Damon Hill: Demofahrt im Weltmeister-Lotus von Vater Graham

geteilte inhalte
kommentare
Damon Hill: Demofahrt im Weltmeister-Lotus von Vater Graham
12.04.2019, 11:57

Damon Hill durfte in China einen Lotus 49B fahren, mit dem sein Vater Graham 1968 seinen zweiten Formel-1-Titel einfahren konnte

Fotostrecke
Liste

Damon Hill im Lotus 49B

Damon Hill im Lotus 49B
1/10

Foto: Jerry Andre / Sutton Images

Damon Hill im Lotus 49B

Damon Hill im Lotus 49B
2/10

Foto: Mark Sutton / Sutton Images

Sein Vater Graham gewann in dem Boliden den Großen Preis von Monaco 1969.

Damon Hill im Lotus 49B

Damon Hill im Lotus 49B
3/10

Foto: Mark Sutton / Sutton Images

Das Chassis R10 wurde auch von Jochen Rindt und Emerson Fittipaldi gefahren.

Damon Hill im Lotus 49B

Damon Hill im Lotus 49B
4/10

Foto: Zak Mauger / LAT Images

Letztmalig kam dieses Auto 1970 in Österreich zum Einsatz.

Damon Hill im Lotus 49B

Damon Hill im Lotus 49B
5/10

Foto: Mark Sutton / Sutton Images

"Es hat viel Spaß gemacht", erklärt Hill gegenüber 'Motorsport.com'.

Damon Hill im Lotus 49B

Damon Hill im Lotus 49B
6/10

Foto: Steven Tee / LAT Images

"Das Einsteigen ist sehr speziell, weil das Lenkrad nicht abgeht", verrät Hill.

Damon Hill im Lotus 49B

Damon Hill im Lotus 49B
7/10

Foto: Mark Sutton / Sutton Images

"Ich bin auch schon vorher [Lotus] 49er gefahren. Aber ich habe sie nie gepusht."

Damon Hill im Lotus 49B

Damon Hill im Lotus 49B
8/10

Foto: Zak Mauger / LAT Images

Hill ist die Autos seines Vaters in der Vergangenheit schon häufiger gefahren.

Damon Hill im Lotus 49B

Damon Hill im Lotus 49B
9/10

Foto: Mark Sutton / Sutton Images

Der Lotus war das einzige klassische Formel-1-Auto, das am Freitag anlässlich der Feierlichkeiten zum 1.000. Rennen auf der Strecke war.

Damon Hill im Lotus 49B

Damon Hill im Lotus 49B
10/10

Foto: Steven Tee / LAT Images

Ebenfalls mit dabei waren Mario Isola von Pirelli und Formel-1-Boss Chase Carey.

"Vorsichtsmaßnahme": Ferrari reagiert in China auf Leclerc-Defekt

Vorheriger Artikel

"Vorsichtsmaßnahme": Ferrari reagiert in China auf Leclerc-Defekt

Nächster Artikel

Reifen und Frontflügel: Haas-Probleme gehen in China weiter

Reifen und Frontflügel: Haas-Probleme gehen in China weiter
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Hier verpasst Du keine wichtige News