Formel 1
Formel 1
17 Juli
Event beendet
14 Aug.
FT3 in
18 Stunden
:
17 Minuten
:
13 Sekunden
28 Aug.
Nächstes Event in
13 Tagen
04 Sept.
Nächstes Event in
20 Tagen
R
Mugello
11 Sept.
Nächstes Event in
27 Tagen
25 Sept.
Nächstes Event in
41 Tagen
R
Nürburgring
09 Okt.
Nächstes Event in
55 Tagen
23 Okt.
Nächstes Event in
69 Tagen
31 Okt.
Nächstes Event in
77 Tagen
Details anzeigen:

Damon Hill: Hamilton kann Schumachers Rekord "definitiv" einstellen

geteilte inhalte
kommentare
Damon Hill: Hamilton kann Schumachers Rekord "definitiv" einstellen
Autor:
Co-Autor: Erwin Jaeggi
10.11.2019, 07:06

Der frühere Erzrivale von Michael Schumacher glaubt, Lewis Hamilton kann dessen Allzeitbestmarke von sieben Formel-1-Weltmeisterschaften ebenfalls erreichen

Vor 25 Jahren unterlag er Michael Schumacher in ihrem ersten Titelkampf überhaupt. Nun glaubt Damon Hill: Mit Lewis Hamilton gibt es einen Formel-1-Fahrer, der die Rekorde Schumachers nicht nur einstellen, sondern sogar übertreffen kann.

Hamiltons sechster WM-Titelgewinn in diesem Jahr sei schon "phänomenal" gewesen, meint Hill. "Er hat jede Erwartung, die von außen oder von ihm selbst an ihn gestellt wurde, noch übertroffen. Und jetzt liegt Michaels Rekord definitiv in Reichweite."

Ein Titel fehlt noch, dann käme Hamilton ebenfalls auf sieben Meisterschaften und stünde damit auf einer Stufe mit dem Formel-1-Rekordchampion. "Das dürfte als Ziel und als Motivation absolut herausragend sein", sagt Hill.

Wird Bottas zum Spielverderber?

Und Hamilton hat mindestens einen Anlauf: Sein aktueller Vertrag mit Mercedes läuft noch bis Ende 2020, umfasst also eine weitere Formel-1-Saison. Theoretisch könnte das reichen, um Schumachers Bestleistung zu egalisieren.

Was aber, wenn es teamintern jemanden gibt, der Hamilton in die Quere kommt? Hill glaubt an die Chance von Valtteri Bottas und meint: "Er könnte nächstes Jahr noch mehr eine Bedrohung für Lewis darstellen." Der Ex-Champion relativiert seine Aussage aber sofort: "Keine Bedrohung, aber eine Herausforderung."

Bottas habe sich in der Saison 2019 bereits gesteigert, indem er "etwas Speed" gefunden habe. "Er verfügt jetzt auch über mehr Selbstvertrauen und mehr Motivation, hat etwas mehr Erfahrung", so Hill.

Weitere Artikel :

"Valtteri befindet sich nun auch seit ein paar Jahren im Team und dürfte wissen, wo er sich vielleicht Vorteile erarbeiten kann. Ich bin mir [daher] sicher, er wird wirklich alles versuchen", sagt Hill. "Lewis ist aber halt eine harte Nuss."

Mit Bildmaterial von LAT.

Claire Williams "hocherfreut" über neue Formel-1-Regeln

Vorheriger Artikel

Claire Williams "hocherfreut" über neue Formel-1-Regeln

Nächster Artikel

Andreas Seidl: McLaren-Boxenstopps müssen besser werden

Andreas Seidl: McLaren-Boxenstopps müssen besser werden
Kommentare laden