Cockpitschutz Halo kommt frühestens 2018 in die Formel 1

geteilte inhalte
kommentare
Cockpitschutz Halo kommt frühestens 2018 in die Formel 1
Jonathan Noble
Autor: Jonathan Noble
Übersetzung: Stefan Ehlen
28.07.2016, 16:54

Die Entscheidung ist gefallen: Der umstrittene Cockpitschutz Halo wird frühestens in der Formel-1-Saison 2018 verbindlich eingeführt.

Sebastian Vettel, Ferrari SF16-H, mit dem Cockpitschutz Halo 2
Pierre Gasly, Red Bull Racing RB12, Testfahrer, mit Halo
Halo 2 am Ferrari SF16-H
Sebastian Vettel, Ferrari SF16-H, mit Halo 2
Sebastian Vettel, Ferrari SF16-H mit dem Halo-Cockpitschutz

Das ist das Ergebnis des Gipfeltreffens in Genf, wo die Strategiegruppe der Formel 1 am Donnerstag zu Beratungen zusammenkam.

Allerdings sollen sich sowohl Formel-1-Chef Bernie Ecclestone als auch einige Teams gegen eine Einführung von Halo zur Formel-1-Saison 2017 ausgesprochen haben. Vielmehr hat man sich nun darauf verständigt, den Cockpitschutz nicht vor 2018 einzusetzen.

Eine offizielle Bestätigung dieses Beschlusses seitens des Automobil-Weltverbands (FIA) steht noch aus.

Nächster Formel 1 Artikel
Fotostrecke: So sieht die Formel 1 mit Halo aus

Vorheriger Artikel

Fotostrecke: So sieht die Formel 1 mit Halo aus

Nächster Artikel

Button über Verstappen: Richtungswechsel beim Bremsen, das geht gar nicht

Button über Verstappen: Richtungswechsel beim Bremsen, das geht gar nicht
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Urheber Jonathan Noble
Artikelsorte News