Formel 1
Formel 1
02 Juli
-
05 Juli
Nächstes Event in
34 Tagen
16 Juli
-
19 Juli
Nächstes Event in
48 Tagen
30 Juli
-
02 Aug.
Nächstes Event in
62 Tagen
27 Aug.
-
30 Aug.
Nächstes Event in
90 Tagen
03 Sept.
-
06 Sept.
Nächstes Event in
97 Tagen
17 Sept.
-
20 Sept.
Nächstes Event in
111 Tagen
24 Sept.
-
27 Sept.
Nächstes Event in
118 Tagen
08 Okt.
-
11 Okt.
Nächstes Event in
132 Tagen
22 Okt.
-
25 Okt.
Nächstes Event in
146 Tagen
R
Mexiko-Stadt
29 Okt.
-
01 Nov.
Nächstes Event in
153 Tagen
12 Nov.
-
15 Nov.
Nächstes Event in
167 Tagen
26 Nov.
-
29 Nov.
Nächstes Event in
181 Tagen
Details anzeigen:

Corona-Regelung: Belgien-Grand-Prix 2020 in Spa ausgeschlossen?

geteilte inhalte
kommentare
Corona-Regelung: Belgien-Grand-Prix 2020 in Spa ausgeschlossen?
Autor:
Co-Autor: Filip Cleren
16.04.2020, 09:58

Aufgrund eines Veranstaltungsverbots in Belgien bis Ende August 2020 kann das Formel-1-Rennen in Spa-Francorchamps womöglich nicht stattfinden

Bis 31. August 2020 sind in Belgien alle Großveranstaltungen verboten. Das hat die belgische Premierministerin Sophie Wilmes am Mittwoch als Reaktion auf die anhaltende Coronavirus-Krise als neue Maßnahme verkündet. Und das betrifft auch die Formel 1: Spa-Francorchamps soll am 30. August den Belgien-Grand-Prix veranstalten.

Was das Veranstaltungsverbot aber genau bedeutet, das ist Stijn de Boever als kommerziellem Leiter des Belgien-Grand-Prix noch nicht ganz klar. Auf Nachfrage von 'Motorsport.com' meint er: "Was genau ist eine Großveranstaltung? Reden wir von 500, von 3.000 oder [zum Beispiel] von 5.000 Personen?"

So oder so: Das Formel-1-Rennen in Spa mit zuletzt rund 250.000 Vor-Ort-Zuschauern pro Jahr dürfte in genau diese Kategorie von Veranstaltungen fallen, die von der neuen Regelung betroffen sind. Aktuelle Motorsport-Absagen und -Verschiebungen im Corona-Ticker abrufen!

Spa: Neuer Termin oder "Geisterrennen"?

"Wir haben natürlich von der Entscheidung gehört", sagt de Boever. "Die Gesundheit der Öffentlichkeit steht an erster Stelle."

Für ihn und sein Team werde es nun darum gehen, die Tragweite der neuen Richtlinie zu verstehen. "In den kommenden Tagen werden wir viele Fragen stellen und unsere Optionen abwägen", erklärt er.

Zu diesen "Optionen" zählen sowohl eine Verschiebung des Rennens auf ein anderes Datum, aber auch ein "Geisterrennen" ohne Publikum am ursprünglichen Termin - sofern die belgischen Bestimmungen das zulassen würden.

Belgien will Renngebühr neu verhandeln

De Boever gibt zu bedenken: "Auch ohne Zuschauer hätten wir viele Leute vor Ort, nur um die Veranstaltung durchführen zu können. Sicher erscheint mir daher nur: Am anvisierten Termin wird das Formel-1-Rennen nicht mit vielen Menschen vor Ort absolviert."

Alles Weitere müssten die Rennverantwortlichen nun mit den Behörden klären - und mit der Formel 1, die eine hohe Antrittsgebühr verlangt. Eben diese könnte Spa bei einem Grand Prix ohne Zuschauer und damit ohne Ticketeinnahmen neu verhandeln.

De Boever nennt das "eine Option", die "natürlich" einer "anderen finanziellen Grundlage" bedürfe. Er hofft auf einen Konsens: "Die Formel 1 muss ja ebenfalls überleben. Sie brauchen ihre Rennen."

In Spa befasse man sich nun mit den diversen Szenarien. "Wir hoffen, schon bald weitere Antworten zu haben", sagt de Boever.

Mit Bildmaterial von LAT.

Verstappen zu Mercedes? "Dürfte finanziell schwierig werden"

Vorheriger Artikel

Verstappen zu Mercedes? "Dürfte finanziell schwierig werden"

Nächster Artikel

Ricciardo: Leclerc ist "die verspätete Version von Bianchi" bei Ferrari

Ricciardo: Leclerc ist "die verspätete Version von Bianchi" bei Ferrari
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Event Spa Tickets
Urheber Stefan Ehlen