Charles Leclerc hat sich zum zweiten Mal mit dem Coronavirus infiziert

Hiobsbotschaft für Charles Leclerc: Nach der Rückkehr aus Abu Dhabi wurde der Ferrari-Pilot positiv auf COVID-19 getestet, hat aber milde Symptome

Charles Leclerc hat sich zum zweiten Mal mit dem Coronavirus infiziert

Charles Leclerc ist nach seiner Rückkehr vom Grand Prix von Abu Dhabi positiv auf COVID-19 getestet worden. Für den Ferrari-Piloten ist es bereits die zweite Infektion, nachdem er Anfang des Jahres schon einmal positiv getestet worden war.

Sein Team bestätigte den Corona-Fall auf Twitter und schrieb dort: "In Übereinstimmung mit den von der FIA und dem Team vorgeschriebenen Protokollen wurde Charles nach seiner Rückkehr aus Abu Dhabi getestet. Er fühlt sich derzeit gut, hat leichte Symptome und wird sich zu Hause selbst isolieren."

Leclerc selbst hat sich in den sozialen Medien noch nicht über sein positives Testergebnis geäußert, Ferraris Tweet aber geteilt. In seinem letzten Post vom Mittwoch hieß es, dass er nach Maranello fahre, um sich auf die Formel-1-Saison 2022 vorzubereiten.

 

Der Monegasse litt auch unter leichten Symptomen, als er sich im Januar mit dem Virus infizierte. Er ist der nächste Betroffene in einer Reihe von Infektionen, die jüngst bekannt wurden. So fehlte Haas-Pilot Nikita Masepin beim Saisonfinale am Sonntag, nachdem er kurz zuvor positiv auf das Virus getestet worden war.

Williams-Teamchef Jost Capito konnte nicht zum Grand Prix von Saudi-Arabien, dem vorletzten Saisonrennen in der Woche vor Abu Dhabi reisen, weil auch er sich infiziert hatte.

In der Saison 2020 waren mehrere Fahrer betroffen: George Russell hatte beim Grand Prix von Sachir seinen ersten Einsatz für Mercedes, nachdem Lewis Hamilton erkrankt war.

Mit Blick auf den Zeitplan für das nächste Jahr gab Steve Nielsen, der sportliche Leiter der Formel 1 zu, dass er "besorgt" über die möglichen Auswirkungen einer Rückkehr der strengeren COVID-19-Beschränkungen sei. Das Auftauchen der Omicron-Variante hat dazu geführt, dass Länder einige Beschränkungen wieder einführten.

Derweil ist die Zahl der Fälle im Vereinigten Königreich sprunghaft angestiegen. So wurde am Donnerstag ein Rekord von 88.376 neuen positiven Testergebnissen verzeichnet.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Red Bull: Vorzeitige Vertragsverlängerung mit Max Verstappen?
Vorheriger Artikel

Red Bull: Vorzeitige Vertragsverlängerung mit Max Verstappen?

Nächster Artikel

Jean Todt: Abwesendes Mercedes-Team verdient "mehr Anerkennung"

Jean Todt: Abwesendes Mercedes-Team verdient "mehr Anerkennung"
Kommentare laden