ich hoffe, dass ich weiter performen, mich verbessern und Spaß haben kann. Dann werde ich versuchen, weiterzumachen."

Nächster Formel 1 Artikel
Jean Todt sauer auf Motorenkritiker: "Alle haben zugestimmt"

Previous article

Jean Todt sauer auf Motorenkritiker: "Alle haben zugestimmt"

Next article

Toto Wolff: Beim Hypersoft geht es nur um's Überleben

Toto Wolff: Beim Hypersoft geht es nur um's Überleben

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Fahrer Lewis Hamilton Shop Now , Valtteri Bottas Shop Now
Teams Mercedes
Urheber Norman Fischer
Artikelsorte News