Brasilien vor Verschiebung des Formel-1-Rennens in Sao Paulo

In Brasilien glaubt man ganz fest an eine Austragung des Formel-1-Rennens und das vor vollen Tribünen - Grand Prix von Sao Paulo könnte anderen Termin bekommen

Brasilien vor Verschiebung des Formel-1-Rennens in Sao Paulo

Das Formel-1-Rennen in Brasilien könnte um eine Woche verschoben werden, soll aber ungeachtet der aktuellen Coronalage auf jeden Fall stattfinden. Das sind die Erkenntnisse einer Pressekonferenz mit Sao Paulos Gouverneur Joao Doria und Sao Paulos Bürgermeister Ricardo Nunes am gestrigen Montag.

Aktuell ist der Sao-Paulo-Grand-Prix, wie er seit diesem Jahr offiziell heißt, für den 7. November vorgesehen und bildet den Abschluss des vierten Tripleheaders in Austin, Mexiko-Stadt und Sao Paulo. Als neuer Termin ist der 14. November anvisiert.

Das könnte zum einen den ungeliebten Tripleheader auflösen und wäre zum anderen näher am brasilianischen Feiertag am Montag (15.), wovon sich die Stadt ein erhöhtes wirtschaftliches Potenzial verspricht. Eine Entscheidung soll spätestens am 26. August fallen.

"Die Chancen stehen 50 zu 50. Es ist ein Puzzle, aber wir werden darum kämpfen", sagt Promoter Alan Adler. Und er fügt an: "Ich kann sagen, dass es keine Chance gibt, dass der Sao-Paulo-Grand-Prix abgesagt werden wird. Das ist bestätigt."

Zuletzt hatte es immer wieder Gerüchte gegeben, dass das Rennen von Interlagos zum zweiten Mal in Folge aufgrund der Coronapandemie abgesagt werden muss. Brasilien gehört zu den Ländern, die am härtesten von Pandemie getroffen wurden.

"Keine Chance", sagt Doria über eine mögliche Absage. "Nur wenn es eine katastrophale Situation gibt oder sonst etwas Unerwartetes passiert. Wir sind sehr gelassen, was die Durchführung angeht. Ich muss einfach nur das Datum bestätigen, und aktuell ist es der 7. November."

Der Ticketverkauf für den Grand Prix ist bereits gestartet. Brasilien hofft sogar auf eine Zuschauerkapazität von 100 Prozent.

Zudem haben die Verantwortlichen bestätigt, dass in Brasilien das dritte Sprintrennen nach Silverstone und Monza stattfinden soll.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Mattia Binotto: Ferrari hat die beste Fahrerpaarung der Formel 1

Vorheriger Artikel

Mattia Binotto: Ferrari hat die beste Fahrerpaarung der Formel 1

Nächster Artikel

Alfa Romeo optimistisch: Können auch große Namen überzeugen!

Alfa Romeo optimistisch: Können auch große Namen überzeugen!
Kommentare laden