Formel 1
Formel 1
18 Apr.
Rennen in
40 Tagen
R
Portimao
02 Mai
Rennen in
54 Tagen
09 Mai
Nächstes Event in
57 Tagen
06 Juni
Rennen in
89 Tagen
13 Juni
Rennen in
96 Tagen
R
Le Castellet
27 Juni
Rennen in
110 Tagen
04 Juli
Nächstes Event in
113 Tagen
01 Aug.
Rennen in
145 Tagen
29 Aug.
Rennen in
173 Tagen
12 Sept.
Rennen in
187 Tagen
26 Sept.
Rennen in
201 Tagen
03 Okt.
Nächstes Event in
204 Tagen
10 Okt.
Rennen in
215 Tagen
24 Okt.
Rennen in
229 Tagen
R
Mexiko-Stadt
31 Okt.
Rennen in
236 Tagen
R
Sao Paulo
07 Nov.
Rennen in
243 Tagen
12 Dez.
Rennen in
278 Tagen
Details anzeigen:

Christian Horner: Red Bulls große Chance kommt erst 2022

Christian Horner weiß, dass Red Bulls Chance auf den Titel wohl erst 2022 kommt, will aber 2021 noch nicht abschreiben, weil er durchaus Möglichkeiten sieht

Christian Horner: Red Bulls große Chance kommt erst 2022

Max Verstappen zum jüngsten Formel-1-Weltmeister zu machen, von dem Vorhaben kann sich Red Bull so langsam verabschieden. 77 Punkte Rückstand zur WM-Gesamtwertung hat der Niederländer in der WM bereits auf Lewis Hamilton, müsste den Titel allerdings in dieser Saison unbedingt gewinnen, wenn er sich den Rekord holen möchte.

Bei Red Bull hat man den Traum vom Titel aber so langsam abgeschrieben - und weil man 2021 im Grunde mit den gleichen Autos fährt den Titel für die kommende Saison gleich mit. "2022 kommt die große Chance", weiß Teamchef Christian Horner, dass das neue Reglement in zwei Jahren die Möglichkeit bietet, die Kräfteverhältnisse zu wandeln.

Allerdings will er auch 2021 noch nicht ganz außer Acht lassen: "Es gibt zwar viele Teile, die mitgenommen werden, aber wenn wir mehr Potenzial in unserem Auto freisetzen und es effektiv entwickeln, dann können wir die Lücke natürlich verringern", sagt er.

Daher will man auch die Entwicklung des aktuellen Autos noch nicht ruhen lassen. "Das Auto ist natürlich die Basis für das kommende Jahr", erklärt Horner. "Vermutlich werden rund 60 Prozent davon mitgenommen. Von daher arbeiten wir natürlich sehr hart, um alles zu verstehen und weitere Performance herauszukitzeln."

"Drei Monate voll harter Entwicklung liegen noch vor uns, und das ganze Team ist fokussiert darauf", so der Teamchef.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Fernando Alonso: "Ich bin der Spinner in meiner Familie"

Vorheriger Artikel

Fernando Alonso: "Ich bin der Spinner in meiner Familie"

Nächster Artikel

Helmut Marko: Albon-Ablöse steht "im Moment" nicht zur Debatte

Helmut Marko: Albon-Ablöse steht "im Moment" nicht zur Debatte
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Teams Red Bull Racing
Urheber Norman Fischer