Valtteri Bottas "musste" Vettel bei F1-Rennen in Barcelona aufhalten

Mercedes-Pilot Valtteri Bottas hat zugegeben, dass es beim Grand Prix von Spanien "seine Aufgabe" und "Pflicht"gewesen sein, Sebastian Vettel aufzuhalten, damit Lewis Hamilton aufholen konnte.

Bottas spielte beim Sieg von Lewis Hamilton in Barcelona eine entscheidende Rolle, indem er Sebastian Vettel aufgehalten hatte, damit sein Teamkollege auf den Ferrari aufholen konnte, obwohl er auf den langsameren Medium-Reifen unterwegs war.

Vettel war von der Aktion nicht begeistert, Bottas erklärte aber, dass es für ihn selbstverständlich gewesen sei, da er dafür bezahlt werde, Mercedes zum Sieg zu verhelfen.

"Ich tat alles, was ich konnte, um Sebastian hinter mir zu halten, sodass er Zeit verlor. So ist das nun mal", sagte Bottas. "Das war zu diesem Zeitpunkt mein Job. Der Geschwindigkeitsunterschied war aber zu groß und schließlich kam er vorbei."

"Ich denke, ich habe dem Team heute definitiv geholfen. Ich hoffe, es hat einen Unterschied gemacht und zumindest haben wir es als Team geschafft, ein paar Punkte mehr zu holen als Ferrari und das ist gut. Es hätten aber viel mehr sein können, wenn wir beide starke Ergebnisse erzielt hätten."

Bottas war in Runde 38 mit einem Motorschaden ausgefallen, war zuvor aber bereits kurz nach dem Start mit Kimi Räikkönen kollidiert und hatte dabei seinen Mercedes ebenfalls beschädigt.

"Ich denke, der Start war gut, ich kam gut weg und habe schnell auf die Jungs vor mir aufgeholt. Dieses Mal hatte ich aber einfach keinen Platz", sagte Bottas über denn Unfall, der Räikkönens und Max Verstappens Rennen beendet hat.

"Ich habe nach einer Lücke geschaut, nach links zu fahren, aber es war nicht genug Platz. Ich versuchte, innen zu fahren, weil da ursprünglich eine Lücke war, dann machte Sebastian aber die Tür zu und ich hing hinter ihm fest."

"In Kurve 1 versuchte ich, innen zu bleiben. Natürlich versuchen die Jungs außen immer, zu überholen und ich denke, es war Pech, dass Kimi und ich kollidiert sind. Es war alles etwas zu eng und schade, was mit den Jungs danach passiert ist. Im Rennsport passiert das aber mitunter, wenn es eng wird. Man berührt sich."

"Ich habe versucht, meine Position zu halten und hatte das Gefühl, dass es nicht genügend Platz für 2 Autos gab, also war es sehr eng. Nach dem Kontakt hatte ich im 1. Stint wirklich zu kämpfen."

"Ich hätte auf dem Podium stehen sollen, daher ist es wirklich enttäuschend, aber wir sind das Risiko mit dem alten Motor eingegangen. Wir wussten, dass er schon viele Kilometer drauf hatte, aber das war die einzige Option, uns zu qualifizieren. Das passiert nun mal."

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 1
Veranstaltung Barcelona
Rennstrecke Circuit de Barcelona-Catalunya
Fahrer Valtteri Bottas
Teams Mercedes
Artikelsorte News
Tags barcelona, bottas, formel 1, mercedes, vettel