Formel 1
Formel 1
03 Juli
-
05 Juli
Event beendet
10 Juli
-
12 Juli
Event beendet
17 Juli
-
19 Juli
Event beendet
31 Juli
-
02 Aug.
Event beendet
07 Aug.
-
09 Aug.
FT1 in
3 Tagen
14 Aug.
-
16 Aug.
Nächstes Event in
10 Tagen
28 Aug.
-
30 Aug.
Nächstes Event in
24 Tagen
04 Sept.
-
06 Sept.
Nächstes Event in
31 Tagen
R
Mugello
11 Sept.
-
13 Sept.
Nächstes Event in
38 Tagen
25 Sept.
-
27 Sept.
Nächstes Event in
52 Tagen
R
Nürburgring
09 Okt.
-
11 Okt.
Nächstes Event in
66 Tagen
23 Okt.
-
25 Okt.
Nächstes Event in
80 Tagen
R
31 Okt.
-
01 Nov.
Nächstes Event in
88 Tagen
Details anzeigen:

Carlos Sainz: Bin in Gedanken noch nicht bei Ferrari

geteilte inhalte
kommentare
Carlos Sainz: Bin in Gedanken noch nicht bei Ferrari
Autor:
11.07.2020, 11:27

McLaren-Fahrer Carlos Sainz verneint, im Umgang mit seinem künftigen Team Ferrari auf der Strecke schon an seine sportliche Zukunft zu denken

Dem neuen Arbeitgeber bloß nicht in die Parade fahren? Davon will McLaren-Fahrer Carlos Sainz nichts wissen. Der spanische Rennfahrer versichert "ehrlich": Für ihn sei Ferrari ein Gegner wie jeder andere auch. "Wenn du im Auto sitzt, dann gibst du alles", sagt Sainz. "Und ich denke noch nicht an 2021."

Ob er sich angesichts der schwachen Form von Ferrari aber nicht schon gefragt habe, ob sein Wechsel dorthin wirklich eine gute Idee sei? Sainz winkt ab: "Ferrari war immer an der Spitze der Formel 1 vertreten und ich bin zuversichtlich, dass sie wieder dorthin zurückfinden, früher als später." Er habe sich aber "noch nicht" mit der möglichen Ferrari-Form für 2021 beschäftigt, so meint er.

Fotostrecke
Liste

Carlos Sainz Jr., McLaren in the press conference

Carlos Sainz Jr., McLaren in the press conference
1/9

Foto: FIA

Carlos Sainz Jr., McLaren MCL35

Carlos Sainz Jr., McLaren MCL35
2/9

Foto: Andy Hone / Motorsport Images

Carlos Sainz Jr., McLaren MCL35

Carlos Sainz Jr., McLaren MCL35
3/9

Foto: Charles Coates / Motorsport Images

Carlos Sainz Jr., McLaren MCL35

Carlos Sainz Jr., McLaren MCL35
4/9

Foto: Glenn Dunbar / Motorsport Images

Carlos Sainz Jr., McLaren MCL35, leaves the garage

Carlos Sainz Jr., McLaren MCL35, leaves the garage
5/9

Foto: Glenn Dunbar / Motorsport Images

Carlos Sainz Jr., McLaren MCL35

Carlos Sainz Jr., McLaren MCL35
6/9

Foto: Mark Sutton / Motorsport Images

Carlos Sainz Jr., McLaren MCL35

Carlos Sainz Jr., McLaren MCL35
7/9

Foto: Steven Tee / Motorsport Images

Carlos Sainz Jr., McLaren MCL35

Carlos Sainz Jr., McLaren MCL35
8/9

Foto: Glenn Dunbar / Motorsport Images

Carlos Sainz Jr., McLaren MCL35

Carlos Sainz Jr., McLaren MCL35
9/9

Foto: Steven Tee / Motorsport Images

"Derzeit genieße ich die Saison 2020, McLaren hat Fortschritte gemacht. Und freue ich mich, auf der Strecke gegen [Ferrari] kämpfen zu können", sagt Sainz.

Den Vorwurf, er könnte im direkten Zweikampf mit den aktuellen Ferrari-Fahrern Charles Leclerc und Sebastian Vettel zu sanft umspringen, will er nicht stehen lassen. Im ersten Saisonrennen, so erklärt er, wolle man eben nicht zu viel riskieren.

"Nach sieben Monaten ohne Rennen, da gehst du mit einer gewissen Vorsicht in das erste Rennen. Du weißt, es werden Dinge passieren. Und du musst auch aufpassen, nichts Verrücktes anzustellen", sagt Sainz.

"Ansonsten habe ich nicht darüber nachgedacht, dass ich gegen Sebastian oder Charles gefahren bin. Ich habe ja früher schon meine Nase bei Charles und Lando reingehalten. Das wird sich nicht ändern."

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

F1 Spielberg 2020: Abschlusstraining wegen Regens abgesagt

Vorheriger Artikel

F1 Spielberg 2020: Abschlusstraining wegen Regens abgesagt

Nächster Artikel

Ferrari: Vettel & Leclerc wussten, "dass sie etwas falsch gemacht haben"

Ferrari: Vettel & Leclerc wussten, "dass sie etwas falsch gemacht haben"
Kommentare laden